Macbook tot?

Alles über alternative Betriebssysteme und ihre Anwendungen
Antworten
Mimi
Cadet
Beiträge: 12
Registriert: 17.07.2014, 10:21

Macbook tot?

Ungelesener Beitrag von Mimi » 24.07.2014, 07:44

Hallo liebe Forennutzer,

habe mich hier angemeldet um Hilfe und Rat zu suchen.
Also ich besitze ein Macbook (weiss), gekauft habe ich den vor ca. 5-6 Jahren.
Nun habe ich das Problem, dass das Bild einfriert und nach und nach immer mehr weisse Farbe bekommt.
Beim bewegen der oberen Klappe verschwindet das wieder jedoch muss ich den nur kurz wieder berühren und das Bild fängt wieder an einzufrieren.
Wo könnte da das Problem liegen und was würde es mich kosten es zu reparieren ( wenn es jemand schätzen kann natürlich ).
Ich liebe den Mac auch wenn der "etwas" älter ist reicht es mir für meine Aufgaben völlig.

Ich danke im Vorraus!

Benutzeravatar
madmax
Community Manager
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7200
Registriert: 03.12.2003, 15:50
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Macbook tot?

Ungelesener Beitrag von madmax » 24.07.2014, 11:15

Da kann sein, dass das Display, vielmehr dessen Anschluss was abbekommen hat. Ich hatte das auch mal mit meinem alten weissen MacBook. Damals bin ich zu Gravis und dort wurde das kostenlos repariert, aber das war auch noch innerhalb der Garantiezeit. In dem Fall würde ich fast drauf wetten, dass das voll zu deinem lasten geht. Aber wirklich sagen kann man das nicht, was da kostet.

Bestes vorgehen wäre, sich den nächstgelegenen Apple Store zu suchen, vorher via Apple.de einen Termin im Store an der Geniusbar vereinbaren (ganz wichtig, sonst wirst du unverrichteter Dinge wieder heimgeschickt), und das dort von den Experten bewerten lassen. Die können dir dann auch recht fix sagen, 1. was kaputt ist und 2. was die Reparatur kosten würde. Alternativ kann man auch zu Gravis gehen. Aber bei denen dauert das ggf. etwas länger mit der Reparatur und billiger werden die auch nicht unbedingt sein. Hast du denn einen Apple Store in greifbarer Nähe?
Everything is better with Bluetooth.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Macbook tot?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 24.07.2014, 11:40

Und guck vorher bei Ebay, was so ein altes Teil noch bringt, damit du nicht mehr an Reperaturkosten zahlst, als das gesamte Gerät wert ist.

Mimi
Cadet
Beiträge: 12
Registriert: 17.07.2014, 10:21

Re: Macbook tot?

Ungelesener Beitrag von Mimi » 04.08.2014, 10:49

Apple Store ist in der Nähe, ja! Werd mir dann einen Termin machen müssen.
Ansonsten habe ich gerade über einen HDMI Anschluss den Mac mit dem TV verbunden und nutze es so. Wirklich unbequem aber eine andere Wahl habe ich gerade gar nicht.
Meinst du nach Ersatzteilen davor zu schauen?
Wenn die Reparatur über 300 Euro kosten wird, bin ich mir nicht mehr so ganz sicher ob es sich für mich dann noch lohnen wird, andererseits kosten die neuen Macs ja auch nicht 10 Euro. Kanns mir gerade auch gar nicht leisten.

Benutzeravatar
madmax
Community Manager
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7200
Registriert: 03.12.2003, 15:50
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Macbook tot?

Ungelesener Beitrag von madmax » 04.08.2014, 10:54

Ich denke er meint du sollst bei Ebay kucken, was ein voll funktionsfähiges MacBook, was deinem entspricht, bei einer Auktion denn überhaupt noch abwirft, bzw. was es kosten würde so eines gebraucht zu kaufen. Weil angenommen das Display zu ersetzen kostet 300€, aber ein gebrauchtes MB kostet nur noch 200-250€, dann wäre es günstiger sich eines zu ersteigern und die Daten umzuziehen anstelle das Display reparieren zu lassen.
Everything is better with Bluetooth.

Hansadmin
Deckschrubber
Beiträge: 3
Registriert: 15.08.2016, 11:39

Re: Macbook tot?

Ungelesener Beitrag von Hansadmin » 15.08.2016, 12:00

Hey Mimi,

das muss nicht unbedingt ein Hardware Fehler sein - beim Macbook hilft oft: P&VRAM reset.
Wie das geht sagt dir der Apple Support Artikel: https://support.apple.com/de-de/HT204063

Antworten