Der offizielle Vista-Sammelthread

Die Microsoft-Betriebssysteme und ihre Anwendungen
Benutzeravatar
groundzero
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3938
Registriert: 08.03.2004, 17:28

Ungelesener Beitrag von groundzero » 24.06.2007, 00:09

so schnell ist suspend to disc auch nicht..
My Siren's name is Brick, and sheeee .... is the prettiest.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 24.06.2007, 00:27

Doc Chaos hat geschrieben:Weil ein Rechner im Suspend Modus Strom frisst?
Die wenigen Watt sind mir ehrlich gesagt herzlich egal. Einfach nur Runterfahren braucht genauso viel.
Vom Stromsparen im Betrieb hätte ich wahrscheinlich mehr.

Benutzeravatar
st3660a
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4761
Registriert: 08.03.2004, 14:00
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von st3660a » 24.06.2007, 00:35

H3LL S3RV4NT hat geschrieben:Aber auch herrlich fehlerträchtig, Bluescreens oder danach nicht mehr funktionierende Geräte sind da keine Seltenheit. Wenn es aber läuft, nette Sache.
Nutze Suspend-to-Disk nur am Notebook mit WinXP um Boot- bzw. Runterfahrzeit zu sparen. Mein Dektop mit Vista wird jeden Tag einmal gebootet (und einmal ausgeschaltet^^), subjektiv geht das etwas schneller als XP vorher. Hab ich aber nie nachgemessen :)

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 24.06.2007, 00:40

Einen echten Reboot mache ich nur wenn es nötig ist. Den Laptop habe ich auch schon ewig nicht mehr runtergefahren. Suspend To Ram geht halt herrlich schnell und es auch kein Problem, wenn der Akku nicht voll ist und der Rechner mehrere Tage nicht angestellt wird.
Am Rechner meiner Eltern geht es aber auch nicht mehr, obwohl ich es zumindest mit allen Komponenten einzeln schon mal am Laufen hatte.
Suspend To Disk dauert mir zu lange und außerdem werden dann meine geheimen Schlüssel auf Platte geschrieben.

Benutzeravatar
Peter_der_Vermieter
Rear Admiral
Beiträge: 2516
Registriert: 19.07.2004, 13:02

Ungelesener Beitrag von Peter_der_Vermieter » 24.06.2007, 14:27

PatkIllA hat geschrieben:Warum bootet ihr eigentlich dauernd neu? Dafür gibt es doch seit 98 so herrliche SuspendModi für.
1. Den Rechner fahr ich immer runter am Wochenede, halte ich für überflüssig den am Wochenede laufen zu lassen, will garnicht wissen wieviele von den Rechnern die nicht gebraucht werde einfach sinnlos das Wochenede durchlaufen.
2. Ich benutze notes
There's plenty of room for all God's creatures. Right next to the mashed potatoes.

flipflop
Ensign
Beiträge: 21
Registriert: 30.05.2007, 12:06

Ungelesener Beitrag von flipflop » 02.07.2007, 14:12

Hallo

Ich hab mal kurz eine Frage. Ich hab eine Original Windows Vista Ultimate Version gekauft. Nun hab ich daheim einen Desktoprechner und ein Notebook. Kann ich auf beide nun das Vista aufspielen für den privaten gebrauch? Müsste doch eigentlich funktionieren, oder? Solange ich mich nicht bei Micorsoft "registriere" kann ich dann doch auf beiden Rechnern Vista uneingeschränkt nutzen, oder? Ist doch nicht wirklich was schlimmes, oder? Ich habs ja gekauft und richtig Kohle dafür gezahlt und nutze es ausschließlich Privat.

Danke für eure Hilfe!

