DELL zu empfehlen?

Hardwarebezogene Themen, die keinem anderen Forum zugeordnet werden können.
skynetworld
Lieutenant
Beiträge: 92
Registriert: 13.03.2004, 06:42
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von skynetworld » 20.03.2004, 17:23

Ennox hat geschrieben:
skynetworld hat geschrieben:Ausserdem muss man das OS immer wieder neu mitkaufen, egal , wieviele man schon hat :rolleyes:
Wie kommst du denn auf dieses schmale Brett?!

Darauf komme ich, weil ich das persönlich bei Dell erfragt habe.
Ist halt so.
Auch wenn man kein Windows mitgeliefert haben bzw. mitkaufen will, kriegt man es trotzdem. :rolleyes:

Benutzeravatar
Buddha
Commander
Beiträge: 256
Registriert: 08.03.2004, 11:24
Wohnort: Darmstadt/Dieburg/Altheim
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Buddha » 20.03.2004, 17:58

Konnte man das nicht wegmachen bei Dell?
naja den dollen Dell Hintergrund will man doch bestimmt haben wenn das OS mitinstalliert ist :-)

Benutzeravatar
DarkenRahl
Ensign
Beiträge: 22
Registriert: 08.03.2004, 16:59

Ungelesener Beitrag von DarkenRahl » 20.03.2004, 18:04

BlackSheep hat geschrieben:ich hab bis jetzt eigentlich nur schlechtes von dell gehört.
weiß nicht is scho wieder ein bissl her; vielleicht haben sie sich ja geändert =/
also ich hab u.a. nen laptop von dell und bin damit sehr zufrieden...service war top als mal was im eimer war und sonst läufts auch ohne probs.

Benutzeravatar
Buddha
Commander
Beiträge: 256
Registriert: 08.03.2004, 11:24
Wohnort: Darmstadt/Dieburg/Altheim
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Buddha » 20.03.2004, 18:10

en paar kumpelz ham nen dell und bei denen läuft das teil ohne probs. Also ich kann nichts schlechtes drüber sagen.

Benutzeravatar
Alpha1
Commander
Beiträge: 316
Registriert: 16.03.2004, 20:04
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Alpha1 » 20.03.2004, 19:28

Also ich rate dir eins

Geh zu irgendeinem örtlichen PC Laden und stell dir einen PC zusammen. Denn wenn du mit deinem PC ein problem hast reißt der sich den arsch auf damit der wieder läuft.

Aber wenn bei Dell mal ein Problem nicht gelöst werden kann ist es denen egal. Sie haben ihr Geld und dann kann der am anderen Ende machen was er will. Konzerne wie Dell die juckt es nicht ob sie einen Kunden weniger haben

Den örtlichen PC-Händler aber schon...

Denkt mal drüber nach....

FragelitE
Commander
Beiträge: 479
Registriert: 08.03.2004, 11:04
Wohnort: Erlangen, Franken
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von FragelitE » 22.03.2004, 08:17

ok, vielen dank für eure zahlreichen posts!
ich denke ich werde ihm auch raten zu nem örtlichen pc händler zu gehen.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

SmilingX
Lieutenant
Beiträge: 75
Registriert: 09.03.2004, 09:54
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von SmilingX » 22.03.2004, 23:07

Aaaalso, dann will ich mal ausholen:

Was halte ich von DELL?
Ich mag DELL.
Bei uns auf der Firma wird nichts anderes verbaut und wenn man die Qualitätsserie (Optplex) bestellt, hat man auch immer stabile und ausgereifte System.
Wenns Probleme gibt, gibts auch relativ schnell/oft Updates/Patches.
Die Kostenlose Hotline auf Systemlebenszeit (Normaltelefontarif) ist göttlich.
Okay, mann muss mal warten, aber es ist halt ne Hotline.

Die Dimension Serie ist da etwas anders.
Immer neue Hardware und aktueller Krams - meist nicht mal ansatzweise so ausgetestet wie der Optiplex-.Krams, aber auch nicht über.
Aber verarbeitungstechnisch nicht gleichzusetzen.
Trotzdem gilt wie einer meiner Vorredner sagte - sauleise.
Klar, HP macht sicher auch tolle Komplett-PCs - aber der Preis macht die Musik.
Und wenn man mal ein Problem hat und die Tips der Hotline durchgegangen ist oder man dem Techie glaubhaft machen kann, dass Hardware defekt ist, steht am nächsten Tag zu einer vereinbarten Uhrzeit jemand auf der Matte.
Mit Ersatzteilen.
Und die jammern nicht, was das alles kostet, sondern die reparieren, bis es wieder geht.
Also - erst mal nicht solchen Sätzen wie "....hab ich gehört...", "...nur Probleme..." und so vertrauen - lieber mal drüber nachdenken, was ein Konzern wie DELL leisten kann, was Karli Schrauber von Laden nebenan kann und wobei man besser fährt.
Alternativen wurden natürlich auch genannt - und beim selberbauen kann man sicherlich ein paar Euro sparen und ein "individuell abgestimmtes" System bekommen.
Wenn man's braucht.

