Karikaturen-Streit

Kanzler, Parteien, Unternehmen, Mittelstand etc.
GemFire
Hartware.net
Beiträge: 2773
Registriert: 17.12.2003, 17:32
Kontaktdaten:

Karikaturen-Streit

Ungelesener Beitrag von GemFire » 05.02.2006, 14:55

Noch gar kein Thread dazu?

Ganz schön heftig, was aktuell deswegen losgetreten wurde.
Was ist eure Meinung dazu - zum Thema selbst und wie man auf die gewalttätigen Proteste eingehen sollte?

Meine Meinung:
Jeder hat das Recht abzudrucken was er will, solange es keine persönliche Beleidigung einer einzelnen Person darstellt.
Abgesehen davon leben wir hier nun mal in einer Gesellschaft mit anderen Wertmaßstäben, als in muslimischen Ländern. Wenn jemandem das nicht passt, muss er sich halt einen anderen Wohnsitz suchen, wo das anders ist.
Abgesehen davon: Wenn man sich schon auf die Stufe stellt, dass irgendwelche Gefühle etc. verletzt werden, dann sind die unseren ja wohl durch das Verbrennen von Landesflaggen und das Zerstören von Botschaften mindestens im gleichen Maße angegriffen worden.

Was die Proteste angeht finde ich, dass Deutschland keine Botschaft bzw. Kulturzentren in Ländern wieder aufbauen sollte, in denen diese nun von gewalttätigen Menschen mit Billigung der jeweiligen Regierung (die Polizei/das Militär hat ja nirgends richtig eingegriffen und wenn, dann nur um den Anschein zu geben...) zerstört wurden. Außerdem sollte umgehend jegliche finanzielle Unterstützung eingestellt werden, wenn sich die Regierungen nicht offiziell gegen derartige Ausschreitungen stellen.
Zuletzt geändert von GemFire am 05.02.2006, 17:41, insgesamt 2-mal geändert.
Was wir jetzt erleben kehrt niemals mehr zurück...

Benutzeravatar
Konsumierer
Rear Admiral
Beiträge: 3621
Registriert: 08.03.2004, 20:58
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Konsumierer » 05.02.2006, 15:05

Ich finde es einerseits total bescheuert von den Zeitungen sowas zu drucken, andererseits das Verhalten der Islamisten völlig überzogen.

Wenn ein normaler Mensch gegen etwas demonstrieren will, dann soll er das friedlich machen, aber nicht indem er Ausländer entführt, die seinem Land eigentlich helfen wollen, oder Botschaften zerstört.

Anstatt ständig zu versuchen die westliche Welt zu bekämpfen, sollten sich die Muslime endlich im Klaren werden, dass sie niemals eine Chance haben werden und dass sie endlich damit anfangen müssen zu überlegen, wie man friedlich zusammenleben kann.

psycho-dad

Ungelesener Beitrag von psycho-dad » 05.02.2006, 16:31

Auf der einen Seite sind die Reaktionen natürlich vollkommen daneben und überzogen, damit liefern die Leute den Kritikern ja quasi eine Bestätigung. Auf der anderen Seite hätte das ganze mit ein bißchen Fingerspitzengefühl und Weitsicht seitens dieser Zeitung wohl auch vermieden werden können. War gerade in der momentanen Situation jedenfalls äußerst ungeschickt.

Und das hat auch nichts mit Pressefreiheit oder freier Meinungsäußerung zu tun. Darauf wird sich am liebsten genau dann berufen, wenn einem die Meinung in den Kram paßt. Ich fand diese Karikatur bei spiegel.de aus einer jordanischen Zeitung (Link) eigentlich ganz treffend.

-- p.d.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 05.02.2006, 16:39

Fingerspitzengefühl bei Karrikaturen (u.a.) zu Selbstmordattentaten - ähmja, das ist natürlich schutzwürdig.
Und die Reaktion (auch wenn es nur von einem Teil kommen mag) erfüllt ja auch genau wieder die karrikierten Klischees (self-fulfilling prophecy?).
Ich fand die Karrikatur "Die Jungfrauen gehen langsam aus" klasse.
>kq

Benutzeravatar
quadpumped
Vice Admiral
Beiträge: 4737
Registriert: 16.03.2004, 15:15
Wohnort: 53773 Hennef

Ungelesener Beitrag von quadpumped » 05.02.2006, 16:45

ich hab die Sache mit der Karikatur nicht so wirklich beachtet und verfolgt finde aber dass sie keine Gewalttaten rechtfertigt.

