Wasserkühler & Wärmeleitpad

Overclocking, Lärmdämmung, Case-Mods und andere Basteleien
Antworten
Benutzeravatar
Hase
Lt. Commander
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 230
Registriert: 15.04.2004, 10:11

Wasserkühler & Wärmeleitpad

Ungelesener Beitrag von Hase » 15.02.2008, 19:55

Hallo zusammen!

Meiner 8800GT mag ich demnächst einen Wasserkühler spendieren. In Frage kommen Aquagrafx oder EK Water Blocks. Hat schon jemand einen der Kühler (oder ein ähnliches Modell) selber in Hand gehabt bzw. im Einsatz --> Erfahrungen? Den Aquagrafx favorisier ich ein wenig, da er flacher ist und ich meinen Northbridgekühler nicht ummontieren müsste.
Für die Speicherchips und Spawas hab ich gedacht, dass ich da ganz dünne Wärmeleitpads nehmen könnte und nur die GPU mit Wärmeleitpaste "einsau" (wegen der Garantie, ja ich weis die ist eigentlich mit einem Kühlerwechsel erloschen). Was haltet ihr davon? Habt ihr mir da nen Tip welche Pads da in Frage kommen? Das Pad sollte einseitig kleben, natürlich sehr flach sein und trotzdem noch eine bessere Wärmeleitfähigkeit als Tesafilm besitzen ;).

Grüße Hase

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 15.02.2008, 19:58

Pads sind immer deutlich schlechter als Paste. Von Coollabs Liquidmetall gibts auch Pads, aber kA, ob die was taugen und inwiefern man das Zeug wieder abbekommt.
>kq

RSL
Fleet Captain
Beiträge: 1662
Registriert: 08.03.2004, 13:58

Ungelesener Beitrag von RSL » 15.02.2008, 20:02

Wozu überhaupt ne Wakü wenn du mit nem Pad die bessere Kühlung zunichte machst? Wlp kannst du immer Rückstandsfrei entfernen. Die original Kühler-Paste-Konfig kriegst du eh nicht mehr hin. Von daher isses egal ob Pad oder Paste. Nur von der Kühlleistung nicht.

Benutzeravatar
Hase
Lt. Commander
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 230
Registriert: 15.04.2004, 10:11

Ungelesener Beitrag von Hase » 15.02.2008, 20:28

Gut, dass Wärmeleitpads net besser sind als Paste ist mir klar... aber dem Speicher und den Spawas dürfte das ja ziemlich egal sein, da sie wohl immer noch besser gekühlt werden als vorher. Mit Wärmeleitpaste habe ich halt schon negative Erfahrungen gemacht was saubermachen angeht (silberne noname Paste die bei nem Kühler dabei war und übel geklebt und geschmiert hat). Welche Paste habt ihr denn so im Einsatz, wenn ihr damit keine Probleme habt?

@Hell
Die Liquid-Metall-Pads habe ich auch gefunden, aber auch gelesen, dass danach die Schrift auf der Die nimmer zu lesen sein kann. Wer weiss was da mit dem Aufdruck der Speicherchips passieren kann. Das Risiko ist mir zu groß (auch dass ich den Kühler nimmer richtig runter bekomme).

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 15.02.2008, 20:46

Abwischen und weg wirst du bei keiner Paste finden. Am ehesten vielleicht noch bei der blauen Nanothermplürre.
@RSL: na dann versuch mal, das Coollabs Zeugs runterzubekommen...
>kq

Seelenkrank
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2126
Registriert: 08.03.2004, 17:40

Ungelesener Beitrag von Seelenkrank » 15.02.2008, 21:19

artic silver 5 und waschbenzin geht immer gut ab.nutzen die nicht bei grakas leicht dickere pads um die höhentolleranzen aufzufangen?insofern würde ich selber auch nur auf der gpu selber wlp draufklatschen und den rest mit pads (besser als vorher und besser als garnichts!)

Antworten