Symbolic Links folgen - phyikalischen Pfad finden

Alles über alternative Betriebssysteme und ihre Anwendungen
Antworten
Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Symbolic Links folgen - phyikalischen Pfad finden

Ungelesener Beitrag von Viprex » 09.08.2007, 16:39

Da unser Fileserver Admin im Urlaub ist, musste ich mich heute mit DFS etc. rumplagen.
Jetzt bin ich an etwas vermeintlich Einfachem hängen geblieben.

In unserem DFS gibt es einen Ordner "Ordnername". Dieser ist eine Freigabe vom Samba. Innerhalb von "Ordnername" sind dann symbolische Links gesetzt, um diesen "virtuellen Ordner" mit "physikalischen Ordnern" von unserem Fileserver zu füttern.

Normalerweise hätte ich als Domain Admin auch Zugriffsrechte auf alle Pfade bei uns im Haus. Nur auf diesen virtuellen Pfad hatte ich keine Rechte. Mittlerweile weiß ich auch, welche AD Gruppe dafür verantwortlich ist, vorhin musste es aber schnell gehen, also dachte ich, schaue ich mir den symbolischen Link mal an in diesem Ordner auf dem DFS und schaue, wo die Dateien wirklich liegen (dahin habe ich ja alle Zugriffsrechte).

Nun ist mir aber entweder entfallen, oder es geht gar nicht, wie ich dem Link folgen kann. Es ist ja nur folgendes angegeben:

Code: Alles auswählen

lrwxrwxrwx 1 root root   21 2007-05-30 13:28 verpackungen -> msdfs:servername\verpack
Kann ich da irgendwie reingucken, wo das wirklich hinführt? Unter "servername" gibt es nämlich keinen Ordner verpack, der befindet sich ganz weit unten in der Verzeichnisstruktur (über eine kurze Suche im betreffenden Laufwerk habe ich den Ordner verpackungnen auch gefunden...).

Wie kann ich also den symbolic link angucken? man ln hat mir nicht wirklich geholfen ;-(
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Benutzeravatar
bla!zilla
Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 809
Registriert: 06.02.2004, 19:39

Ungelesener Beitrag von bla!zilla » 09.08.2007, 17:08

verpack ist eine Freigabe. Geh auf den betreffenden Server in die Computerverwaltung, unter Freigegebene Ordner kannst du unter Freigaben nachsehen, welcher Ordner sich unter der Freigabe verpack versteckt.

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Viprex » 09.08.2007, 17:52

Da der Fileserver ein Linux Server ist, habe ich mal den Samba weg gewählt ;-) In der smb.conf ist die Freigabe Verpack tatsächlich vorhanden und führt mich auf schnellstem Wege zum freigegebenen Verzeichnis.

Danke für den Tipp mit der Freigabe. Da hätte ich auch selber drauf können kommen *kopf -> Tisch*

Interessant ist hier, dass die Freigabe Verpack heißt, der s-Link aber auf verpack verweist. Mich wundert, dass die groß- und KLEINschreibung hier nicht beachtet wird? Egal, da will ich mich jetzt nicht weiter drum kümmern. Jetzt gehts in den Feierabend.

Wieder einmal vielen vielen Dank für deine Hilfe bla!zilla.
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Benutzeravatar
fassy
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 5855
Registriert: 26.01.2004, 20:44
Wohnort: Hamburg

Ungelesener Beitrag von fassy » 09.08.2007, 20:02

Bei CIFS/Samba wird nicht zwischen Groß und Kleinschreibung unterschieden.

Ob du nun auf \\Fileserver\verpackungen, \\Fileserver\VERpaCKunen, oder \\Fileserver\VERPACKUNGEN zugreifenb willst is egal - landest immer im bei der gleichen Freigabe.
Pick up the hammer... pick it up.

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Viprex » 09.08.2007, 20:10

Und was macht er, wenn ich dort versch. Ordner habe, die sich nur in Groß/Kleinschreibung unterscheiden? Dann greift er sich den 1. Eintrag aus der smb.conf?
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Benutzeravatar
bla!zilla
Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 809
Registriert: 06.02.2004, 19:39

Ungelesener Beitrag von bla!zilla » 09.08.2007, 21:51

Sorry, wusste dachte der DFS Link verweist auf einen Windows Server.