Benutzeravatar
Endorphine
Fleet Captain
Beiträge: 1554
Registriert: 26.01.2004, 22:11
Wohnort: Mittweida/Freiberg/Dresden
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Endorphine » 05.02.2006, 17:40

Die Karikatur selbst ist selten dämlich und politisch einfach nur dumm. So geht man nicht mit Glaubensrichtungen um.

Davon mal abgesehen ist aber dennoch die Reaktion der islamischen Welt vollkommen unangemessen übertrieben. Und die Regierungen hätten das sicher auch unter sich lösen können, statt die Geschichte erst noch so eskalieren zu lassen.

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 05.02.2006, 21:21

Das lustige ist doch das die Karrikaturen bereits vor 4 Monaten abgedruckt worden! Gerüchten zufolge sind jetzt erst irgendwelche islamistische Geistliche mit den Karikaturen um die Welt gezogen. Dummerweise hatten sie auch Karrikaturen im Gepäck die Mohammed (oder doch Allah?) als Pädophilen und Schweiner-Penetrierer zeigen. Also Zeichnungen, die niemals von einer Zeitung veröffentlich worden...
Ich will garnicht wissen was in den arabischen Ländern alles an Karikaturen über das Judentum und die Christen gedruckt wird...
Wir drucken schließlich auch Karikaturen über Gott, Jesus und den Papst. Da sieht man wirklich mal die Kluft zwischen Abend- und Morgenland und auch das Gewaltpotential der Leute im Morgenland. Und wenn in Deutschland für jedes Selbstmordattentat in Israel/Irak/etc. eine Moschee abgefackelt werden würde, würde es hier wohl bald keine mehr geben...

Quelle zu den Aussagen über die Karikatur und die reisende Belegschaft:
http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Gesicht_Mohammeds

Steht aber auch in sueddeutsche, faz, tagesthemen und Co

Benutzeravatar
fassy
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 5856
Registriert: 26.01.2004, 20:44
Wohnort: Hamburg

Ungelesener Beitrag von fassy » 05.02.2006, 22:25

Tjo - ds zeigt nur mal wieder das dem Islam 500 Jahre Entwicklung fehlen.

Im Jahre 1500 wär man auch in Europa für eine solche Karikatur von Jesus (oder noch viel weniger) verbrannt worden.

Ich schließe mich da aber Psycho-Dad an. Selbst wenn vieles unter die Meinungs- und Pressefreiheit fällt - die Reaktion der Islamistischen Welt war doch da kalkulierbar (gewollt?! <- wrde wohl ein Verschwörungstheoretiker sagen ;)) und grade in zeiten in denen der Okzident/Orient Konflikt so brodelt muss man nunmal ein bisschen drauf achten was man von sich gibt.

Wenn es nach fundamentalen Christen gehen würde, gäbe es bei uns auch andere Gesetze - das darf man nicht vergessen.

Aber ich denke auch das die Islamisten mal so langsam begreifen sollten das sie im 21ten jahrhundert angekommen sind, und mit ihren verstauben Ansichten einfach nciht weiter kommen.
Pick up the hammer... pick it up.

Aragorn
Commander
Beiträge: 485
Registriert: 08.03.2004, 16:03

Ungelesener Beitrag von Aragorn » 05.02.2006, 23:16

q.e.d. ist eigentlich mein einzigstes Kommentar dazu.

Dazu sehr passend find ich dieses Kommentar:
Klug und richtig dagegen ist es, auf der einen Seite Verständnis für die verletzten Gefühle zu äußern, auf der anderen Seite aber klar zu machen, dass Religionskritik spätestens seit Voltaire (écrasez l’infame!) zu den Grundwerten der Aufklärung gehört, und dass Meinungs- und Pressefreiheit unverhandelbar sind.
http://blog.zeit.de/kosmoblog/?p=234
*Igitur qui desiderat pacem, praeparet bellum*
-Vegetius

GemFire
Hartware.net
Beiträge: 2773
Registriert: 17.12.2003, 17:32
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von GemFire » 05.02.2006, 23:16

@tack: meine meinung!

ich bin nach wie vor für das recht sowas abzudrucken - über so etwas muss man drüber stehen können. wo kommen wir denn hin, wenn wir den inhalt europäischer zeitungen nach den wertvorstellungen radikaler islamisten richten?
mich jedenfalls bringt keine karrikatur aus der ruhe, solange sie mich nicht persönlich angreift. sicher kann man seine meinung dazu äußern, aber damit muss es auch gut sein.
Was wir jetzt erleben kehrt niemals mehr zurück...

