Proxyserver für Windows

Die Microsoft-Betriebssysteme und ihre Anwendungen
Antworten
Benutzeravatar
FulGore
Lieutenant
Beiträge: 64
Registriert: 11.03.2004, 20:20
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Proxyserver für Windows

Ungelesener Beitrag von FulGore » 09.04.2010, 08:33

Guten Morgen zusammen!

Viele kennen ja vielleicht den IP-Cop, ein Proxyserver unter Linux/Unix... Da ich für einen Bekannten sein WLAN auch anderen zugänglich machen soll, würde ich das ganze gerne über einen Proxyserver realisieren, damit da einfach alles mal mitgelogt wird. Für soetwas müsste man einen seperaten PC mit dem IP-Cop aufbauen. Weil meinem Bekannten das ganze aber für einen simplen Test zu teuer ist, wollte ich einfach mal fragen, ob wer von euch schon einmal einen Proxyserver unter Windows aufgebaut hat?

Gibt es da Software die ihr empfehlen könntet? Also eine Art Tool die ich nachträglich auf einem bestehenden PC einrichten kann?

LG
FulGore
We will never stop living this Way!!!

Benutzeravatar
Sibwarra
Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 527
Registriert: 10.03.2004, 10:48
Wohnort: Duisburg

Re: Proxyserver für Windows

Ungelesener Beitrag von Sibwarra » 09.04.2010, 09:11

Versuche mal den JANA Server: http://www.janaserver.de

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Re: Proxyserver für Windows

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 09.04.2010, 14:38

An einer solchen Lösung würde mich die Sicherheit (exponierter Hauptrechner) und das rechtliche (darf er überhaupt loggen?) stören...
>kq

Benutzeravatar
FulGore
Lieutenant
Beiträge: 64
Registriert: 11.03.2004, 20:20
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: Proxyserver für Windows

Ungelesener Beitrag von FulGore » 12.04.2010, 08:24

Wäre ja auch erstmal nur für einen Test...

Und wie schaut das aus, wenn er es nicht logt und dann jemand seinen DSL für Filesharing misbraucht?

Klar wäre es am einfachsten nix zu loggen, aber dann brauch ich den Proxy auch nicht, sondern schalte einfach das WLAN auf ungesichert!
We will never stop living this Way!!!

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Re: Proxyserver für Windows

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 12.04.2010, 18:45

-> Störerhaftung
Ich persönlich würde nen Teufel tun und mein WLAN freigeben.
Wäre dein Bekannter notfalls auch bereit, gegen eine Abmahnung per Anwalt vorzugehen und auf (ob legal oder nicht sei jetzt mal dahingestellt) Logs zu verweisen?
Wenn das WLAN an eine feste Gruppe von 7 Personen aufwärts freigegeben werden soll, würde ich hier einen Verein empfehlen und den Anschluss darauf anzumelden. Hat dann den Vorteil, dass zumindest nicht ohne weiteres durchgegriffen werden kann.
>kq

Benutzeravatar
FulGore
Lieutenant
Beiträge: 64
Registriert: 11.03.2004, 20:20
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: Proxyserver für Windows

Ungelesener Beitrag von FulGore » 13.04.2010, 13:31

Also im Detail sieht es so aus:

Mein Bekannter hat ein recht großes und gut laufendes Bistro und würde seinen Kunden gerne kostenlos Internet zur Verfügung stellen.

Und weil er und ich die Kunden kennen, würden wir gerne mitloggen was wer macht und vor allem halt P2P (Emule etc.) sperren!

Das ist es, worum es genau geht...

LG
FulGore
We will never stop living this Way!!!

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Re: Proxyserver für Windows

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 13.04.2010, 17:57

Na dann alle unerwünschten Ports dichtmachen und zwar zwar ein- und ausgehend. Dazu ggf. noch Trafficshaping einsetzen. Verhindert das zwar nicht komplett, aber es kommt zumindest keine Freude bei auf ;)
Aber für sowas würde ich weder Windows noch einen anderweitig produktiv genutzten PC für nutzen.
>kq

Benutzeravatar
varmandra
Commander
Beiträge: 267
Registriert: 24.09.2008, 20:32

Re: Proxyserver für Windows

Ungelesener Beitrag von varmandra » 13.04.2010, 18:08

naja spert doch sämliche ports bsi auf 80(http) und 443(https war so glaub ich) und jut is.

Könnte man fürs testen nicht eventuell erstmal IP-Cop über eine VM laufen lassen?

BdT
Varmandra

Benutzeravatar
Aero
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2755
Registriert: 08.03.2004, 16:17
Wohnort: Münster

Re: Proxyserver für Windows

Ungelesener Beitrag von Aero » 15.04.2010, 20:48

Mit einem Proxy allein ist es nicht getan. Du müsstest den DSL-Router / oder die Firewall so einstellen, dass nur der Proxy ins Internet darf (event. mit Ausnahmenregelungen für "Admin-IPs"). Außerdem musst du den Proxy über DHCP bekannt machen. Ferner reicht hier eine virtuelle Maschine aus und es muss nicht IPCop sein. Debian + Squid reichen hier völlig aus :-) (oder eine andere Distribution...). Und da du sicherlich eine DHCP-Umgebung vorliegen hast, wird es schwierig mit "wer treibt was". Es läuft eher auf eine Statistik hinaus, die die meist besuchten Seiten ausspuckt (z.B. kann das Calamaris).

Btw: Filesharing dauert länger, als einen Kaffee zu trinken.
Btw2: Ob unter Linux oder Windows - einen Proxy aufzusetzen erfordert unter beiden Betriebssystemen gewisse Netzwerkkenntnisse.
Zuletzt geändert von Aero am 15.04.2010, 20:54, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten