Fall Maddie #2 (sorry)

Offtopic und anderes Gelaber
Antworten
stanglwirt
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1591
Registriert: 17.03.2004, 07:22

Fall Maddie #2 (sorry)

Ungelesener Beitrag von stanglwirt » 08.09.2007, 08:30

tschuldigung dass dieses gehasste thema wieder aufkommt. ich hab auch den ersten thread nicht gefunden, deswegen ein neuer.

aber wenn das nun wirklich die eltern waren, ist das ganze an dreistigkeit nicht zu übertrumpfen und bietet fast stoff für einen film.

aber irgendwie ist auch merkwürdig was die polizei da macht. wieso wurden die eltern nicht verdächtigt und zu weiteren untersuchungen festgehalten, sofort nachdem blutspuren im hotelzimmer gefunden worden sind?
ich mein, wer lässt sein kleines kind so lange allein im zimmer, dass das mädel dort umgebracht und weggeschafft werden kann dazu noch in aller ruhe das zimmer gereinigt werden kann? soll das die putzfrau gewesen sein?

auch verstehe ich nicht, wieso die eltern weiter geschützt werden, von wegen wenn es so war, war es keine absicht sondern versehentlich mit beruhigungsmitteln vollgestopft. erstens haben sie dann trotzdem das kind umgebracht und zweitens woher kommen all die blutspuren? nachdem das kind gestorben ist, haben die "armen" eltern panik bekommen und haben das kind zerstückelt aus dem hotel geschafft?

und dann diese dreisitigkeit zu haben, sich derart in den medien zu präsentieren. ich könnt echt kotzen.

Benutzeravatar
MOOSE
Commander
Beiträge: 506
Registriert: 08.03.2004, 11:11

Ungelesener Beitrag von MOOSE » 08.09.2007, 10:10

bei den meisten "entführungen" von Kindern die sich später als Mord rausstellen sind es Täter aus dem Umfeld der Kinder.

sehr oft war es schon der fall das die Eltern die "Entführer" im TV angefleht haben Ihnen ihr Kind zurückzugeben, und dabei selber die Täter waren.

Ist echt traurig, aber das wird wohl immer wieder passieren.
Und wenn die wirklich dem Kind beruhigungsmittel geben nur das sie ihren Urlaub geniessen können, dann weiss ich auch nicht mehr...

Ich hab auch ein kleines Kind und weiss wie es ist mit ihm im Urlaub zu sein, das ist wirklich nicht einfach. Aber ich würde nie im Leben auf die Idee kommen ihn alleine im Zimmer zu lassen nur um noch ins Restaurant oder die Hotelbar ect. zu gehen. Geschweige denn ihm was zu verabreichen das er auch wirklich schläft. Mit dem Kind kommt halt die Verantwortung, da muss man sich vorher im klaren sein.

Falls es wirklich die Eltern waren, gehören die aufs HÄRTESTE Bestraft, alleine nur wegen dem riesen Wirbel den sie veranstaltet haben.
Ich geh mal davon aus das die Polizei nicht ohne stichfeste Beweisse so handelt, die wissen ja auch von dem europaweitem Interesse an dem Fall.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 08.09.2007, 15:12

Hab ich von Anfang an gesagt, dass das die Eltern selbst waren.
Aber der Knüller ist doch der Deal, der den Eltern (angeblich) angeboten wurde: 1-2 Jahre gegen Geständnis. Alleine für die Skrupellosigkeit danach die Medien derart einzuspannen, verdienen die lebenslänglich.
>kq

Benutzeravatar
totalscorn
Captain
Beiträge: 649
Registriert: 08.03.2004, 17:42
Wohnort: Göteborg/Hamburg

Ungelesener Beitrag von totalscorn » 08.09.2007, 16:04

Jetzt fehlt nur noch, dass ein Psychologe denen irgendein "Aufmerksamkeitssyndrom" diagnostiziert und die ja eigentlich gar nix dafür konnten.

Luke
Captain
Beiträge: 795
Registriert: 08.03.2004, 18:59

Ungelesener Beitrag von Luke » 08.09.2007, 19:28

Wegen der rießen Medienkampagne: Laut der ZEIT wurde den Eltern nach kurzer Zeit ein professioneller Medienberater von ihrem Reisenunternehmen zur Verfügung gestellt. Vermutlich hat sich die Sache danach verselbstständigt (weil alles gepasst hat, um den Fall für die Öffentlichkeit interessant zu machen).
Sollten es also wirklich die Eltern gewesen sein, kann es durchaus so gewesen sein, das ihnen das ganze aus dem Ruder gelaufen ist und sich nicht mehr rauskamen, ohne Verdacht auf sich zu ziehen.
Nur so ne Idee.

Benutzeravatar
quadpumped
Vice Admiral
Beiträge: 4737
Registriert: 16.03.2004, 15:15
Wohnort: 53773 Hennef

Ungelesener Beitrag von quadpumped » 10.09.2007, 12:50

http://www.n-tv.de/850522.html

von der Kohle die man so von der Öffentlichkeit eingesammelt hat kann man sich offenbar sogar Pinochets Anwalt leisten.

Antworten