Groß- und Kleinschreibung sind bei Freigaben nicht wichtig. Die Freigabenamen "VERPACK", "Verpack" und "verpack" sind für CIFS/SMB gleich. Kann es also in einer smb.conf nicht zwei Mal geben.

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Viprex » 09.08.2007, 22:10

Naja, klar kann ich sie da 2 mal reinschreiben, aber dann gibts eine Fehlermeldung? Werde das morgen mal auf meinem Laptop testen ;-)

Ja, du erinnerst dich vielleicht, das wir demnächst auf Win2003 Server umstellen (s)wollen... Noch läuft aber alles wunderbar unter Linux ;-)
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Benutzeravatar
bla!zilla
Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 809
Registriert: 06.02.2004, 19:39

Ungelesener Beitrag von bla!zilla » 10.08.2007, 09:28

Viprex hat geschrieben:Naja, klar kann ich sie da 2 mal reinschreiben, aber dann gibts eine Fehlermeldung? Werde das morgen mal auf meinem Laptop testen ;-)
Wird eine Fehlermeldung geben. Im einfachsten Fall smb.conf ändern und testparm ausführen. Fertig.
Viprex hat geschrieben: Ja, du erinnerst dich vielleicht, das wir demnächst auf Win2003 Server umstellen (s)wollen... Noch läuft aber alles wunderbar unter Linux ;-)
Und? Meinst du am Ende läuft nicht alles wunderbar mit Windows 2003? Ob sowas läuft oder nicht hängt vom Knowhow ab.

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Viprex » 10.08.2007, 09:36

Ja und Nein. Es ist nur wieder viel Aufwand, den wir eigentlich nicht betreiben müssen, weil von oben gewünscht wird, das alles unter Windows Server läuft, kein Linux mehr. Nur weil Chef das nicht bedienen kann (inoffizieller Grund). Offiziell kommen da dann ganz andere "Gründe", die wir nicht sehen. Für uns läuft hier alles gut, es gibt keine Beschwerden. Warum also wechseln ;-(

Ich bin weiß Gott kein Linux oder Windows Fanboy. Win2k3 läuft hier auf vielen anderen Systemen wunderbar. Aber dieses ganze sinnlose umstellen nervt mich, weil es viel Arbeit bedeutet, wo doch alles gut läuft ;-)
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Benutzeravatar
bla!zilla
Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 809
Registriert: 06.02.2004, 19:39

Ungelesener Beitrag von bla!zilla » 10.08.2007, 10:04

Viprex hat geschrieben:Ja und Nein. Es ist nur wieder viel Aufwand, den wir eigentlich nicht betreiben müssen, weil von oben gewünscht wird, das alles unter Windows Server läuft, kein Linux mehr. Nur weil Chef das nicht bedienen kann (inoffizieller Grund). Offiziell kommen da dann ganz andere "Gründe", die wir nicht sehen. Für uns läuft hier alles gut, es gibt keine Beschwerden. Warum also wechseln ;-(
Als Mitarbeiter muss man nicht alle Entscheidungen verstehen, die "oben" getroffen werden, aber in den seltensten Fällen sind das Schwachsinnsentscheidungen. Oft erscheinen solche Entscheidungen im ersten Moment total sinnlos, da man als Mitarbeiter auch nicht alle Informationen hat. Oft sind es auch Kostengründe (Stichwort TCO und ROI).
Ich bin weiß Gott kein Linux oder Windows Fanboy. Win2k3 läuft hier auf vielen anderen Systemen wunderbar. Aber dieses ganze sinnlose umstellen nervt mich, weil es viel Arbeit bedeutet, wo doch alles gut läuft ;-)
Und? Wenn man hinterher kosten spart? Warum sollte jemand die ganze Hardware im RZ, die von Hersteller A ist, gegen die von Hersteller B austauschen? Ein Projekt mit drei Jahren Laufzeit?? Weil's am Ende richtig Kohle spart.

Warum sollte jemand Linux rauswerfen? Weil man mit MS Geld spart und evtl. weitere Produkte einsetzen will (z.B. Navision)?

Nur zwei Beispiele aus meinem beruflichen Umfeld.

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Viprex » 10.08.2007, 16:06

hatte gerade nen langen Text dazu geschrieben, der gehört aber nichts ins "anonyme" Internet ;-) Belassen wir es bei diesem Post ;-)
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Antworten