Der offizielle Vista-Sammelthread

Die Microsoft-Betriebssysteme und ihre Anwendungen
Benutzeravatar
Win a 2
Rear Admiral
Beiträge: 2991
Registriert: 08.03.2004, 18:32
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Win a 2 » 21.03.2008, 15:38

Solar hat geschrieben:[...]
Und das als führender Hersteller von Soundkarten... wirklich arm.
Deshalb brauchen die sich in dieser Hinsicht auch gar nicht anstrengen ;\

Benutzeravatar
Solar
Fleet Captain
Beiträge: 1177
Registriert: 21.03.2004, 10:09

Ungelesener Beitrag von Solar » 22.03.2008, 09:57

Sad but true...

Benutzeravatar
Aero
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2755
Registriert: 08.03.2004, 16:17
Wohnort: Münster

Ungelesener Beitrag von Aero » 22.03.2008, 12:01

Gibt es eine Möglichkeit, Vista normal schnell installieren zu können, wenn man nur SATA-Laufwerke hat? Habe schon alle SATA-Modi ausprobiert (IDE, Compatible, ACHI), das Vista-Setup ist trotzdem extrem langsam. Da will man diesem OS eine Chance geben und dann sowas... wie arm.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 22.03.2008, 17:51

was heißt extrem?
Es dauert länger aber nicht Stunden und du wirst mehr Zeit beim Umgewöhnen verbringen.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Ungelesener Beitrag von Dude » 22.03.2008, 18:38

Was meinst du mit extrem? Dauert imho auch nicht länger als XP zu installieren ^^
####

Benutzeravatar
Aero
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2755
Registriert: 08.03.2004, 16:17
Wohnort: Münster

Ungelesener Beitrag von Aero » 22.03.2008, 19:08

Das Setup kam erst nach 8 Minuten, virtuell sofort. Naja, egal. Habe es wieder runtergeschmissen. Wenn ich damit nicht einmal partitionieren kann...

Benutzeravatar
Win a 2
Rear Admiral
Beiträge: 2991
Registriert: 08.03.2004, 18:32
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Win a 2 » 28.03.2008, 19:33

Kann man unter Vista keine Reparatur mehr wie unter XP machen?
Das also das Windows nur drüber installiert wird, aber alle Einstellungen usw. erhalten bleiben?
Ich meine weder die Reparaturkonsole noch die anderen Optionen, die im Vista-Setup angeboten werden.

Haben derzeit einen Rechner hier, Vista Home Prem., der wohl seit einem Windows-Update am Mittwoch, nicht mehr komplett hoch fährt.
Es kommt kurz das Vista-Logo, dann ein schwarzes Bild mit Mauszeiger, der lässt sich bewegen, aber mehr passiert nicht.
Der PC ist sonst i.O.
M2A-VM, 6000+, 2x500 Samsung SATA im Raid0, 2x1GB DDR2-800 Aeneon

Google bringt zu diesem Problem eine Menge Ergebnisse. Leider wird bei keinem eine andere Lösung als die Neuinstallation genannt.

Also: Geht eine Reparaturinstallation mit Vista?

Benutzeravatar
-Phobos-
Fleet Captain
Beiträge: 1221
Registriert: 22.01.2007, 01:53

Ungelesener Beitrag von -Phobos- » 02.04.2008, 14:16

Hab ein nerviges Problem:
Jedes mal wenn ich CPU-Z benutzen will, muss ich erst extra den "Zulassen"-Button bestätigen, bevor das Programm dann endlich startet. Hab schon ein bisschen in den Eigenschaften der Verknüpfung rumgefummelt, um das zu beheben. Das hat aber nix gebracht.
Kann man das Problem lösen, ohne gleich die Benutzerkontensteuerung zu deaktivieren?
Plan to be spontaneous tomorrow!

Benutzeravatar
st3660a
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4761
Registriert: 08.03.2004, 14:00
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von st3660a » 02.04.2008, 14:43

-Phobos- hat geschrieben:Hab ein nerviges Problem:
Jedes mal wenn ich CPU-Z benutzen will, muss ich erst extra den "Zulassen"-Button bestätigen, bevor das Programm dann endlich startet. Hab schon ein bisschen in den Eigenschaften der Verknüpfung rumgefummelt, um das zu beheben. Das hat aber nix gebracht.
Kann man das Problem lösen, ohne gleich die Benutzerkontensteuerung zu deaktivieren?
Das ist nicht UAC sondern das müsste der Windows Defender sein. Liegt daran, dass der wohl CPU-Z nicht kennt. Kannst du aber prüfen, ob dem so ist, indem du dir die Liste der laufenden Programme im Defender anschaut (wenn CPU-Z läuft natürlich). Da gibts glaub ich auch ne Option an MS zu melden, dass das Tool ungefährlich ist. Ob das was bringt, keine Ahnung.

