Grafikchip abgeraucht - was tun?

Alles rund um Notebooks, PDAs, Smartphones und Handys
Antworten
Benutzeravatar
Solar
Fleet Captain
Beiträge: 1176
Registriert: 21.03.2004, 10:09
Wohnort: Freiburg

Grafikchip abgeraucht - was tun?

Ungelesener Beitrag von Solar » 21.07.2013, 11:11

Moin,

leider scheint mir bei meinem Notebook der Grafikchip abgeraucht zu sein. Da dieser aufs Mainboard gelötet ist, kann ich ihn auch leider nicht austauschen, ohne das gesamte Board zu tauschen, was es mir aber nicht wert wäre (kostet ja locker 300-400 Euro). Es handelt sich um ein Acer Aspire TimelineX 4820TG mit dedizierter Radeon HD 5650, die einen integrierten Intel Grafikkartenchip ergänzt (CPU ist ein Core i7 620m).

Bevor ich nun aber eine neue Mühle kaufe, will ich sicher gehen, dass es auch wirklich der Grafikchip ist und sich da kostengünstig nichts machen lässt. Denn eigentlich genügt mir die Leistung des Notebooks prall und ich habe es lieb gewonnen. Nur ungern würde ich es nach nur 3 Jahren Nutzung verschrotten... Daher dachte ich, ich schildere euch mal die Symptome, evtl. könnt ihr das besser einschätzen:
  • Nutze ich den HDMI Port des Notebooks (der nur über die Radeon angesprochen wird), um das Bild auf meinen separaten Monitor auszugeben, so erscheinen nun nur noch kurz viele kleine bunte Artefakte und dann nichts mehr. Das Problem begann schleichend: Zunächst traten diese Grafikfehler nur kurzzeitig während des Betriebs auf, dann zeigte mir Windows "Der Grafiktreiber musste aufgrund eines Fehlers beendet werden" (oder so ähnlich). Danach war das Bild erstmal wieder ok. Das Problem trat dann über 3-4 Tage verteilt gehäuft auf. Irgendwann erschien dann gar kein Bild mehr. Bezeichnend: Nicht einmal die Bootscreens werden mir mehr angezeigt (Display bleibt schwarz, Bios ist ebenfalls nicht zu sehen).
  • Schließe ich das Notebook nicht an ein externes Display an (dann sollte eigentlich der interne Intel Chip angesprochen werden), erhalte ich überhaupt kein Bild mehr - also auch keine bunten Artefakte oder so. Es bleibt einfach alles dunkel (auch beim Booten). Diverse Versuche per Hotkey die Grafikkarte bzw. das Display zu wechseln, sind gescheitert.
Was mich misstrauisch stimmt, ist, dass ja nun nicht zufällig beide Chips gleichzeitig aufgegeben haben dürften. Aber die Fehler klingen schon stark nach einem Problem mit der Grafik. Könnte natürlich auch sein, dass das Notebook es nicht mehr schafft, vom defekten Radeon auf die interne Grafikkarte zurückzuschalten und somit alles dunkel bleibt. Was meint ihr?

Vorausgesetzt, der Radeon Chip ist hinüber (und sonst nichts). Kennt ihr Möglichkeiten, diesen (außer über den Hersteller, bzw. über einen kompletten Mainboardtausch) für <200,- Euro tauschen zu lassen? Oder sind das Luftschlösser? Habe zB. das hier auf Ebay entdeckt, weiß aber nicht, was ich davon halten soll...
Zuletzt geändert von Solar am 21.07.2013, 16:38, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
burninghey
Lieutenant
Beiträge: 95
Registriert: 16.12.2005, 23:04
Kontaktdaten:

Re: Grafikchip abgeraucht - was tun?

Ungelesener Beitrag von burninghey » 21.07.2013, 22:55

Hallo,

das Angebot auf ebay schaut zumindest brauchbar aus. Vgl. hier wird der Grafikchip neu aufgelötet, und da der ebay Shop 6 Monate Garantie gibt, sollte man davon ausgehen können, dass sie wissen was sie tun. Sollte es nicht reparabel sein, wird man dir dort auch Bescheid geben.