Benutzeravatar
fassy
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 5856
Registriert: 26.01.2004, 20:44
Wohnort: Hamburg

Ungelesener Beitrag von fassy » 05.02.2006, 23:44

GemFire hat geschrieben: mich jedenfalls bringt keine karrikatur aus der ruhe, solange sie mich nicht persönlich angreift.
Und eben das tut die Karikatur einen fundemantalistischen Moslem (in ihren Augen*) - mit der Äußerung haste ihnen quasi recht gegeben. =)


*andererseits: Wie sagt man so schön? Wer sich den Schuh anzieht...
Pick up the hammer... pick it up.

GemFire
Hartware.net
Beiträge: 2773
Registriert: 17.12.2003, 17:32
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von GemFire » 06.02.2006, 00:42

hm mit persönlich meinte ich, wenn eine einzelne person direkt beleidigt würde :-)
Was wir jetzt erleben kehrt niemals mehr zurück...

schtzgrmm
Captain
Beiträge: 597
Registriert: 09.03.2004, 15:58

Ungelesener Beitrag von schtzgrmm » 06.02.2006, 01:09

bei karikaturen gibt es natürlich immer einen gewissen interpretationsspielraum. man kann jene bestimmten karikaturen eben nicht nur als satire auf den fundamentalismus bzw. dessen schlimmste auswüchse sehen, sondern als beleidigung des islams allgemein.
deswegen kann man sowas auch so schön als politische waffe benutzen, um menschen auf die straße zu treiben etc. wie das einige islamistische führer machen.
und genau das hätte man vorhersehen können, es wird doch alles als waffe gegen den westen benutzt was irgend möglich ist.

Sedat
Lt. Junior Grade
Beiträge: 33
Registriert: 31.08.2004, 15:39
Wohnort: Sydney
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Sedat » 06.02.2006, 22:46

Das die Reaktion der Islamisten unglaublich überzogen ist braucht ja nicht diskutiert werden. All die Vögel da drüben die Unschuldige entführen und Botschaften verbrennen brechen Gesetze des Islams. Deswegen sah man auch zB im TV (wenn ich nur wüsste aus welchem Land) wie ein Imam (Prediger) auf Demonstranten zuging und sie anschliessend Ohrfeigte ;)

Aber leider kann mann ja einem Volk das weitgehend Unterpreviligiert ist, vor allem im Bildungsbereich, ja alles erzählen. Womit jeder Bauernfänger der Islamisten ja auch einiges an Erfolg hat. Leider!!
Ich schätze das dieser Ost/West Konflikt noch viel Schlimmer wird...

Die Verantwortlichen dieser Karikaturen haben auf jeden Fall nicht besonders weitsichtig gehandelt. Erinnert mich Theo van Gogh und seinem Anti-islamistischen Film. Wer einen solchen Film dreht muss ja auch zwangsläufig bst. Recherchen durchführen. Also kann man annehmen das er sich mit dem Koran auskannte. Wie, frage ich mich, kann er dann Verse des Korans auf den Körper einer nackten Frau schreiben/filmen ???
...selber Schuld...
Jeder halbwegs gebildeter Europäer weiss das es im Islam verboten ist Bilder von Gott und Mohammed zu verbreiten.
Pressefreiheit hin oder her, es geht um Besonnenheit...
Leider sind die Islamisten da ja nicht gerade ein Vorbild.
Es hat mich vor allem überrascht solche Bilder aus Thailand und Indonesien zu sehen...