*edit*
Es gibt wolh auch diese zugelassenen Elemente, die werden dann vom Defender nicht überwacht. Vielleicht ist das die option die du suchst. Hab damit aber auch noch nicht rumgespielt.

Benutzeravatar
-Phobos-
Fleet Captain
Beiträge: 1221
Registriert: 22.01.2007, 01:53

Ungelesener Beitrag von -Phobos- » 03.04.2008, 00:27

Ok, schon mal vielen Dank! Ich komm erst nächste Woche wieder an meine Vista Kiste und werd's dann gleich ausprobieren und Feedback geben.
Plan to be spontaneous tomorrow!

Benutzeravatar
han_solo
Chef Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4822
Registriert: 08.12.2003, 21:51
Wohnort: Taiwan
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von han_solo » 07.04.2008, 09:03

Was mich schon bei XP gestört hat, hoffte ich bei Vista endlich machen zu können: Elemente auf der Taskleiste nach meinen Wünschen sortieren. Geht aber wohl immer noch nicht.
Oder finde ich die Möglichkeit einfach nicht? Gibts dafür Erweiterungen zum Download?

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Viprex » 12.04.2008, 10:31

Ich habe kürzlich nen Tipp bekommen, der den Systemstart unheimlich beschleunigt, da Vista nur 1 CPU Kern beim Start nutzt.

Start - Ausführen - msonfig

Unter Start - Erweiterte Optionen - Prozessoranzahl die entsprechende Anazhl auswählen.

Neustart nciht vergessen. Damit startet das System einige Sekunden schneller.

Vielleicht war der Tipp schon, ich kannte ihn noch nicht.
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Benutzeravatar
st3660a
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4761
Registriert: 08.03.2004, 14:00
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von st3660a » 12.04.2008, 11:05

Da fragt man sich, warum das nicht direkt auf der tatsächlich vorhandenen Anzahl CPUs steht?
Irgendwelche bekannten Nachteile?

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Viprex » 12.04.2008, 17:41

Sind mir keine bekannt, hier läuft damit alles wunderbar. Vista startet einfach nur schneller.
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

psycho-dad

Ungelesener Beitrag von psycho-dad » 12.04.2008, 18:01

Was macht der denn beim Starten CPU-lastiges? Kann mir irgendwie nicht vorstellen, daß Hardware erkennen und Dienste starten mit mehr Cores so viel schneller geht? Naja, wenn's hilft...

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Viprex » 12.04.2008, 20:53

Naja, wenn es denn nur so wenig wäre, wie du aufzählst, dann wäre Windows ja mal direkt gestartet.

Außerdem hilft das schon, wenn du z. B. an den Start von Programmen, Diensten etc. denkst. Das läuft ja viel parallel.
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Viprex » 13.04.2008, 10:00

Auch im msconfig unter Start: Dort gibt es einen Punkt Betriebssysteminformationen. Dieser bewirkt, dass sich beim Systemstart kein Startbalken und nervende Logos auf den Bildschirm drängen, sondern das Ladeinformationen angezeigt werden.

Dort ist u. A. zu erkennen, dass Vista die Treiber innerhalb von 2 Sekunden direkt am Anfang geladen hat.


Jetzt aber zu meiner Frage: Nach dem Laden der Treiber und dem anschließenden Feststellen der Umgebung taucht bei mir auf dem Bildschirm eine Minidatenträgertüberpfüng auf. Die ist nicht wie chkdisk, sondern es steht einfach nur das Volume da und anschließend keine Fehler gefunden. Das wird für jede Partition bei mir gemacht, bei jedem Systemstart. Es handelt sich nicht um das Checkdisk, das bei Fehlern auftaucht.
Irgendwie nimmt das ganz schön viel Zeit in Anspruch, wenn man das so sieht. Würde das gerne abschalten, weiß aber nicht, welche Funktion die Überprüfung hat und wie ich die Abschalten kann...

Jemand eine Idee?
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Benutzeravatar
-Phobos-
Fleet Captain
Beiträge: 1221
Registriert: 22.01.2007, 01:53

Ungelesener Beitrag von -Phobos- » 23.04.2008, 14:33

Viprex hat geschrieben:Ich habe kürzlich nen Tipp bekommen, der den Systemstart unheimlich beschleunigt, da Vista nur 1 CPU Kern beim Start nutzt.

Start - Ausführen - msonfig

Unter Start - Erweiterte Optionen - Prozessoranzahl die entsprechende Anazhl auswählen.

