PRS-T2 vs Kobo e-Ink Reader

Alles rund um Notebooks, PDAs, Smartphones und Handys
Antworten
Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12845
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

PRS-T2 vs Kobo e-Ink Reader

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 05.09.2012, 00:52

Hallo,
Ich bin mittlerweile auch so am überlegen, mir so einen e-Ink Reader zu kaufen.
Am ehesten kommen für mich der Kobo Touch und der neue Sony PRS-T2 in Betracht.

Die können alle gängigen Formate, von DRM freien Inhalten und auch geschützte. Kobo kann noch Mobi Dateien. (Dazu habe ich noch keine Meinung.)
Beide sind e-Ink mit grossem Kontrast und so besserer Lesbarkeit im Gegensatz zu LCD Displays.

Die amazon Kindle Serie fällt komplett raus, weil die Reader einen Region Lock haben. (Keine Abos aus mehreren Ländern!)

Der große Nachteil vom Kobo ist das PC-Setup.
Der große Nachteil vom Sony ist der immer noch nicht vorhandene Shop. Und mich stört der Stift (mag das einfach nicht)

Beim Kobo gefällt mir das Design und die Griffigkeit.
Beim neuen Sony die lange Akku Dauer und die Rundum-Erneuerung.

Wenn die PC Installation wegfällt, wäre es eindeutig der Kobo,
wenn irgendwann (wenn überhaupt) der Shop kommt, dann eher der Sony.

Ist vielleicht auch die nächste Generation vom Kobo unterwegs?
Die dann nicht extra auf'm PC installiert werden muss? :-)
Weiß das jemand?

Zu einer Entscheidung habe ich mich noch nicht durch gerungen, weil sie eben schwer fällt.
Seht ihr vielleicht noch Pro und Kontra, die ich übersehen habe?
Vor allem, was denkt ihr so??

Ich habe oben ja schon geschrieben, was mir gefällt und was nicht. Wichtig ist mir, möglichst viele unterstützte Formate und e-Ink.
Habt ihr noch Alternativen?

Gruß
Soulprayer
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: PRS-T2 vs Kobo e-Ink Reader

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 05.09.2012, 07:11

Nur ne kurze Antwort: Hat der neue Sony nicht libri als Shop drin?

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12845
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

AW: PRS-T2 vs Kobo e-Ink Reader

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 06.09.2012, 12:51

Ah, das Kobo Glo wurde vorgestellt.
Dachte ich es mir doch... :-)
Na das finde ich interessant.
XGA Bildschirm mit indirekter Beleuchtung.
Ich glaube das nehme ich.
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12845
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

AW: PRS-T2 vs Kobo e-Ink Reader

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 06.09.2012, 20:21

Dachte bisher immer hier gäbe es so einige Leute, die einen Reader haben.
Hab ich mich so getäuscht?
Oder habt ihr euren Reader nach anderen Kriterien ausgesucht?
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: PRS-T2 vs Kobo e-Ink Reader

Ungelesener Beitrag von Benny » 07.09.2012, 08:04

hast du entes frage mit absicht überlesen? ;)
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12845
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

AW: PRS-T2 vs Kobo e-Ink Reader

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 07.09.2012, 08:46

Ich habe es zur Kenntnis genommen. Ändert allerdings auch nichts daran, dass der Sony den Shop untere “weitere Shops“ versteckt und ich eigentlich den Sony Shop meine.

Und eigentlich habe ich schon eine gewisse Diskussion erwartet.
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: PRS-T2 vs Kobo e-Ink Reader

Ungelesener Beitrag von Benny » 07.09.2012, 09:16

soweit ich weiss hat ente sogar den kindle für hartware.net getestet & einen artikel darüber gemacht
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: PRS-T2 vs Kobo e-Ink Reader

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 07.09.2012, 15:12

Hat die Ente, auch den Sony und den Booken. Schreibe heute abend mal ausführlich was dazu.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: PRS-T2 vs Kobo e-Ink Reader

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 07.09.2012, 21:45

Kobo kann noch Mobi Dateien. (Dazu habe ich noch keine Meinung.)
Es gibt kaum Inhalte, die es nur für mobi gibt, aber nicht als epub, daher ist das kaum ein Positivargument für einen Reader.
Die amazon Kindle Serie fällt komplett raus, weil die Reader einen Region Lock haben. (Keine Abos aus mehreren Ländern!)
Die Geräte sind technisch sehr gut und auch preislich interessant. Man kann allerdings fast nur Bücher bei Amazon kaufen, oder eben welche ohne DRM, die man dann in mobi-Dateien umwandeln und abspielen kann.
Der große Nachteil vom Sony ist der immer noch nicht vorhandene Shop.
Wie angesprochen, ist mein ich bei der neusten Generation libri.de vorinstalliert.
Und mich stört der Stift (mag das einfach nicht)
Den muss man ja nicht nutzen, geht auch alles problemlos mit dem Finger, der Stift ist eher als zusätzliches Feature zu verstehen.
Beim Kobo gefällt mir das Design und die Griffigkeit.
Beim neuen Sony die lange Akku Dauer und die Rundum-Erneuerung.
Wenn die PC Installation wegfällt, wäre es eindeutig der Kobo,
wenn irgendwann (wenn überhaupt) der Shop kommt, dann eher der Sony.
Ich kenne nur den Sony und der ist auf jeden Fall empfehlenswert und einen Shop hat er ja wohl jetzt auch.
Habt ihr noch Alternativen?
Amazon hat gerade einen neuen Kindle vorgestellt, bei dem man bei Bedarf das Display auch beleuchten kann, trotz eInk, klingt interessant, habe ich aber noch nicht testen können und er wird die typischen Beschränkungen von Amazon besitzen.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12845
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

AW: PRS-T2 vs Kobo e-Ink Reader

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 15.11.2012, 23:23

Also ich war heute mal in Köln und wollte so die Preise vergleichen.
Schwester und ein Freund von mir interessiert das Thema auch.
Meine Schwester wollte gern den Kobo haben, und der Freund war unentschlossen und tendierte eher zum Kindle.

Und so habe ich heute zum ersten mal so einen eBook Reader Live gesehen.
Die sind ja winzig...
Hab ja eher was in der Norm B5 erwartet, aber so klein....?
Also meine Meinung hat sich drastisch geändert, so lange die nicht ein wenig größer werden, kauf ich keins.
Naja, Hauptsache meine Schwester ist begeistert. ;-)

Ich habe das Galaxy Note 2 noch nicht live gesehen, aber ich wette, die Anzeigefläche vom Smartphone ist grösser als das des Sony PRS-T2 eBook Reader. ;-)
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: PRS-T2 vs Kobo e-Ink Reader

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 16.11.2012, 05:23

Nein die Fläche ist kleiner. Wir testen gerade übrigens die beiden Modelle von Thalia, einmal die günstige Version für 60 € und einmal die neue beleuchtete Version. Vielleicht hilft dir das oder deiner Schwester noch weiter.

Antworten