Wlan und Kabelnetz - wie zusammen ins inet?

Technik, Setup, LAN-Probleme etc.
Antworten
blue
Lt. Junior Grade
Beiträge: 48
Registriert: 09.03.2004, 22:59
Wohnort: Jameica

Wlan und Kabelnetz - wie zusammen ins inet?

Ungelesener Beitrag von blue » 28.06.2004, 16:53

Ich würde gern ein Wlan Laptop mit Windows 2000 Professionell und einen DSL Windows98se Rechner zusammen synchron im inet benutzen..
Der Windows 2000 Rechner hat eine Wlan 11mps verbndung.

Die beiden Rechner können problemlos einzeln ins internet, nur zur gleichen Zeit ist es nicht möglich, da dann der Anschluss, für den jeweiligen anderen blockiert ist.

Im Netzwerk finden sich die beiden Rechner auch noch nicht.

Was genau muss ich einstellen, damit beide Rechner synchron das inet nutzen können ?

Ein Problem ist auch noch das ich mich mit win2000 so gut wie nie beschäftigt habe, und dementsprechnd gering meine Kentnisse mit diesem Betr. sind.
Copyright 2004 blue box Inc. All rights reserved.

Gast

Ungelesener Beitrag von Gast » 28.06.2004, 17:04

Wie sind die beiden Rechner denn miteinander verbunden? Wie wird der Internetzugang hergestellt?

blue
Lt. Junior Grade
Beiträge: 48
Registriert: 09.03.2004, 22:59
Wohnort: Jameica

Ungelesener Beitrag von blue » 28.06.2004, 17:12

Verbunden sind die Rechner per 10/100 switch.

Der win98se Rechner geht per RASPPPOE online.
Der win2000pro wohl per T-DSL Adapter (T-DSL Protokoll)
Copyright 2004 blue box Inc. All rights reserved.

darket
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1139
Registriert: 08.03.2004, 11:01

Ungelesener Beitrag von darket » 28.06.2004, 17:16

einen zum connecten benutzen und winproxy/freeproxy installieren & starten. Auf dem anderen dann den Proxy im Browser eintragen.

Benutzeravatar
AzzKikr
Fleet Captain
Beiträge: 1726
Registriert: 14.03.2004, 13:16

Ungelesener Beitrag von AzzKikr » 28.06.2004, 17:24

Also nen Proxy ist doch keine vollwertige Internet-Verbindung.

Wenn du nur eine IP Adresse hast, aber mehrere Rechner ins Internet sollen, dann brauchst du einen Router mit NAT.

Sowas kann man kaufen:
http://www.linksys.com/products/product ... 5&prid=601

Damit ersetzt du den Switch und verbindest das Dingen mit dem DSL Modem.
Und der Laptop kann dann auch online gehen über WLAN.

Eine andere Möglichkeit ist das Routing via Software zu machen. Unter Windows 2000 gibt es ICS (und ich meine bei Win98 SE ist das auch dabei). Sprich: Wenn der eine Rechner online ist, dann er das Internet via ICS an die anderen Rechner "freigeben".

Gast

Ungelesener Beitrag von Gast » 28.06.2004, 17:26

Und wie kommt das Notebook mit WLAN ins LAN? Hast du an den Switch einen Acess Point angeschlossen?
Hängt das DSL-Modem mit am Switch oder an einer zweiten NIC?

blue
Lt. Junior Grade
Beiträge: 48
Registriert: 09.03.2004, 22:59
Wohnort: Jameica

Ungelesener Beitrag von blue » 28.06.2004, 17:46

Also der Wlan ist direkt am switch angeschlossen, nur das ich bisher es noch nicht hinbekommen mit den beiden Rechner eine Netzwerkverbindung herzustellen.

gut das ich von Netzwerken so einen derben peil hab *ironie* :(
Copyright 2004 blue box Inc. All rights reserved.

Benutzeravatar
AzzKikr
Fleet Captain
Beiträge: 1726
Registriert: 14.03.2004, 13:16

Ungelesener Beitrag von AzzKikr » 28.06.2004, 17:50

Das geht so auch garnicht!
Du kannst über die Leitung nur eine Verbindung herstellen und du bekommst von deinem Internetanbieter genau eine Internet-Protokoll-Adresse. Das wars.

Du must ein Routing(NAT) vornehmen. Entweder mit einem Gerät oder via Software.

Benutzeravatar
La-Z
Vice Admiral
Beiträge: 5646
Registriert: 26.01.2004, 19:43
Wohnort: Berlin

Ungelesener Beitrag von La-Z » 28.06.2004, 18:48

AzzKikr hat geschrieben:Du kannst über die Leitung nur eine Verbindung herstellen
Falsch, T-DSL erlaubt mehr als eine, IIRC waren es 10.
AzzKikr hat geschrieben:und du bekommst von deinem Internetanbieter genau eine Internet-Protokoll-Adresse. Das wars.
Die IP-Adresse hat mit dem Problem wenig zu tun. Das Problem ist, dass nur ein paralleler Login mit seinem Account möglich ist, weil der ISP nicht mehr zulässt.

Trotzdem stimmt aber deine Schlussfolgerung, dass ein Router nötig ist, wenn ein Proxy nicht reicht.

Benutzeravatar
AzzKikr
Fleet Captain
Beiträge: 1726
Registriert: 14.03.2004, 13:16

Ungelesener Beitrag von AzzKikr » 28.06.2004, 19:08

Er bekommt aber nur eine Verbindung mit seinem Tarif zu seinem ISP. Das meinte ich.

Das hat sehr wohl was mit der IP-Adresse zu tun. Wenn man nämlich vom Provider 2 bekommen würde, dann bräuchte man nur einen Router, aber kein NAT.

Antworten