DSL-Router mit Loopback?

Technik, Setup, LAN-Probleme etc.
Antworten
Drexel
Lieutenant
Beiträge: 83
Registriert: 18.03.2004, 03:08

DSL-Router mit Loopback?

Ungelesener Beitrag von Drexel » 09.06.2004, 20:16

Hallo!

Ich suche einen DSL-Router mit Loopback-Funktion, sprich, wenn ich von innen eine Anfrage an meine externe IP-Adresse mache, dass die Anfrage dann vom Router (wenn z.B. ein Port-Forwarding oder so eingestellt ist) auch wieder entsprechend nach innen weitergeleitet wird.

Soweit ich weiss, können das nicht alle Router, kann mir jemand welche nennen, die das können? Kann auch ruhig mit Wireless-Funktion sein, muss aber nicht unbedingt.

Grüße,
Drexel.

Benutzeravatar
fassy
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 5856
Registriert: 26.01.2004, 20:44
Wohnort: Hamburg

Ungelesener Beitrag von fassy » 09.06.2004, 20:18

wozu soll das gut sein?
Pick up the hammer... pick it up.

Benutzeravatar
usr
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2338
Registriert: 08.03.2004, 17:32
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von usr » 09.06.2004, 20:25

Richtig, den Sinn kann ich auch nicht erkennen.

Drexel
Lieutenant
Beiträge: 83
Registriert: 18.03.2004, 03:08

Ungelesener Beitrag von Drexel » 09.06.2004, 23:46

Damit ich, z.B. wenn ich nen Server aufmache, den von den anderen internen Rechnern auf dem ganz normalen DNS-Namen erreichen kann, der ja die externe IP zurückgibt.

Für manche Strategiespiele mit Direktverbindung wird das auch benötigt.

Nachzulesen hier und hier.

Benutzeravatar
AzzKikr
Fleet Captain
Beiträge: 1726
Registriert: 14.03.2004, 13:16

Ungelesener Beitrag von AzzKikr » 10.06.2004, 00:01

Für Linksys Router gibts doch Open Source Firmware Projekte. Die werden das bestimmt können.

Benutzeravatar
fassy
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 5856
Registriert: 26.01.2004, 20:44
Wohnort: Hamburg

Ungelesener Beitrag von fassy » 10.06.2004, 15:35

den von den anderen internen Rechnern auf dem ganz normalen DNS-Namen erreichen kann, der ja die externe IP zurückgibt.
Dann trag einfach die netzinterne IP in die /etc/hosts uns gut ist - dann wird die DNS Anfrage direkt auf die netzinterne Adresse aufgelöst.

es wird immer erst die hosts und dann der DNS-Server gefragt.
Pick up the hammer... pick it up.

Drexel
Lieutenant
Beiträge: 83
Registriert: 18.03.2004, 03:08

Ungelesener Beitrag von Drexel » 10.06.2004, 17:15

Es geht ja nicht nur um DNS sondern auch um Spiele. Und der Router soll das von Haus aus können, nicht mit ner inoffiziellen Firmware oder so.

Benutzeravatar
fassy
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 5856
Registriert: 26.01.2004, 20:44
Wohnort: Hamburg

Ungelesener Beitrag von fassy » 10.06.2004, 17:25

das ist dem spiel doch egal?

wenn du bei Connect auf mein.server.domain gehst fragt auch das spiel den Nameserver welche IP der Server mein.server.domain hat.

Dann sucht dein Betriebsystem erst in der Hostdatei, wenn da dann drin steht:

mein.server.domain 192.168.1.1

gibt er dem Spiel die interne IP und das Spiel kann connecten - wenn das OS nicht den Eintrag in der Hosts findet schickt es einen DNS-Request an seinen zuständigen Nameserver - der da die IP zurückschickt.

Probier das mal.
Pick up the hammer... pick it up.

Antworten