Meine Cloud

Hardwarebezogene Themen, die keinem anderen Forum zugeordnet werden können.
Antworten
Dino
Commander
Beiträge: 468
Registriert: 25.10.2012, 14:15
Wohnort: Keller

Meine Cloud

Ungelesener Beitrag von Dino » 19.06.2013, 04:18

So ich dachte mir mal ich lasse ein paar Happen zu einem kleinen Cloud Projekt raus.

Bisher befindet sich alles noch in Einzelteilen aber das wird sich die kommenden Tage / Wochen ändern.

Folgender Maßen sieht gegenwärtig die Konfiguration aus:

Gehäuse: Lian Li PC D8000
Mainboard: SuperMicro X9DAX-7TF (dual S2011)
CPU: Intel Xeon E5-2620 (6x2,0 GHz) x2
RAM: Kingston Reg ECC 64 GB Kit (KVR13LR9D4K4/64) x2
BootLW: 1x Samsung SSD 840 Pro Series 256 GB
Controller: LSI 9271-8i
Expander: Intel RES2CV360 (36 Port SAS Expander, 28 Ports nutzbar)
Raid 5: 8x HGST Travelstar EA 5K1000 1 TB 2,5" HDD's (5400 RPM)
Raid 10: 4x HGST Travelstar 7K1000 1TB 2,5" HDD's (7200 RPM)
Raid Cache: 1x Samsung SSD 840 Pro Series 256 GB
Netzteil: BeQuiet Dark Power Pro 10 850W
Diverse Kabel, Lüfter etc.

Was noch fehlt:
- eine 2. SSD für ein BootLW Raid 1
- mind. noch eine SSD zum cachen, wenn mehr Laufwerke dazu kommen bis zu 8 SSDs (bei 20 HDD's)

Was mache ich damit? Nun zum einen bin ich Selbstständig und möchte ein CRM und verschiedene andere Dinge aufsetzen (SharePoint, DB, Storage ...) um meine Dokumente und wichtigen Infos besser zu verwalten. Zum anderen bin ich IT-Trainer und biete bereits jetzt Mitarbeitern eines Fortune 500 Konzerns die Möglichkeit sich auf neue Software Releases selbstständig vorbereiten (selbstständiges lernen) zu können. Bisher sind das nur ca. 5 Leute weshalb ein So1155 mit 32 GB RAM bisher ganz gut noch damit fertig wird, da ich mir die Option offen halten möchte dies zukünftig auch mehr Menschen anbieten zu können (der Bedarf ist da) wird jetzt vorsorglich schon mal aufgerüstet.

Im Idealfall steuert dieses Gerät zukünftig X physikalische Maschinen auf die je nach Auslastung das entsprechende OS / Testumgebung automatisch deployed wird. Manche davon beinhalten eine Änderung des Base OS, andere beziehen sich auf rein virtuelle Instanzen weshalb da idealerweise bald alles mögliche vom Atom bis zum dual Sockel da steht und bei Bedarf per IPMI aufgeweckt wird und mit einem Betriebssystem oder virtuellen Maschinen bestückt wird. Die o.g. Kiste kommt bald an einen 10GBe Switch und soll entsprechende bare Server mit Konfiguration und iSCSI Targets versorgen können so dass außer einer SSD in allen Servern zum Booten kein Direct Attached Storage vorhanden ist.

Ach so ja als OS kommt Windows Server 2012 Datacenter Edition zum Einsatz.

Sobald die Mühle läuft kann ich gerne mal paar Benchmarks posten, leider fehlt mir gegenwärtig (noch) ein passendes 10GBe Zielsystem um auch mal etwas über die Performance über's Netzwerk zu zeigen, vielleicht habe ich aber bald die Möglichkeit mit einer PCIe Karte ein anderes System zu beschleunigen dann reiche ich die auch noch nach.

Fragen? Fragen! Aber bitte nicht warum OS oder andere Glaubensbereiche, jedenfalls nicht wenn man auf Alternative Y zeigen will (vielleicht wird das ganze auch irgendwann OpenStack, dazu muss ich aber erstmal die Zeit finden um herauszufinden ob ich meine Anforderungen damit ohne großen Aufwand umsetzen kann, gegenwärtig günstiger ist es für mich erstmal auf Hyper-V zu setzen).

Warum soviel Aufwand betreiben wenn man das auch günstiger haben kann? Ganz simpel: hab echt keine Lust auf warten bis etwas erledigt ist, egal ob physikalische Maschine deployen oder 10 virtuelle Maschinen gleichzeitig hochfahren.

Seelenkrank
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2126
Registriert: 08.03.2004, 17:40

Re: Meine Cloud

Ungelesener Beitrag von Seelenkrank » 20.06.2013, 12:22

wat?

Antworten