Alle Reviews


Sharkoon Skiller MECH SGK1

Mechanische Tastatur mit viel Potenzial zum kleinen Preis

Das Sharkoon Skiller MECH SGK1 ist mechanisches Gaming-Keyboard mit Switches von Kailh, weißer und einstellbarer Hintergrundbeleuchtung, Oberfläche aus Alu-Legierung und einer festen Handballenauflage. Software benötigt man nicht für diese Tastatur – einfach einstecken und loslegen. Wie die Sharkoon Skiller MECH SGK1 insgesamt abschneidet, klärt der Praxistest.

nerdytec Couchmaster Cycon im Test

Bequemes Couch-Gaming der nächsten Generation

Nerdytec bietet mit dem Couchmaster Cycon ein äußerst interessantes Gaming-Zubehör an. Damit kann man auf dem Sofa mit einem Gaming-Laptop oder Tastatur & Maus so ergonomisch und präzise zocken wie am Schreibtisch. Wir haben den Praxistest gemacht und das rund 160 Euro kostende Couchmaster Cycon in etlichen Gaming-Sessions auf die Probe gestellt.

Anzeige

Nanoxia CoolForce 1

Gedämmtes Gehäuse mit leisen Lüftern & Steuerung für 80€

Das Nanoxia CoolForce 1 ist dank Dämmmaterial und drei leisen Lüftern plus Steuerung nicht nur auf die Reduzierung der Lautstärke getrimmt, sondern auch innen flexibel. Die HDDs werden einzeln verbaut und die entsprechenden Halterungen sind einzeln entfernbar. Neben USB 3.0 ist sogar schon ein USB 3.1 Typ-C Frontanschluss verbaut. Hartware macht den Praxistest.

NZXT S340 Elite

Gehäuse mit großem Hartglasfenster, für VR-System vorbereitet

Das NZXT S340 Elite baut auf dem älteren Source 340 auf, besitzt aber einige interessante Änderungen und Erweiterungen, z.B. die für eine VR-Brille ausgelegten Frontanschlüsse und eine große, teilweise getönte Seitenscheibe. Geblieben sind u.a. das gute Kabelmanagement und das untere Fach für Netzteil und Festplatten. Lohnt sich der Kaufpreis von knapp 100 Euro?

BitFenix Aurora

Gehäuse mit zwei Seitenteilen aus Glas für ca. 100 Euro

Das BitFenix Aurora besitzt nicht nur ein Seitenfenster, auch die andere Seite besteht aus Glas für eine ausgewogene Optik. Passend gibt es dazu eine Beleuchtung für SSDs, die sogar „Aura ready“ für ASUS-Mainboards ist. Es gibt viel Platz für Hardware und ein modularer Aufbau der Massenspeicher ist möglich. Weitere Details gibt es im Praxistest von Hartware.

Rock Band Rivals

Neue Band-In-A-Box beglückt nun auch Europa

„Rock Band“ feierte 2007 seinen Einstand auf PlayStation 3 und Xbox 360. Nach etlichen Fortsetzungen folgte eine lange Pause, da das Genre der Musikspiele seinen Zenit überschritten hatte. 2015 legte Harmonix mit „Rock Band 4“ nach und jetzt ist die Erweiterung „Rock Band Rivals“ erschienen. Im Test haben wir uns das Spiel und die neuen Instrumente genauer angesehen.

be quiet! Dark Base Pro 900

High-End Gehäuse kühlt gut, erlaubt flexible Hardware-Anordnung

Das be quiet! Dark Base Pro 900 bietet viele Features wie z.B. Flexibilität beim Hardware-Einbau und leisen Betrieb durch drei 140-mm-Lüfter mit Steuerung sowie gute Kühlleistung plus Wakü-Optionen. Die Pro-Version glänzt auch durch ein großes Seitenfenster und kabelloses Aufladen eines Handys. Wie dieses High-End Gehäuse in der Praxis abschneidet, klärt der Test.