Gruß, X

nebenbei: ja, ich habe ein selbstgebasteltes System.
aber für andere würde ich eher DELL empfehlen.
Da muss ich nicht rauskommen... :o)

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 23.03.2004, 01:31

SmilingX hat geschrieben:Also - erst mal nicht solchen Sätzen wie "....hab ich gehört...", "...nur Probleme..." und so vertrauen - lieber mal drüber nachdenken, was ein Konzern wie DELL leisten kann, was Karli Schrauber von Laden nebenan kann und wobei man besser fährt.
Genau Dell ist ein großer amerikanischer Konzern. Ich bin nun nicht gerade der mega-anti-Amerikaner oder Oberkommunist. Aber ich kaufe auch lieber bei nem kleinen deutschen oder europäischen Handel...

Benutzeravatar
ParanoidAndroid
Lieutenant
Beiträge: 98
Registriert: 08.03.2004, 20:19
Wohnort: Essen ( Ruhr )

Ungelesener Beitrag von ParanoidAndroid » 23.03.2004, 01:45

wasn das für ein Kriterium ?

Also solange ich einen guten Rechner für einen guten Preis bekomme und der Service stimmt, ist mir das doch egal woher die Hersteller Firma stammt. Und wenn ich dazu Osama Bin Laden nen PC abkaufen müsste....

Ich bin jedenfalls verdammt nochmal sehr zufrieden mit meinem DELL. Super-leise und rennt wie sonst was.
Hilfe, ich bin hingefallen und komme nicht an meine Maus !

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 23.03.2004, 03:35

Hierbei sei nochmal erwähnt das ParanoidAndroid seine Kiste keine 2 Wochen hat und sie immernoch Eigentum von DELL ist....

Schon aufgefallen?
Irgendwie interessieren hier keinen die 3DMark Punkte *g*

@ParanoidAndroid
Du kriegst günstigere und bessere Rechner als den Deinen für weniger Geld... Zumal Du ca. 200€ (?) wohl nur an Zinsen zahlst...

Drexel
Lieutenant
Beiträge: 83
Registriert: 18.03.2004, 03:08

Ungelesener Beitrag von Drexel » 23.03.2004, 16:32

ParanoidAndroid hat geschrieben:wasn das für ein Kriterium ?

Also solange ich einen guten Rechner für einen guten Preis bekomme und der Service stimmt, ist mir das doch egal woher die Hersteller Firma stammt. Und wenn ich dazu Osama Bin Laden nen PC abkaufen müsste....
Das sehe ich ein wenig anders und muss das Tackleberry zustimmen. Das ist unter anderem auch ein Grund für mich einen AMD zu kaufen, da die auch in Deutschland produzieren.

SmilingX
Lieutenant
Beiträge: 75
Registriert: 09.03.2004, 09:54
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von SmilingX » 23.03.2004, 17:39

Okay - das ist natürlich ein Argument.
Aber - wenn die Fragestellung ist, ob man DELL empfehlen kann oder nicht - da hat dann eigentlich weder Vaterlandsliebe, Ami-Antipathie (oder wie auch immer man das schreibt) hier was zu suchen.
Ich weiß, dass ich schon von mehreren "Kleinen Krautern" beschissen oder schlecht serviciert worden bin, bzw. die das bei Freunden durchgezogen haben, eben WEIL sie es sich nicht leisten können, mal eben ein neues Board einzubauen oder den RAM zu tauschen.
Aber alles in Allem würden ich jedes Komplettsystem eines Markenherstellers einem "Do-it-yourself" System eines PC-Schraubers einem Laien eher empfehlen.
Und da ist DELL im Bereich Preis/Leistung für mich fast unschlagbar.
Zu so Herstellern wie Medion kann ich aber nichts sagen, aber die sollen auch recht gut im Service sein.

Aber - um jetzt mal nen Punkt zu machen - es kamen wirklich wenig gute Argumente gegen DELL bis zum jetzigen Zeitpunkt...