Benutzeravatar
st3660a
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4761
Registriert: 08.03.2004, 14:00
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von st3660a » 02.07.2007, 15:24

Wenn du nur eine Lizenz hast darfst du es auch nur auf einem Rechner nutzen. Ob es schlimm ist oder nicht spielt keine Rolle. Illegal bleibt illegal.
Du musst Vista (wie WinXP auch schon) nach der Installation aktivieren, sonst kannst du das System nach 30 Tagen nicht mehr nutzen. Die Aktivierung auf mehr als einem System zur gleichen Zeit könnte zwar klappen ist aber wie gesagt nicht legal.
Ob privat oder nicht spielt da keine Rolle.

Bei der Office 2007 Lizenz für Schüler & Studenten ist es aber z.B. so, dass eine Lizenz auf einem Desktop und einem Notebook Rechenr installiert und aktiviert werden darf. Die Vorgängerversion, Office 2003 als Schüler & Studenten Version sogar auf 3 beliebigen Rechnern. Allerdings müssen diese Rechner alle der Person gehören, die auch die Lizenz für die Software besitzt.

Benutzeravatar
Unreal Wauzi
Fleet Captain
Beiträge: 1766
Registriert: 08.03.2004, 14:15
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Unreal Wauzi » 02.07.2007, 17:57

aber bei xp braucht man doch nix zu aktivieren, oder? ich hab da nie was aktieviert... und trotzdem läuft es ganz normal - MUSS man bei vista was aktivieren? bei der installation der key u. fertig is, oder geht das nicht? ich hab nämlich auch vor mir vista zu ordern und es dann auf meinen desktop und auf mein schleppi zu installieren... legal oder illegal, ich glaube es gibt schlimmeres ;-) hauptsache es funktioniert... <-- und das ist ja jetzt auch die frage - würde es ohne probleme funktionieren? würde mich auch brennend interessieren! danke danke

psycho-dad

Ungelesener Beitrag von psycho-dad » 02.07.2007, 18:13

Wenn Du Dein XP nicht aktivieren mußt, dann hast Du entweder eine Volumenlizenz (Firma), eine vorab-aktivierte Recovery-CD (die z.B. beim Notebook dabei war und auch nur da drauf läuft) oder im schlimmsten Falle irgend einen gebastelten Murks, wo Dateien verschiedener Versionen gemischt wurden, um die Aktivierung zu umgehen (und die wahrscheinlich ewig keine Sicherheitsupdates mehr gesehen hat, weil MS solche Versionen vermutlich erkennt).

Auch Vista muß man aktivieren, inzwischen soweit ich weiß sogar die Firmenversionen.

Ob das 2x geht, ohne daß es Probleme gibt... keine Ahnung.

-- p.d.

Benutzeravatar
st3660a
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4761
Registriert: 08.03.2004, 14:00
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von st3660a » 02.07.2007, 18:42

psycho-dad hat geschrieben:Auch Vista muß man aktivieren, inzwischen soweit ich weiß sogar die Firmenversionen.
Korrekt. Wenn ich das richtig zusammenkriege, aktivert der Update Server oder irgend ein anderer im Firmennetz in regelmäßigen Abständen Vista im Hintergrund. Bei XP müssen nur die Corporate Versionen nicht aktiviert werden, auf den XP Home Recovery CDs von meinem Notebook ist ein bereits aktiviertes Image drauf.

Selbst Office 2003 muss doch schon aktiviert werden? Zumindest das Visio was ich über die Uni und das MSDNAA Programm bekommen habe musste ich immer aktivieren bevor es in vollem Umfang nutzbar war.

Achso: aktivieren ist nicht gleich registrieren.

Benutzeravatar
Unreal Wauzi
Fleet Captain
Beiträge: 1766
Registriert: 08.03.2004, 14:15
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Unreal Wauzi » 02.07.2007, 19:30

Achso: aktivieren ist nicht gleich registrieren.
wo liegt denn da der unterschied?

Benutzeravatar
st3660a
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4761
Registriert: 08.03.2004, 14:00
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von st3660a » 02.07.2007, 20:05

Aktivieren: Du (per Telefon) oder dein Rechner (per internet) teilt nem MS Server eine Nummer mit, die wird mit einer Nummer bestätigt und deine Windows Installation wird "freigeschaltet". Anonym und nach derzeitgem Wissenstand ohne eine Möglichkeit seitens MS dich zu indentifizieren.