Neustart nciht vergessen. Damit startet das System einige Sekunden schneller.

Vielleicht war der Tipp schon, ich kannte ihn noch nicht.
Das ist echt geil! Mein Rechner startet jetzt merklich schneller.
Plan to be spontaneous tomorrow!

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Viprex » 23.04.2008, 16:46

Jepp, meiner auch. macht zwar das Arbeiten unter Vista nicht schneller, aber den Start.
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Chiquita
Deckschrubber
Beiträge: 4
Registriert: 09.05.2008, 21:58

Ungelesener Beitrag von Chiquita » 09.05.2008, 22:40

Hallo,

Ich habe mich gerade erst in diesem Forum angemeldet und bin mir nicht sicher, ob ich in diesem Thread richtig bin.
Ich habe seit diesem Mittwoch ein Problem mit meinem Laptop, den ich vor 2 Monaten gekauft habe (Windows Vista als Betriebssystem). Seitdem hab ich sofort nach dem Starten eine hohe CPU-Auslastung, obwohl ich nichts mache. Ich hab schon mit diverse Virensoftwares probiert den Fehler zu finden, doch die haben alle nichts gefunden. Der Computer wird vor allem extrem langsam, sobald ich das Internet öffne oder bei ICQ online gehe (sobald jemand online kommt, hängt das ganze dann auch für ein paar Sekunden).
Das Problem besteht zwar erst seit 2 Tagen, aber es stört und bremst mich doch sehr beim Arbeiten und ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Danke im Voraus,
Chiquita

Benutzeravatar
AndyydnA
Teamleiter Moderatoren
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 18391
Registriert: 08.03.2004, 15:15
Wohnort: Ruhrpott

Ungelesener Beitrag von AndyydnA » 09.05.2008, 22:49

Wie gehst du online? WLAN/LAN, Modem, ISDN etc. Direkt oder hinter einem Router, usw.?

Benutzeravatar
st3660a
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4761
Registriert: 08.03.2004, 14:00
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von st3660a » 09.05.2008, 22:54

Erstmal willkommen hier ;)

Schau doch als erstes mal im Task-Manager unter Prozesse, welcher Prozess die hohe CPU Last erzeugt. Dazu am besten auch den Button "Prozesse aller Benutzer anzeigen" drücken, um auch die CPU Last der Dienste zu sehen die mit System Rechten laufen.

Es wäre auch gut zu wissen, ob du alle aktuellen Windows Updates installiert hast (per Windows update) und ob du seitdem das Problem auftritt neue Software oder Treiber installiert hast.

Chiquita
Deckschrubber
Beiträge: 4
Registriert: 09.05.2008, 21:58

Ungelesener Beitrag von Chiquita » 10.05.2008, 15:21

@ AndyydnA: Es schaut aus wie ein kleineres Modem, das ich überall anschließen kann. Der Betreiber ist drei (Österreich).

@ st3660a: Danke! =) Also, zu deinen Fragen: CPU-Leistung verbrauchen hauptsächlich: Leerlaufprozess, svchost.exe, Mobile Partner.exe, sidebar.exe, taskmgr.exe, dwm.exe
Wenn es neue Windows Updates gibt, meldet das der PC bevor ich ihn herunterfahre und dann mach ich die eh auch immer gleich.
Seitdem das Problem da ist, hab ich abgesehen von Ad-Aware und HighJackThis nichts neues installiert. Ad-Aware und HighJackThis hab ich halt aufgrund des Problems installiert.

Ich hab auch schon den Prefetch-Ordner geleert und ich hab das Gefühl, dass der Computer tatsächlich ein wenig besser läuft, aber die CPU ist meistens immer noch sehr hoch und springt dauernd hin und her: von 38 auf 75, dann runter auf 29, wieder auf 85 rauf, etc. Manchmal liegts dann auch wieder länger auf 100%, vor allem, wenn ich den Internet Explorer öffne.

Benutzeravatar
st3660a
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4761
Registriert: 08.03.2004, 14:00
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von st3660a » 11.05.2008, 10:49

Hm, da der SearchIndexer.exe nicht für die Auslastung verantwortlich zu sein scheint ist der erste Verdächtige schonmal außen vor :)
Was ist die Mobile Partner.exe ?

Chiquita
Deckschrubber
Beiträge: 4
Registriert: 09.05.2008, 21:58

Ungelesener Beitrag von Chiquita » 11.05.2008, 11:39

Mobile Partner ist das Programm, über das ich mich ins Internet einlogge. Das Programm war auch schon von Anfang an dabei.

Antworten