Hilfe bei Fehlersuche: Rechner stürtzt unvermittelt ab

Hardwarebezogene Themen, die keinem anderen Forum zugeordnet werden können.
Antworten
Benutzeravatar
Tox
Commander
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 379
Registriert: 08.03.2004, 14:29

Hilfe bei Fehlersuche: Rechner stürtzt unvermittelt ab

Ungelesener Beitrag von Tox » 18.08.2013, 00:17

Hallo Leute,
brauche Euren Rat bei der Fehlersuche.

Folgende Symptomatik:
  • - PC startet manchmal garnicht, nach drücken der Start Taste passiert nichts kein Lüfter rauschen etc.
    - Beim Booten bleibt der PC im Bootscreen hängen, nach Neustart bootet er miest durch
    - Plotzliche Abstürze, ohne Bluesreen, es ist als wenn jemand den Stecker gezogen hätte
    - Alle Symptome treten unregelmäßig auf, mal ist ne Woche nichts, dann stürtzt der Rechner 2 mal in einer Stunde ab
Das unregelmäßige Auftreten wird die Eingrenzung erschweren.
Ich vermute es ist ein Hardwarefehler, da die Probleme ja bereits vor bzw. direkt im Bootvorgang auftreten.
Welche Komponenten würdet ihr als erstes verdächtigen?
- Netzteil, Speicher, Mainboard, ... ?

Danke für Eure Hilfe.
Gruß Tox

System (wie im Profil):
  • - Der Rechner wird im Normalfall durch ein Steckerleiste von Netz getrennt
    - AMD Phenom II X4 955 (C3) Black Edition, 3,2 Ghz
    - Gigabyte GA-890GPA-UD3H, 890GX
    - G.Skill RipJaws DIMM 4GB PC3-10667U CL7-7-7-21
    - Enermax MODU87+ 500W ATX 2.3

Benutzeravatar
groundzero
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3938
Registriert: 08.03.2004, 17:28

Re: Hilfe bei Fehlersuche: Rechner stürtzt unvermittelt ab

Ungelesener Beitrag von groundzero » 18.08.2013, 01:33

Netzteil halte ich da für am wahrscheinlisten.
My Siren's name is Brick, and sheeee .... is the prettiest.

Benutzeravatar
Jaegerschnitzel
Hartware.net
Beiträge: 1043
Registriert: 08.03.2004, 14:27

Re: Hilfe bei Fehlersuche: Rechner stürtzt unvermittelt ab

Ungelesener Beitrag von Jaegerschnitzel » 18.08.2013, 10:07

Netzteil ist wahrscheinlich aber natürlich nur schwer zu sagen als Ferndiagnose.
Würde empfehlen alle unnötigen Komponenten abzuhängen, also mit Minimalkonfiguration booten: CPU, 1 RAM-Riegel, eine Festplatte, Grafikkarte, keine Laufwerke, keine Erweitungerskarten.

Dann schauen, ob da der Fehler auch auftritt. Wenn ja könntest du ja mal ein anderes Netzteil testen. Wenn nein baust du nach und nach die einzelnen Komponenten ein und schaust wann der Fehler auftritt.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Hilfe bei Fehlersuche: Rechner stürtzt unvermittelt ab

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 18.08.2013, 10:10

Was heißt Stecker gezogen?
Dann würde eher ja ausgehen. BlueScreens sieht man in der Standeinstellung nicht. Da wird neugestartet.

Benutzeravatar
Tox
Commander
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 379
Registriert: 08.03.2004, 14:29

Re: Hilfe bei Fehlersuche: Rechner stürtzt unvermittelt ab

Ungelesener Beitrag von Tox » 18.08.2013, 11:31

PatkIllA hat geschrieben:Was heißt Stecker gezogen?
Dann würde eher ja ausgehen. BlueScreens sieht man in der Standeinstellung nicht. Da wird neugestartet.
Der Rechner geht einfach aus. Kein Neustart nichts. Als wenn jemand plötzlich den Strom abdreht.

Benutzeravatar
Tox
Commander
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 379
Registriert: 08.03.2004, 14:29

Re: Hilfe bei Fehlersuche: Rechner stürtzt unvermittelt ab

Ungelesener Beitrag von Tox » 04.09.2013, 22:34

Kurze Rückmeldung:
Das Problem wurde immer schlimmer.
Nachdem die Minimalkonfiguration keine Besserung brachte und Memtest keine Fehler finden konnte habe ich jetzt das Netzteil getauscht.
Bis jetzt sieht es gut aus aber so lange ist der Rechner auch noch nicht am laufen.

Benutzeravatar
poiu
Hartware.net
Beiträge: 467
Registriert: 06.04.2011, 14:16

Re: Hilfe bei Fehlersuche: Rechner stürtzt unvermittelt ab

Ungelesener Beitrag von poiu » 07.09.2013, 18:38

Eine Graka hast du nicht verbaut XD

Geht der komplett aus oder startete er neu?

wie läuft es denn jetzt mit dem neuen PC und hast das Enermax eingeschickt?
hart, härter, Redakteur bei hartware.net

Benutzeravatar
Tox
Commander
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 379
Registriert: 08.03.2004, 14:29

Re: Hilfe bei Fehlersuche: Rechner stürtzt unvermittelt ab

Ungelesener Beitrag von Tox » 08.09.2013, 11:02

Hab mir nen günstiges Bequiet Netzteil geholt und der Rechner läuft ohne Probleme.
Das Enermax habe ich eingeschickt. Enermax gibt auf die Serie zum Glück 5 Jahre Garantie.
Hat damals aber auch 120 € gekostet.

Graka ist ne Geforce 460.

Benutzeravatar
Jaegerschnitzel
Hartware.net
Beiträge: 1043
Registriert: 08.03.2004, 14:27

Re: Hilfe bei Fehlersuche: Rechner stürtzt unvermittelt ab

Ungelesener Beitrag von Jaegerschnitzel » 09.09.2013, 12:14

Da lag ich mit meiner Vermutung also gar nicht so schelcht. Hätte mich aber auch wirklich gewundert, wenn es was anderes gewesen wäre.

Musaim
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: 12.09.2013, 21:40

Re: Hilfe bei Fehlersuche: Rechner stürtzt unvermittelt ab

Ungelesener Beitrag von Musaim » 12.09.2013, 21:52

Naja also ich hatte sowas auch schon. Kiste lief auch normal und es gab plötzliche Abstürze völlig ohne ersichtlichen Grund oder Fehlermeldung genauso wie hier ging das Ding einfach aus. Hatte mich auch auf das Netzteil eingeschossen und auch schon ein neues drin. Nachdem ich alles wieder zusammengebaut hatte bloß die Seitenwand noch nicht dran, fiel mir plötzlich auf, das die 2. Festplatte sich ausgeschaltet hatte. ich konnte es hören, weil ich direkt danebenstand.
Eine Ursachenforschung ergab ein StromKabel mit Wackelkontakt was die Festplatte versorgte.
Es muß nicht immer gleich das ganze Netzteil sein. War nämlich auch ein Verteilungskabel, was also austauschbar war.

Benutzeravatar
Tox
Commander
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 379
Registriert: 08.03.2004, 14:29

Re: Hilfe bei Fehlersuche: Rechner stürtzt unvermittelt ab

Ungelesener Beitrag von Tox » 13.09.2013, 12:55

Dann hoffe ich mal das es bei mir das Netzteil war.
Sonst habe ich das wohl umsonst Geld für die RMA investiert.

Antworten