iCloud oder Externe?

RAM, Festplatten, DVD, CD, Sticks, Zip, Streamer und andere Massenspeicher
Antworten
Benutzeravatar
Mark
Deckschrubber
Beiträge: 6
Registriert: 06.10.2015, 15:12
Wohnort: Potsdam

iCloud oder Externe?

Ungelesener Beitrag von Mark » 26.10.2015, 15:06

Hallo Leute.

Ich denke gerade darüber nach, wie ich mein Speicherproblem lösen soll. Ich habe bereits eine externe Platte, die voll ist und weiß nicht so recht, ob ich mir noch eine anschaffen soll. Die meisten nutzen heutzutage ja den Cloud-Service, ich aber werd irgendwie nicht so recht warm damit. Wie sind eure Erfahrungen diesbezüglich? Was würdet ihr mir raten?

Grüße
Mark

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: iCloud oder Externe?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 26.10.2015, 19:13

Was genau hast du denn vor? Wenn du die meisten Daten nur zu Hause benötigst, dann hol dir noch eine oder ne größere Festplatte, ist die sicherste und einfachste Methode.

Benutzeravatar
madmax
Community Manager
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7202
Registriert: 03.12.2003, 15:50
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: iCloud oder Externe?

Ungelesener Beitrag von madmax » 27.10.2015, 11:33

Oder ein NAS. Systeme wie die von Synology oder QNAP machen dir dann auf dem NAS eine private Cloud Lösung.
Everything is better with Bluetooth.

Lissi
Cadet
Beiträge: 10
Registriert: 15.04.2016, 00:14

Re: iCloud oder Externe?

Ungelesener Beitrag von Lissi » 05.05.2016, 14:55

Ja ich würde auch eine eine externe Platte zuziehen.. da kann man einfach nichts falsch machen ;)

Antimate
Cadet
Beiträge: 13
Registriert: 19.01.2016, 12:31

Re: iCloud oder Externe?

Ungelesener Beitrag von Antimate » 10.05.2016, 08:50

Ja ich würde auch eine eine externe Platte zuziehen.. da kann man einfach nichts falsch machen ;)
Hmmm .... was ist denn wenn die externe mal den Geist auf gibt? Dann sind die Daten weg. Das passiert dir in einer iCloud nicht, denn da gibt es ständig neue Backups. Okay das kannst du auch mit deiner externen machen, aber dann hast du schon mal zwei externe rumstehen. Mit einem NAS ist das sicherlich einfacher, die Hartware daheim und trotzdem die Sicherheit wie in einer Cloud. Ist eben nur eine Frage des Geldes. ;-)

Antworten