Wakü für Grafikkarten Spannungswandler?

Overclocking, Lärmdämmung, Case-Mods und andere Basteleien
Antworten
Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14626
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Wakü für Grafikkarten Spannungswandler?

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 30.09.2009, 22:42

Konkret wäre das für eine der neuen 58x0.
Für den Chip habe ich mir bei 4 Grafikkarten einmal eine neue Blende gekauft und konnte den Block so weiterverwenden.
Gibt es sowas ähnliches auch die Spannungswandler?
Ein kompletter Kühler der alles abdeckt aber 80€ kostet und garantiert nicht auf die nächste Karte passt ist mir dann doch zu teuer.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14626
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Wakü für Grafikkarten Spannungswandler?

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 02.11.2009, 21:11

Die Idee von HT4U einfach einen Teil des Originalkühlers als Heatspreader für VRM und RAM zu nehmen wär irgendwie zu einfach, um selbst drauf zu kommen.
http://ht4u.net/reviews/2009/amd_radeon ... index4.php

Das müsste doch auch mit Wakü für die GPU gehen und dann beim Spielen einen Lüfter etwas drauf pusten zu lassen?!?!

Benutzeravatar
Deco
Lieutenant
Beiträge: 98
Registriert: 18.11.2009, 09:55

Re: Wakü für Grafikkarten Spannungswandler?

Ungelesener Beitrag von Deco » 22.11.2009, 22:35

ähnliches frage ich mich auch. Ich will zwar erst mit waküs anfangen aber wenn ich mir nen graka kühler hole dann soll er bitte mindestens die nächste Graka generation auch kühlen sollen. Kannst du dir für die Spannungswandler nicht auch normale Kupferheadspreader anschaffen oder reichen HEadspreader da nicht mehr aus? sag mir bescheid welchen Kühler du dir holst!
Got no chewing gum!

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14626
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Wakü für Grafikkarten Spannungswandler?

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 22.11.2009, 22:44

Mein Kühler für die GPU passt seit der X850.
Ich wollte ja den Heatspreader des Originalkühlers drauf lassen und dann beim Zocken per Lüftersteuerung einen Lüfter dazuschalten. Wenn mir ganz langweilig ist könnte ich auch mal schauen, ob man da nicht den alten CPU-Waküblock dazugebastelt bekommt.
Zuletzt geändert von PatkIllA am 22.11.2009, 22:45, insgesamt 1-mal geändert.

picasso100
Deckschrubber
Beiträge: 1
Registriert: 05.11.2013, 18:43

Re: Wakü für Grafikkarten Spannungswandler?

Ungelesener Beitrag von picasso100 » 05.11.2013, 22:20

Hallo,
seit 1995 (Windows 95-start) benutze ich durchgehend Boxed-Kühler ohne Probleme. Der Hersteller / Verkäufer haftet für die Funktionalität. Brennt etwas durch, dann greift zu deren Nachteil die Garantie.
Erst nach 1995 kamen langsam CPU-Kühler auf den Markt. Sogar Festplattenkühler gibt es. Die braucht kein PC. Mit der Wasserkühlung wird dem Ganzen die Krone aufgesetzt. Aus auch fin. Gründen erstehen User lieber ne AMD-CPU als ne Intel, weil das zusammen mit dem WICHTIGEN Kühler noch ins Budget passt. So ein Irrsinn. AMD ist etwas für Hausfrauen...
Jetzt überlegt man über WAKÜ für Trafos. Vermutlich kam noch kein Thomas A. Edison bisher auf diese Idee.
Vor 5 Tagen stellte ich mir nen PC her : Asus z87 pro, i 7K Box. 2X8 GB RAM3, Ati 6870, 2TB HHD, BlueRay usw. Also kein Billig-Ding. ABER: der i7 läuft nur box., die Graka kühlt aktiv. Netzteil BQ 650 hat nen Kühler.
Mehr an Kühlung braucht kein PC!
Immerhin entsteht die Belastungserwärmung innerhalb des recht gut luftdichten PC-Gehäuses. Bedenkt man jedoch die Hitzeabgabe der Lüfter durch eigenen Stromverbrauch (Abwärme), dann steigt die Innentemperatur sogar an. Die damit verwirbelte Luft wird immer wärmer.
In den Tower unten und in die Seitenbleche jeweils oben Löcher schneiden und basta!
Mal alle 3-4 Monate den PC gründlich reinigen inkl. der Gerätelüfter und kein Ärger mehr.
Zur Erklärung:
Mein Stiefbruder kaufte sich eine ca. 100Liter Gefrierbox und stellte seinen PC da hinein...
Die Einzelteile seines Rechners waren z.T. vereist und ich mußte einen neuen bauen für ihn.
Seit dem reagiere ich mitunter verärgert auf "KÜHLER"
Gruß aus Frankfurt am Main
picasso

Benutzeravatar
oxe23
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4465
Registriert: 09.04.2004, 17:00
Wohnort: Ostfildern

Re: Wakü für Grafikkarten Spannungswandler?

Ungelesener Beitrag von oxe23 » 06.11.2013, 08:18

Was soll dieses Ausgraben von uralten Themen inkl. geistigem Erguss, der leider völlig am Thema vorbeigeht?
Postings sammeln, damit man dann frei spammen kann? Naja, da werden die Mods sicher ein Auge drauf haben, picasso ;-)

Kurz zum Thema:
Beim Einsatz von Wasserkühlungen geht es den meisten darum die Lautstärke der Kühlung bei hoher Leistung minimal zu halten. Punkt.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Wakü für Grafikkarten Spannungswandler?

Ungelesener Beitrag von sompe » 06.11.2013, 22:51

... und um die Abwaerme ohne Umwege aus dem Rechner zu bekommen. ;)

Antworten