Riefen/Rillen in Brillengläsern vom Schwimmen?

Offtopic und anderes Gelaber
Antworten
Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Riefen/Rillen in Brillengläsern vom Schwimmen?

Ungelesener Beitrag von Viprex » 01.07.2007, 16:31

Ich war gestern schwimmen (im Hallebad). Da wir mit 2 kleinen Kindern los waren, dachte ich, ich lasse meine Brille einfach auf der Nase. Selbst wenn sie nass werden würde, macht das schon nichts. Danach war ich mit der Brille auch noch duschen.

Als wir dann im Auto saßen, vielen mir 2 große "Flecken" auf beiden Gläsern auf. Genauer inspiziert stellte sich heraus, dass die Flecken tiefe Rillen sind. Das Glas ist auch kein Glas, sondern Kunststoff. Ich frage mich nur, woher die "Riefen" kommen. Mir die die Brille nicht runtergefallen, ich bin damit nirgendwo gegen gehauen. Während des Aufenhaltes im Hallenbad ist mir das nicht aufgefallen, da die Brille Tropfen drauf hatte. Da sieht man das dann nicht raus.

Was kann man dagegen nun noch machen? Soll ich mal sowas wie Displex probieren (diese Display Polier Paste für Handys)? Das ich da neue Gläser reinbekomme, steht wohl außer Frage. Nur überlege ich, ob man die alte Brille dann noch behalten kann und sich eine komplett neue zulegt (wenn das nicht immer so teuer wäre).

Jemand ne Idee woher sowas kommt und was man da machen kann?
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 01.07.2007, 17:27

Klarer Fall, Lochfrass, du hast kein Calgonit genommen :)
Eigentlich kann sowas nur auf mechanischem Wege da rein kommen. Innen- oder Aussenseite?
>kq

moejoe

Ungelesener Beitrag von moejoe » 01.07.2007, 18:10

ich bin leider kein brillenprofi, aber:
könnte es eventuell was mit dem chlor im schwimmbad-wasser zu tun haben?

Leviathan
Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 872
Registriert: 08.03.2004, 17:09
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Leviathan » 01.07.2007, 18:24

Würd mich wundern, wenn Schwimmbadwasser so agressiv auf (Kunsttoff-)Brillengläser wirken würde.
Am besten einfach mal den Optiker dazu fragen, der muss sowas wissen.

Benutzeravatar
Enigma
Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 618
Registriert: 16.03.2004, 18:28
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Enigma » 01.07.2007, 18:41

Beschichtung der Gläser angegriffen?
Jump! Kill yourself! - Thousands of lemmings can´t be wrong....

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Viprex » 01.07.2007, 19:05

H3LL S3RV4NT hat geschrieben:Klarer Fall, Lochfrass, du hast kein Calgonit genommen :)
lol :P
H3LL S3RV4NT hat geschrieben: Eigentlich kann sowas nur auf mechanischem Wege da rein kommen. Innen- oder Aussenseite?
>kq
Außenseite. Habe auch eine mechanische Einwirkung vermutet. Da war aber nichts!

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass normales Schwimmbadwasser so agressiv wirken kann. Selbst wenn da spezielle Beschichtungen drauf wären, die würden sich doch nicht in Riefen ablösen? Kann mir das wirklich schwerlich vorstellen. Zumal ja auch andere Leute im Schwimmbad Brillen tragen.
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Opaque
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2971
Registriert: 08.03.2004, 11:10

Ungelesener Beitrag von Opaque » 01.07.2007, 19:34

Na von der Politur würde ich aber dringend abraten. Danach kannst Du die Gläser endgültig in Ablage "P" entsorgen.

Ich würde die Brille meinem Optiker vorführen. Der hat die meisten Erfahrungen.

Benutzeravatar
groundzero
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3938
Registriert: 08.03.2004, 17:28

Ungelesener Beitrag von groundzero » 01.07.2007, 20:34

Aha warum gerade deinem Optiker? *wegrenn*
My Siren's name is Brick, and sheeee .... is the prettiest.