Registrieren: Du schickst MS deinen Namen, welche Produkte du von ihnen besitzt und sonstige Infos die du gern loswerdne willst (z.B. per Telefon), du wirst als Kunde registriert und bekommst fortan kostenlos Werbung und ähnliche tolle Dinge.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 02.07.2007, 20:20

Eine Lizenz auf 2 Rechnern nutzen - dann könnt ihr den Kauf auch gleich ganz weglassen.
Und ja, es gibt Firmenversionen für Vista, die checken dann das Bios und brauchen nur einen passenden Key.
>kq

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 02.07.2007, 20:23

H3LL S3RV4NT hat geschrieben:Und ja, es gibt Firmenversionen für Vista, die checken dann das Bios und brauchen nur einen passenden Key.
Die Version für den Einsatz in Firmen braucht einen entsprechenden Server im Netz.
Du meinst sicher die Version, die auf verkauften Rechnern drauf ist und nicht aktiviert werden muss, wenn das BIOS passt.

flipflop
Ensign
Beiträge: 21
Registriert: 30.05.2007, 12:06

Ungelesener Beitrag von flipflop » 03.07.2007, 11:19

Aktivieren: Du (per Telefon) oder dein Rechner (per internet) teilt nem MS Server eine Nummer mit, die wird mit einer Nummer bestätigt und deine Windows Installation wird "freigeschaltet". Anonym und nach derzeitgem Wissenstand ohne eine Möglichkeit seitens MS dich zu indentifizieren.
Kann man denn mit einem Key dann zwei mal "Aktivieren"? Funktioniert das in der Praxis? Mal davon abgesehen ob es legal ist oder nicht!

Benutzeravatar
st3660a
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4761
Registriert: 08.03.2004, 14:00
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von st3660a » 03.07.2007, 11:41

Ich hab eine meiner Windows XP Lizenz kürzlich zum 3. oder 4. mal aktiviert. Allerdings auf dem gleichen Rechner und hintereinander. Ich denke du willst darauf hinaus, einen Key auf zwei Rechnern zur gleichen Zeit zu aktivieren. Hab ich noch nicht gemacht, keine Ahnung ob das geht.

Mal am Rande: wenn ihr auf zwei Rechnern unbedingt Windows braucht, kauft euch zwei Linzenzen. Ansonsten gibts mit Linux durchaus kostenlose Alternativen die je nach Einsatzzweck des Rechners nicht schlechter sind. Einfach mal drüber nachdenken.

psycho-dad

Ungelesener Beitrag von psycho-dad » 03.07.2007, 21:14

Die Frage ist eben, ob und wie MS unterscheiden kann, ob man eine Lizenz einfach nur auf einem neuen/anderen PC installiert hat (und den alten entsorgt hat), oder ob man es auf 2 PCs installiert hat, die beide genutzt werden. Man kann ja nicht manuell deaktivieren, oder? Vermutlich haben sie sich deswegen dieses WGA-Zeug ausgedacht, was ab und zu prüft und Rückmeldung macht.

Ist mir persönlich aber auch egal, ich habe keine aktivierungsbedürftigen Betriebssysteme, und wenn ich doch mal irgendwann das Bedürfnis danach verspüren sollte, dann kaufe ich eben so viele Lizenzen, wie ich benötige.

Halbe/halbe ist IMHO wirklich Unsinn, dann kann man gleich gar keine kaufen. Wer meint, er braucht den Kram, der soll ihn sich kaufen.

