Welche Einstellungen...

Technik, Setup, LAN-Probleme etc.
Antworten
Benutzeravatar
Bleep
Lt. Junior Grade
Beiträge: 33
Registriert: 12.03.2004, 21:49
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Welche Einstellungen...

Ungelesener Beitrag von Bleep » 13.08.2004, 20:04

ich habe eine "Sternnetzwerk" - ein zentraler Server (soz. der Router) - an dem hängen 3 Rechner über ein Switch

Jetzt möchte ich gern, an einen Rechner von den Dreien, über eine zweite nic und ein X-Kabel einen weiteren Rechner anschließen.
Wie muss ich denn jetzt gateway-IPs, nic-IPs usw verteilen?

Beispiel:
Router: 192.168.0.1
Rechner X nic 1: 192.168.0.2; Standardgateway: ...0.1
Rechner X nic 2: 192.168.0.3; Standardgateway: ???
Rechner an X: 192.168.0.4; Standardgateway: ???

Ich hätte den "Rechner an X" gerne so im NEtzwerk, dass ich internet und LAN ganz normal verwenden kann.
Hab bereits einige IP-Kombinationen ausprobiert, komme mit dem Pingen aber immer nur bis zur zweiten nic auf dem "Rechner X"

Edit:
Auf allen Rechnern läuft Win2k oder WinXP
<b>TB 4ever</b>

Benutzeravatar
La-Z
Vice Admiral
Beiträge: 5646
Registriert: 26.01.2004, 19:43
Wohnort: Berlin

Ungelesener Beitrag von La-Z » 14.08.2004, 04:10

Die 2. NIC muss eine IP aus nem anderen Subnetz bekommen, also z.B. 192.168.1.1, der Rechner, der an X hängt, dann aus dem gleichen Subnetz eine. Dann muss noch auf Rechner X das Routing aktiviert werden, dürfte wohl über die Internetverbindungsfreigabe zu lösen sein. Da bin ich mir aber nicht so sicher.

Benutzeravatar
jaspa
Lieutenant
Beiträge: 106
Registriert: 03.04.2004, 02:41
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von jaspa » 14.08.2004, 18:29

würd mich auch ma interessieren!

Drexel
Lieutenant
Beiträge: 83
Registriert: 18.03.2004, 03:08

Ungelesener Beitrag von Drexel » 27.08.2004, 02:01

Keine Ahnung, ob das überhaupt so geht. Aber unter WinXP kann man irgendwie so eine Netzwerk-Bridge installieren, kanns damit evtl gehen? Und dann beim Rechner an X die IP des anderen Subnetzes als Standardgateway und DNS-Server eintragen.

Ziemlich abenteuerlich das ganze :)

Benutzeravatar
HEllRZA
Captain
Beiträge: 970
Registriert: 08.03.2004, 22:04

Ungelesener Beitrag von HEllRZA » 30.08.2004, 17:02

Das hab ich vor ner Weile mal "on-the-fly" auf ner Micro-Lanparty mit 3 Computern mangels Hub/Switch gemacht.

Du markierst die beiden Netzwerkverbindungen an RechnerX
NIC1 (-> Switch)
NIC2 (-> Rechner an X)

Dann rechte Maustaste und iirc "Verbindung Überbrücken" anwählen. Dann ist nur noch die "Bridge" konfigurierbar und der Rechner mit den beiden NICs bekommt dann GENAU EINE IP-Adresse.

Dann natürlich alle IPs in' selbe Subnet und schon sollt's LAN funzen. Auf "Rechner an X" stellst du Gateway und DNS-Server genau so ein, wie bei den anderen Rechnern (also die IP des Routers), dann funzt auch's Internet.

Code: Alles auswählen

Also nochmal:

Rechner:      IP-Adresse  / Subnetmask
-----------------------------------------
Router:       192.168.0.1 / 255.255.255.0
RechnerX:     192.168.0.2 / 255.255.255.0 (bei Brücke/Bridge)
Rechner an X: 192.168.0.3 / 255.255.255.0

Gateway/DNS-Server bei allen Rechnern 192.168.0.1
Bin mir aber nicht sicher ob das auch bei Win2k so funktioniert ... bei WinXP geht das.

Als Alternative bietet sich natürlich ein 8-Port-Switch an ;o)

PeeZ
• • • H E l. l. R Z A • • •

Antworten