Als Endverbraucher an eine Austausch-Grafikkarte zu kommen, die in dein Notebook passt, halte ich für so gut wie unmöglich. Ich würde das Notebook zum Hersteller schicken, einen Reparaturservice versuchen, oder wegwerfen.
ever change a running system!

Benutzeravatar
Solar
Fleet Captain
Beiträge: 1176
Registriert: 21.03.2004, 10:09
Wohnort: Freiburg

Re: Grafikchip abgeraucht - was tun?

Ungelesener Beitrag von Solar » 22.07.2013, 07:45

burninghey hat geschrieben:Hallo,

das Angebot auf ebay schaut zumindest brauchbar aus. Vgl. hier wird der Grafikchip neu aufgelötet, und da der ebay Shop 6 Monate Garantie gibt, sollte man davon ausgehen können, dass sie wissen was sie tun. Sollte es nicht reparabel sein, wird man dir dort auch Bescheid geben.

Als Endverbraucher an eine Austausch-Grafikkarte zu kommen, die in dein Notebook passt, halte ich für so gut wie unmöglich. Ich würde das Notebook zum Hersteller schicken, einen Reparaturservice versuchen, oder wegwerfen.
Danke dir! Werde die mal anschreiben...

babaladla123
Deckschrubber
Beiträge: 1
Registriert: 15.10.2014, 09:25

Re: Grafikchip abgeraucht - was tun?

Ungelesener Beitrag von babaladla123 » 15.10.2014, 09:29

Mein Dad hat sich jetzt nach seinem Samsung S4 Mini für ein ein Samsung S5 entscheiden. Und an mir bleibt die Migration hängen, obwohl ich mich ja so super mit Android auskenne. ;) Kann mir das einer näher bringen, wie das am leichtesten geht? Evtl. hat wer Links dazu, wo man sich einlesen kann? Ich kann das halt nur von Apple Geräten, da spielt man das iCloud Backup ein und fertig ist die Laube. Aber wie geht das bei Android? Oder sind da bei den Samsung Apps welche dabei, die hier den Job erledigen? Ich bin für jede Hilfe dankbar!!!
adil

Alec1981
Cadet
Beiträge: 11
Registriert: 19.11.2010, 08:58

Re: Grafikchip abgeraucht - was tun?

Ungelesener Beitrag von Alec1981 » 16.10.2014, 19:40

Also ich finde das schon sehr unwahrscheinlich, dass beide Grafikchips im Eimer sind -
an deiner Stelle würde ich mal ne andere Festplatte einbauen, damit du mit nem "sauberen" Betriebssystem (Treiberprobleme?) testen kannst.

Ich würde auf jeden Fall versuchen (evtl. via BIOS - eventuell kannst du wenn einer deiner Freunde ein ähnliches Gerät besitzt die Schritte "blind" durchführen?) die Grafikeinheit auf OnBoard (i7) umzustellen. Musste mal bei meine i3 blind im BIOS rumpfuschen aus ähnlichem Grund.

Einen Versuch ist das auf jeden Fall Wert.

LG Alec

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Grafikchip abgeraucht - was tun?

Ungelesener Beitrag von sompe » 17.10.2014, 08:33

Was ist aus der Geschichte geworden? Die ist schließlich schon über ein Jahr alt......

Alec1981
Cadet
Beiträge: 11
Registriert: 19.11.2010, 08:58

Re: Grafikchip abgeraucht - was tun?

Ungelesener Beitrag von Alec1981 » 17.10.2014, 12:33

sompe hat geschrieben:Was ist aus der Geschichte geworden? Die ist schließlich schon über ein Jahr alt......
Ich hatte nur auf das Datum des letzten Kommentars gekuckt *schäm* :)
Schade, wenn die "Lösung" nicht gepostet wird - damit könnte man in Zukunft evtl. wem helfen der das selbe Problem hat.

LG Alec

Antworten