Fractal Design Define Mini C

Gedämmter mATX-Tower mit vielen Kühlungsoptionen

Das Fractal Design Define Mini C ist ein besonders kompaktes MicroATX-Gehäuse, das auf gute Kühlungsmöglichkeiten sowohl durch Luft als auch Wasser ausgelegt ist. Das Netzteil und die Festplatten werden dabei z.B. auf dem Boden unter einer Abdeckung versteckt. Wie das Define Mini C für ca. 80 Euro im Praxistest abschneidet, klärt der Review von Hartware.

Interview mit OCZ zu PCIe-SSDs

Fragen zu NVMe, Flash, PCI Express, M.2 und U.2

Hartware hat ein kurzes Interview mit Nico Stamp geführt, Senior Technical Support Manager für OCZ Solid State Drives, zum Thema PCI Express SSDs, den Unterschieden zu SATA-SSDs, den veschiedenen Standards wie NVMe, M.2 und U.2 sowie den Ansichten eines Herstellers wie OCZ.

Jumper EzPad 5SE 10,6“-Tablet

Tablet mit1080p Display und Windows 10 für ca. 180 Euro

Das Jumper EzPad 5SE ist ein Tablet mit Windows 10 Home, das es als Import bereits für günstige 180 Euro gibt. Trotzdem bietet das Gerät einen Bildschirm mit 10,6 Zoll und vollen 1920×1080 als nativer Auflösung. Im Test klären wir, wo man evtl. Abstriche machen muss, wenn man zu diesem Tablet mit Intel Atom Z8300 (Cherry Trail) Prozessor greift.

Bluboo Maya Max

6''-Smartphone aus China mit 3 GB RAM & Fingerabrucksensor

Das Bluboo Maya Max ist ein Import-Smartphone aus China, das aktuell für ca. 144 Euro zu haben ist. Das Phablet mit seinen Mittelklasse-Specs nutzt ein 6-Zoll-Dispay mit 1280×720 Pixel im Alu-Gehäuse, einen SoC mit acht Kernen und bis 1,5 Ghz Takt sowie 3 GByte RAM und USB Typ-C. Als Betriebssytem ist Android 6.0 vorinstalliert. Kann das Bluboo Maya Max im Test überzeugen?

Lian Li PC-J60

Beim PC-J60 von Lian Li handelt es sich um das erste Gehäuse der neuen J-Serie. Das Aluminium-Chassis ist optisch stark an die Vorgänger angelehnt und soll im Inneren vor allem mit einem guten Luftstrom und einer unsichtbare Kabelführung überzeugen.

Crucial MX300 750GB

Erste SSD mit Intel/Micron 3D-NAND Flash für 175 Euro

Die dritte Generation von Crucials MX-Serie kommt erstmals mit 3D-TLC-NAND auf den Markt. Die max. Übertragungsraten werden mit 530 MByte/s lesend und 510 MByte/s schreibend angegeben. In unserem Review klären wir, wie die für ca. 175 Euro erhältliche Crucial MX300 mit 750 GByte in der Praxis abschneidet.

Fractal Design Define Nano S

Gedämmtes Mini-ITX-Gehäuse im ATX-Layout für 60 Euro

Das Fractal Design Define Nano S ist praktisch die kleine Version des Define R5 und trotz aller Kompaktheit auch für normal große Komponenten bis zur High-End Klasse sowie für Wasserkühlungssysteme geeignet. Zwei Lüfter sind auch schon eingebaut. Wie dieses Mini-ITX Gehäuse im Praxistest abschneidet, klärt der Review von Hartware.

Toshiba OCZ TR150 480GB

Preisgünstige SSD mit Toshiba-Controller und TLC-NAND

Die Toshiba OCZ TR150 ist eine von aktuell nur noch zwei Client-SSDs der Marke OCZ. Sie besitzt einen Toshiba-Controller und kommt mit 15-nm-TLC-NAND daher. Die max. Übertragungsraten werden mit 550 MByte/s lesend und 530 MByte/s schreibend angegeben. In unserem Review klären wir, wie sich die OCZ TR150 SSD in der Praxis schlägt.