Unter Linux andere Partition "booten"

Alles über alternative Betriebssysteme und ihre Anwendungen
Antworten
crash440
Lt. Junior Grade
Beiträge: 40
Registriert: 09.03.2004, 20:49

Unter Linux andere Partition "booten"

Ungelesener Beitrag von crash440 » 31.03.2008, 12:10

Habe dazu nicht wirklich was gefunden deswegen frag ich mal ob jemand was weiß:

Ich habe hier einen Rechner mit einer Platte (hda) auf der ein Windows 2003 Server OS aufgesetzt ist. Gibt es eine Möglichkeit in diesen Rechner eine zweite Festplatte einzubauen (hdb), auf dieser eine Distri zu installieren und dann quasi in einer Art virtuellen Maschine das OS von hda zu booten?

Hoffe hab mich verständlich ausgedrückt, danke im vorraus :)

Benutzeravatar
Win a 2
Rear Admiral
Beiträge: 2991
Registriert: 08.03.2004, 18:32
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Win a 2 » 31.03.2008, 14:29

Also sind heute virtuell in unter Linux und morgen dann wieder direkt zu starten geht afaik nicht.
Und "einfach so" wirst du das win2k3 auch nicht unter Linux starten können.
IIRC gibt es z.B. von VMware ein Produkt, was dir dein win2k3 in eine virtuelle Maschine bringen würde.

crash440
Lt. Junior Grade
Beiträge: 40
Registriert: 09.03.2004, 20:49

Ungelesener Beitrag von crash440 » 31.03.2008, 15:00

Danke erstmal, ich dachte mir schon soetwas. Wenn noch jemand ne lustige Idee hat, ich bin offen, darf nur nix kosten, Firma hat wie immer kein Geld ;)

Vasili
Lt. Junior Grade
Beiträge: 44
Registriert: 04.04.2008, 18:28

Ungelesener Beitrag von Vasili » 04.04.2008, 18:43

Was du willst könnte Xen (http://www.xen.org/) sein.
Das kostet nix und stellt Dir eine sehr performante virtuelle Maschine zur Verfügung. Allerdings sollte dein Prozessor die Virtualisierungstechniken von Intel (VT) oder AMD (SVM) unterstützten.

Du würdest dann ein Linux als Domain0 (Dom0) aufsetzten weches deine virtuellen Maschinen (DomU), mit Windows und/oder Linux, startet.

Leider kannst Du das Windows dann nicht mehr nativ booten und Du müsstest es in der VM auch neu aufsetzen.

Benutzeravatar
bla!zilla
Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 809
Registriert: 06.02.2004, 19:39

Ungelesener Beitrag von bla!zilla » 06.04.2008, 10:45

Win a 2 hat geschrieben:Also sind heute virtuell in unter Linux und morgen dann wieder direkt zu starten geht afaik nicht.
Und "einfach so" wirst du das win2k3 auch nicht unter Linux starten können.
IIRC gibt es z.B. von VMware ein Produkt, was dir dein win2k3 in eine virtuelle Maschine bringen würde.
Sowas geht mit VMware, da VMware den Zugriff auch auf Blockdevices erlaubt. Das geht aber auch nur mit Linux ordentlich, da Linux etwas flexibler bei der Hardware ist.

Antworten