DVD-Brenner: LG GSA-4167B o. Samsung SH-W162L

RAM, Festplatten, DVD, CD, Sticks, Zip, Streamer und andere Massenspeicher
Benutzeravatar
AndyydnA
Teamleiter Moderatoren
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 18391
Registriert: 08.03.2004, 15:15
Wohnort: Ruhrpott

Ungelesener Beitrag von AndyydnA » 20.02.2006, 10:01

Ich würde mir mal den hier anschauen:
http://www.geizhals.at/deutschland/a168935.html

Schreibt auch DVD-RAM.
Ich habe in meinem Arbeitsrechner 2 aktuelle LG-DVD-Brenner und bin davon etwas enttäuscht. Beim Lesen von DVDs lässt die Fehlerkorrektur (bei beiden Laufwerken) arg zu wünschen übrig. Bei ein paar DVDs mit leichten Kratzern haben sie gleich ganz aufgegeben. Diese DVDs waren in meinem Uralt-Toshiba-SDM1612 und meine Plextor problemlos zu lesen. Dazu kam, dass die LGs beim erfolgslosen Lesen der etwas rampunierten DVDs noch ordentlich heiß wurden. Beim Herausholen der DVDs habt man das ordentlich gemerkt. Auch die Brennergebnisse haben mich etwas enttäuscht, auf Verbatim DVD-R-Rohlingen (16x, 8x-gebrannt), gab es bei 2 standalone DVD-Playern Aussetzer bei Abspielen der DVDs. Die gibts es bei meinem Plextor und den gleichen Rohlingen ,16x gebrannt, nicht. Kann sein, dass es für die LG-Brenner vorteilhaftere Rohlinge gibt, aber mein Eindruck bisher: Nicht zu empfehlen.
Den Pioneer DVD-Brenner habe ich kürzlich meinem Vater verbaut, er brennt öfter DVB-T-Aufnahmen auf DVD. Bisher keine Probleme mit verschiedenen Rohlingen.

Benutzeravatar
frankkl
Fleet Captain
Beiträge: 1204
Registriert: 08.03.2004, 11:10
Wohnort: Bremen

Ungelesener Beitrag von frankkl » 20.02.2006, 10:31

Schon komisch jeder hat mit einen anderen Brenner probleme werde die nächsten Tage mal meinen neuen LG einbauen
und schauen wie sich der macht,welche (Marken-) Rohlinge empfehlt Ihr dafür ?
frankkl

Benutzeravatar
picasso
Rear Admiral
Beiträge: 3220
Registriert: 08.03.2004, 12:15
Wohnort: Schweiz =)
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von picasso » 20.02.2006, 10:42

Ich habe in letzter Zeit Verbatim 16x DVD+R (Hersteller-ID MCC 004), die sollen recht gut sein zusammen mit LG Brennern. Ich hatte jedenfalls noch nie Probleme damit, aber ich brenne auch relativ selten mal eine DVD..
:wq!

Benutzeravatar
PsychoD
Rear Admiral
Beiträge: 2533
Registriert: 09.03.2004, 15:33
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von PsychoD » 20.02.2006, 13:47

So pauschal kann man das NIE sagen.

Es ist imemr ein Zusammenspiel aus genauen Brennertyp incl. Firmware und MEdiacode des Rohlings.
Wer andre in der Kurv verbrät, hat meist ein Zweitakt Heizgerät.

Benutzeravatar
Endorphine
Fleet Captain
Beiträge: 1554
Registriert: 26.01.2004, 22:11
Wohnort: Mittweida/Freiberg/Dresden
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Endorphine » 20.02.2006, 18:01

Ich rate auch zum Pioneer DVR-110 (ohne "D"). Seit Pioneer-Brenner auch DVD-RAM beschreiben können gibt es imho keinen Grund mehr, noch irgendwas anderes zu kaufen. Die Pioneers sind in der Praxis mit schöner Regelmäßigkeit das Problemloseste, was man kaufen kann.

Alle anderen Hersteller haben so ihre Ecken und Kanten oder teilweise richtige Probleme.

Antworten