Sedat

Benutzeravatar
fassy
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 5856
Registriert: 26.01.2004, 20:44
Wohnort: Hamburg

Ungelesener Beitrag von fassy » 06.02.2006, 22:52

Sedat hat geschrieben: Es hat mich vor allem überrascht solche Bilder aus Thailand und Indonesien zu sehen...
Sedat
Warum? Grade in Indonesien ist ein Großteil der Bevölkerung (ca 90%) Moslem. Um genau zu sein ist Indonesien meines Wissens nach der GRÖßte islamische Staat der Welt! Nicht alle Asiatschen Völker sind Hindus oder Buddisten.
Pick up the hammer... pick it up.

Sedat
Lt. Junior Grade
Beiträge: 33
Registriert: 31.08.2004, 15:39
Wohnort: Sydney
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Sedat » 06.02.2006, 23:08

@fassy

Ja, aber waren die wirklich Extremen in der Unterzahl die leider im wieder durch Bomben Attentate auf Bali zu Wort gemeldet haben...

Sedat

Benutzeravatar
fassy
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 5856
Registriert: 26.01.2004, 20:44
Wohnort: Hamburg

Ungelesener Beitrag von fassy » 06.02.2006, 23:12

Also wenn ich mich zurück erinner war Indonesien die letzen 20 Jahre immer wieder durch Terrorismus, Extremismus und Bürgerkrieg "auffällig".

Oftmals auch aus religösen Gründen gekoppelt mit politischen Motiven. ("Gottestaat")
Pick up the hammer... pick it up.

Sedat
Lt. Junior Grade
Beiträge: 33
Registriert: 31.08.2004, 15:39
Wohnort: Sydney
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Sedat » 07.02.2006, 14:59

gut, den Bürgerkrieg hab ich da glatt vergessen ;)

kommt davon wenn TV guckt, kommentare tippt und gleichzeitig isst...

achja, Zitat diverser Arabischer Zeitungen:

"So hieß es in einem Kommentar der in London erscheinenden, arabischen Tageszeitung "Al- Sharq Al-Awsat" am Montag, die anfangs noch spontane Kampagne gegen die Karikaturen sei inzwischen von Extremisten instrumentalisiert worden. "Drauflos schlagen ohne konkretes Ziel, das macht keinen Sinn" und "Wir dürfen die westlichen Staaten nicht als Feindesland betrachten", warnte der Kommentator.
Die libanesische Zeitung "Daily Star" geht sogar noch einen Schritt weiter: "Die Randalierer haben sowohl libanesischen Besitz als auch das Bild des Islam beschädigt, und der von ihnen angerichtete Schaden ist noch viel größer als der Schaden, der durch die Karikaturen angerichtet wurde, die den Propheten Mohammed entweiht haben."

Sedat

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 07.02.2006, 18:17

Sedat hat geschrieben: Die Verantwortlichen dieser Karikaturen haben auf jeden Fall nicht besonders weitsichtig gehandelt. Erinnert mich Theo van Gogh und seinem Anti-islamistischen Film. Wer einen solchen Film dreht muss ja auch zwangsläufig bst. Recherchen durchführen. Also kann man annehmen das er sich mit dem Koran auskannte. Wie, frage ich mich, kann er dann Verse des Korans auf den Körper einer nackten Frau schreiben/filmen ???
...selber Schuld...
Hmm, ok. In der DDR gibt es ein Versammlungsverbot. Nun demonstrieren ein paar Leute für Demokratie und gegen Walter Ulbricht, Honecker&Co und werden abgeschlachtet. ... selber Schuld ...

Sedat
Lt. Junior Grade
Beiträge: 33
Registriert: 31.08.2004, 15:39
Wohnort: Sydney
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Sedat » 07.02.2006, 20:00

@Tackleberry

Das ist eine völlig andere Situation, wenn du in deinem eigenen Land "unterdrückt" wirst, dann hat man ja keine andere Wahl als sich, sagen wir mal, zu Opfern. Schliesslich ist es solchen Heldentaten zu verdanken das sich manchmal auch Dinge zum positiven ändern können.

Wenn man aber in einem Film auf bst. Probleme hinweisen will, dann kann man das auch auf eine andere Weise tun. Da braucht auch keiner mit künstlerischen Hintergedanken argumentieren, wie es ja so mancheiner versuchte... Wie gesagt, Van Gogh wusste mit Sicherheit wie Fundamentalisten reagieren können.

