Sicher formatieren -> dauert Jahre

RAM, Festplatten, DVD, CD, Sticks, Zip, Streamer und andere Massenspeicher
Antworten
Aragorn
Commander
Beiträge: 485
Registriert: 08.03.2004, 16:03

Sicher formatieren -> dauert Jahre

Ungelesener Beitrag von Aragorn » 23.09.2006, 21:00

Tag,

ich hab von meinem PC noch ne Seagate Barraucuda mit 60 Gig übrig und will diese verkaufen.
Also muss ich das Teil davor natürlich formatieren, und da es meine Systemplatte war also möglichst sehr sicher.
Ich nutze gerade den CBL Daten-Shredder im US DoD Standard-Verfahren, aber in diesem wie bei den anderen dauert es JAHRE bis das Teil fertig formatiert ist.
Ich hab nach 4 Stunden ca 10% von einem Durchgang ...

Liegt das an der Tatsache, dass die Platte extern per USB 2.0 angeschlossen ist? Sollte ja eigentlich nicht der Fall sein, so viel Bandbreite können 0en und 1en nicht fressen.

Gibts vielleicht auch schnellere Programme?
*Igitur qui desiderat pacem, praeparet bellum*
-Vegetius

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 23.09.2006, 21:02

normalerweise dauert ein Durchgang genauso lange wie es dauert einmal zu beschreibenm. USB kann da schon bremsen. Die Platte läuft auch sicher im 2.0 Modus mit Highspeed?

Ich habe immer mit TrueCrypt meine Platten gewiped, weil ich das sowieso drauf habe.

Aragorn
Commander
Beiträge: 485
Registriert: 08.03.2004, 16:03

Ungelesener Beitrag von Aragorn » 23.09.2006, 21:08

Moin

jo, is halt am USB 2.0 Port angeschlossen. Der Chip der externen Box ist auch nicht der langsamste.
*Igitur qui desiderat pacem, praeparet bellum*
-Vegetius

Seelenkrank
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2126
Registriert: 08.03.2004, 17:40

Ungelesener Beitrag von Seelenkrank » 23.09.2006, 22:59

du überschreibst 35fach?,für "normales" verticken der platte reicht 7fach locker aus...
und selbst das dauert schon bei usb2 (habs selber mal gemacht...)

Aragorn
Commander
Beiträge: 485
Registriert: 08.03.2004, 16:03

Ungelesener Beitrag von Aragorn » 23.09.2006, 23:56

Ne, nur 3fach.

7 Durchgänge würden mich ne Woche dauern. Ich hab um ~20h damit angefangen, mal schauen wanns einmal durch ist, momentan sinds 8% maximalst.
*Igitur qui desiderat pacem, praeparet bellum*
-Vegetius

psycho-dad

Ungelesener Beitrag von psycho-dad » 24.09.2006, 00:21

Also, sooo langsam sollte das eigentlich nicht sein. Kannst Du die Platte nicht eben in einen Rechner klemmen? Ich nutze für sowas immer DBAN. Bei einer 60GB-Platte und DoD 7x sollte er damit eigentlich über Nacht fertig werden.

-- p.d.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 24.09.2006, 00:33

Einmal überschreiben reicht völlig, sofern es nicht gerade Platten aus militärischen Anlagen sind...
Speed ist viel zu niedrig. Ich behaupte mal, dass Umbau auf intern das wesentlich beschleunigt.
>kq

Seelenkrank
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2126
Registriert: 08.03.2004, 17:40

Ungelesener Beitrag von Seelenkrank » 24.09.2006, 01:13

jo bei "nur" 3fach ist was nicht in ordnung,das muss schneller gehen auch über usb2...
eventuell ist das tool etwas lahm?
ich nutze eraser 5.7,ist freeware und recht gut

Aragorn
Commander
Beiträge: 485
Registriert: 08.03.2004, 16:03

Ungelesener Beitrag von Aragorn » 24.09.2006, 01:14

Ja, intern wär schon toll, nur ist nen guter Teil (inklusive MB) schon verkauft :D


Aber ich versuch jetzt mal Eraser.

Perfekt, Eraser macht das doch gleich mal flotter, lt Anzeige 150min für die 60gig. Danke.
*Igitur qui desiderat pacem, praeparet bellum*
-Vegetius

Antworten