Benutzeravatar
blobb
Rear Admiral
Beiträge: 2244
Registriert: 03.02.2006, 16:44
Wohnort: Wien

Ungelesener Beitrag von blobb » 01.07.2007, 21:02

mein vater hat sich die beschichtung seiner brille ruiniert indem er einen kleinen tropfen sprühpflaster draufbekommen hat - zahlt brillengeschäft nicht :)

teure angelegenheit

denke, dass chlor eine ähnliche wirkung haben könnte

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Viprex » 01.07.2007, 21:55

Ja, ich bin morgen früh auch direkt da. Kann mit der Brille ja kaum gucken, die Flecken sitzen dummerweise auch direkt im Sichtfeld ;-(
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Benutzeravatar
fassy
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 5856
Registriert: 26.01.2004, 20:44
Wohnort: Hamburg

Ungelesener Beitrag von fassy » 01.07.2007, 22:56

Ich war schon öfter mit meiner Brille schwimmen. Gläser sind aus Kunststoff und entspiegelt. Das Schwimmbadwasser hat dem nie was getan. Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Geh da nicht mit Politur ran. Das kann den Schliff verändern. Damit hilst du dir nicht.
Viprex hat geschrieben:Nur überlege ich, ob man die alte Brille dann noch behalten kann und sich eine komplett neue zulegt (wenn das nicht immer so teuer wäre).
Kannst das Gestell natürlich behalten und einfach neue Gläser einsetzen lassen. (Außer du hast ein ganz billiges "Einmal-Gestell" mit eingeklebten Gläsern. Die gibt es aber soweit ich weiß kaum noch/gar nicht mehr.)

Solange die Gläser eingeschraubt sind kann dir jeder Optiker Gläser für das Gestell schleifen.
Pick up the hammer... pick it up.

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Viprex » 02.07.2007, 07:35

fassy hat geschrieben:Geh da nicht mit Politur ran. Das kann den Schliff verändern. Damit hilst du dir nicht.
Ja, das habe ich auch schon gedacht. Nachher kann ich dann gar nicht mehr gucken ;-)


Ich will jetzt auf möglichst günstigem Wege das Problem beheben. Entweder ist lasse neue Gläser einsetzen oder aber ich behalte die Brille so wie so ist und hole mir ne komplett Neue - Das wären dann aber wieder locker 300 EUR ;-( (ich kaufe mir nur gute Brillen und Gestelle <- Titan etc.).

Och mensch, das doch doof. Woher kommt das denn. Ich fahre jetzt gleich erstmal zum Optiker.
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 02.07.2007, 20:50

Dat musst du schon selber wissen. Wenn das Gestell ohne Defekte/Beschädigungen ist und dir noch gefällt, spricht nix dagegen, dies weiter zu nutzen. Einziges Problem - du musst kurz ohne Sehhilfe auskommen (je nach dem wie schnell dein Optiker ist). Wenn dir das Gestell nicht mehr gefällt oder defekt ist, neues her. Wobei es aber auch preiswerte, gut aussehende Gestelle gibt. Ich war überrascht, dass man bei Ebay ultraleichte komplett Titangestelle ohne Scharniere für 40€ iirc bekommt. Mit optischen Gläsern fürn Hunnie.
>kq

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Viprex » 02.07.2007, 21:03

War heute da. Die hatten noch einen doppelten Satz Gläser liegen, weil die damals doppelt bestellt haben. Habe also neue Gläser in der Brille drin (naja, zumindest auf der rechten Seite - die linke Seiten haben sie beim Einbau kaputt gemacht *lool*). Das ist erstmal ok so.

Der Optiker konnte mir aber auch nicht sagen, woher diese Riefen kommen ;-( Vom Schwimmbadwasser jedenfalls nicht.
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Antworten