-- p.d.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 03.07.2007, 21:21

Da wird nix geprüft, das geht ohne weiteres. Einziges Problem: nach 5x musst du das telefonisch machen, denen gegenüber musst du aber keine Angaben machen.
@Pat: jenau, so rum wars. Firmen können KMS nutzen, OEM per Bios.
>kq

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 03.07.2007, 21:23

ich glaub meinen XP Key müsste ich jetzt 5-6 mal zu Aktivierung genutzt haben. 2 mal musste ich sogat aktivieren nachdem ich bei den Treibern mal etwas aufgeräumt hatte.
Bei Vista hab ich beim zweien mal glaube ich den neuen Key eingegebn, dabei wollte ich nur gucken, ob es jetzt auch die 64 Bit-Ausgabe an der Uni gibt.

Benutzeravatar
AndyydnA
Teamleiter Moderatoren
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 18391
Registriert: 08.03.2004, 15:15
Wohnort: Ruhrpott

Ungelesener Beitrag von AndyydnA » 03.07.2007, 21:31

Ich dürfte mein Windows XP bisher 3-4 mal aktiviert haben, bisher immer übers Internet und ohne Probleme. Bei meinem Office XP Developer Edition ging das schon beim dritten mal übers Internet nicht mehr. Da musste ich dann nen M$-Callcenter bemühen, wo mir dann in gebrochenem deutsch "geholfen" wurde. Da wurden mir dann auch dumme Fragen gestellt, warum ich denn mein Office schon wieder aktivieren wolle. Die Antwort bin ich dann auch schuldig geblieben, weil das imho M$ nichts angeht.

flipflop
Ensign
Beiträge: 21
Registriert: 30.05.2007, 12:06

Ungelesener Beitrag von flipflop » 04.07.2007, 08:56

Da wird nix geprüft, das geht ohne weiteres. Einziges Problem: nach 5x musst du das telefonisch machen, denen gegenüber musst du aber keine Angaben machen.
Hallo H3LL S3RV4NT,
bezieht sich deine erfahrung auf Windows Vista? Demnach könnte ich ohne Probleme meine Ultimate Version zweimal installieren auf meinem Schleppi und meinem Desktop? Ich kaufe immer Software, auch schon immer Windows Original Software, demach habe ich da auch kein schlechtes Gewissen bei.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 04.07.2007, 20:00

Es ging um XP. Wie stringend Vista diesbezüglich ist, kA.
Dennoch inkonsequent, entweder du nutzt lizensierte Software oder nicht. Halb und halb ist Kokolores.
Hätteste man lieber statt einer Ultimate 2 kleinere Versionen gekauft...
>kq

psycho-dad

Ungelesener Beitrag von psycho-dad » 04.07.2007, 20:19

Was macht denn dieses WGA-Tool bei XP genau? Das verbindet sich doch alle paar Wochen mit MS-Servern, soweit ich weiß. Ich könnte mir schon vorstellen, daß bei ständig wechselnden Zugriffen von 2 verschiedenen PCs aus irgendwann einer davon ausgeknipst wird. Selbst wenn das momentan noch nicht so ist, könnten sie das sicherlich schnell in so eine Richtung ändern. Warum sollten sie sonst so ein Tool per Update verteilen, das ist ja im Prinzip die einzige sinnvolle Anwendung dafür (aus Sicht von MS).

-- p.d.

Benutzeravatar
AndyydnA
Teamleiter Moderatoren
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 18391
Registriert: 08.03.2004, 15:15
Wohnort: Ruhrpott

Ungelesener Beitrag von AndyydnA » 04.07.2007, 22:41

Imho verbindet bzw. wird es nur aktiv, wenn du Windows-Update ausführst. Bei negativer Prüfung bekommst du nur die allernötigsten Sicherheitsupdates, ansonsten eben komplett alle Updates. Einen regelmäßigen Verbindungsaufbau und Prüfung gibt es imho nicht. Ansonsten glaube ich nicht, dass M$ da noch für XP weitere Entwicklungsarbeit in die Echtheitsüberprüfung reinsteckt. Die werden sich jetzt auf Vista einschiessen.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 04.07.2007, 22:47

@AndyydnA
ich meine, dass sich das regelmäßig nach Hause verbindet. Die kritischen Windowsupdates gibt es ja auch noch mit fehlgeschlagener WGA Prüfung.

Antworten