Sedat

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 07.02.2006, 20:35

Sedat hat geschrieben:@Tackleberry

Das ist eine völlig andere Situation, wenn du in deinem eigenen Land "unterdrückt" wirst, dann hat man ja keine andere Wahl als sich, sagen wir mal, zu Opfern. Schliesslich ist es solchen Heldentaten zu verdanken das sich manchmal auch Dinge zum positiven ändern können.
Wieso opfern? Man könnte doch auch einfach brav die Klappe halten.

Aber gut, dann fackeln die Amis eben ab sofort jedes mal eine Moschee ab wenn eine US-Flagge verbrannt wird. Das verletzt die patriotischen Gefühle der US-Amerikaner schließlich auch zutiefst.

Sedat
Lt. Junior Grade
Beiträge: 33
Registriert: 31.08.2004, 15:39
Wohnort: Sydney
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Sedat » 07.02.2006, 21:24

Tu doch bitte nicht so als ob du nicht wüsstest was ich meine...

Von Klappe halten war doch nie die Rede. Aber gegen das Versamlungsverbot zu verstossen war damals ein "klassischer" Rechtsverstoss. Ausserdem muss man sich ja die Alternativen ansehen die einem als Revoluzer zur Verfügung stehen...
Van Gogh hat ganz klar Blasphemie betrieben, um seinen Protest zu untermauern. Ein bedeutender Unterschied...

Zum USA beispiel... Als ob ich die aktuellen Anti-West Demonstrationen gut heissen würde. In meinem ursprünglichen Kommentar habe ich schon angemerkt das es eine traurige Situation ist,aus denen wieder die fucking Fundis Kapital schlagen können. Das der Westen offensichtlich mehr "common sense" an den Tag legt ist ja wohl klar. Genauso wie die Ausschreitungen auf die immer gleichen Gruppen bezogen werden können und nicht allgemein auf den Islam...

Sedat

GemFire
Hartware.net
Beiträge: 2773
Registriert: 17.12.2003, 17:32
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von GemFire » 07.02.2006, 22:19

zufällig jemand frontal 21 gesehen?
die haben gezeigt was für eine propaganda gegen israel und juden im allgemeinen täglich im arabaischen tv zu sehen ist - sogar schon im kinderprogramm.

schon merkwürdig was hier abläuft. in england dürfen moselms mit schildern demonstrieren, auf denen steht, man soll alle ungläubigen schlachten und in deutschland wird laut skandal geschrien, wenn ein politiker sagt, dass diejenigen, die der meinung sind, dass der koran höher steht als das grundgesetz, sich doch überlegen sollten wo anders hinzugehen.

interessant auch:

http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 18,00.html

http://stern.de/lifestyle/leute/:Harald ... 55140.html
Was wir jetzt erleben kehrt niemals mehr zurück...

Sedat
Lt. Junior Grade
Beiträge: 33
Registriert: 31.08.2004, 15:39
Wohnort: Sydney
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Sedat » 07.02.2006, 22:43

Ich finde gerade der zweite Link zeigt das die Ausschreitungen wahrscheinlich eine menge mit der Re-islamisierung zu tun hat.
Der Islam hat ja seit einigen Jahren ein ganz krasses Imageproblem, in zeiten die ja nicht gerade als politisch Stabil betrachtet werden können.
Dementsprechend empfindlich reagieren die "dummen"...

Der erste Link ist nicht mit der Islam Situation zu vergleichen.
Im Islam ist der Koran und der Staat sehr nah beisammen. Keine Trennung von Staat und Kirche wie hier... ergo - du beleidigst die Religion, also beleidigst du Nationen und das sehr direkt. Die Religion hat wie ihr ja wisst im Islam ja auch einen wesentlich höheren Stellenwert als es bei den Christen der Fall ist.

also wenn das alles so weiter geht haben wir in 20 Jahren ne extreme Version von den Zeugen Jehovas ;)

Sedat

Benutzeravatar
quadpumped
Vice Admiral
Beiträge: 4737
Registriert: 16.03.2004, 15:15
Wohnort: 53773 Hennef

Ungelesener Beitrag von quadpumped » 12.02.2006, 16:50

wo finde ich die Karikaturen im Netz ?
Möcht ma gucken um was so viel Wirbel gemacht wird.

Antworten