Benutzeravatar
usr
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2338
Registriert: 08.03.2004, 17:32
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von usr » 23.03.2004, 17:41

Och, wir haben relativ lange Dell gekauft, jetzt nimmer. Dell hält gewissen Service halt für unnötig. Es gibt ja noch genug andere Anbieter.

OgerTian
Lieutenant
Beiträge: 117
Registriert: 08.03.2004, 16:25

Ungelesener Beitrag von OgerTian » 23.03.2004, 21:27

selbstbauen lohnt wirklich nur noch für einen selbst :) die zeiten sind meiner ansicht nach eh schon vorbei....
3 jahre vorort und nie mehr probleme.... ohne support oder mit einem jahr einschick service würde ich bei dell keine rechner kaufen aber mit vorort aufjedenfall spart viel ärger und man kann isch auf das wesendliche stützen.... wer natürlich gerne rumschraubt (frag mich was es an einem rechner eh noch groß rumzuschrauben gibt) kauf sich einzelteile und offt daß beim auspacken nicht eins schon kapput is oder eins ne macke hat (komm mittlerweile immer häufiger vor weil die bauteile immer billiger werden)

ps hab meine desktop e komplett abgeschafft .... hab nur noch einen fileserver ...

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 23.03.2004, 21:37

Ich weiß aber wenigstens was in meinem Rechner drin und ist und nicht nur so in etwa nach dem Motto:

Dell Gehäuse
P4 3Ghz
Asus Board
512mb DDR Ram
Radeon 9800pro Special Edition
Es ist meins und ist schnell...

usw..

OgerTian
Lieutenant
Beiträge: 117
Registriert: 08.03.2004, 16:25

Ungelesener Beitrag von OgerTian » 23.03.2004, 23:40

bei asus wird mir mittlerweile schelcht schon so viele schlechte erfahrungen mit der firma gemacht...

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 23.03.2004, 23:41

Ich habe ja auch kein Asus Board :P

OgerTian
Lieutenant
Beiträge: 117
Registriert: 08.03.2004, 16:25

Ungelesener Beitrag von OgerTian » 24.03.2004, 00:16

dell und asus ne.... die haben ihre eigenen boards

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 24.03.2004, 00:22

trotzdem muss die wer bauen und wenn es MSI ist ;)

Benutzeravatar
usr
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2338
Registriert: 08.03.2004, 17:32
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von usr » 24.03.2004, 16:55

Ne Dell Kiste kann man schon ohne OS kaufen. Allerdings ändert es nichts am Preis.

Hunkahunka
Deckschrubber
Beiträge: 5
Registriert: 21.03.2004, 10:42

Ungelesener Beitrag von Hunkahunka » 25.03.2004, 07:14

Vielleicht ist ja auch das Preis/Leistungsverhältnis wichtig:
Hab ich gerade von einem Newsletter erhalten:
"Pünktlich zum Erscheinungstermin des neuen Aldi-PCs nimmt der Direktvermarkter Dell den Kult-Discounter in die Zange: Er bietet ab sofort zwei Discount-PCs frei Haus, die es durchaus mit dem Aldi-Rechner aufnehmen können - der eine preislich, der andere von der Ausstattung her.

Bei beiden Rechnern gibt es zum Gratis-Versand noch ein Geschenk (Drucker, Digicam oder USB-Stick / MP3-Player) hinzu. Für 799 Euro erhält man einen Rechner mit drei GHz schnellem Pentium4, 512 MByte DDR-RAM und 120 GByte Festplatte, für 400 Euro mehr ist ein PC mit 3,2 GHz schneller CPU, einem GByte RAM und 250 GByte Festplatte samt Soundsystem zu haben. Discountfan.de stellt beide Rechner im Detail vor.

Komplette Story: http://www.discountfan.de/artikel/200403/26.php
PC für 799 Euro: http://www.discountfan.de/go.php?id=44
PC für 1199 Euro: http://www.discountfan.de/go.php?id=45"

Benutzeravatar
ParanoidAndroid
Lieutenant
Beiträge: 98
Registriert: 08.03.2004, 20:19
Wohnort: Essen ( Ruhr )

Ungelesener Beitrag von ParanoidAndroid » 27.03.2004, 11:20

Code: Alles auswählen

Ich weiß aber wenigstens was in meinem Rechner drin und ist und nicht nur so in etwa nach dem Motto:    .......  Radeon 9800pro SE...
nix da SE ! Die hat soweit ich weis nur 4 Pixel Pipelines und 3,3ns Speicher und hat deswegen auch n niedrigeren Tackt.
Meine hat aber 8 Pipelines 2,2 ns Speicher. Lediglich der von DELL verwurschtelte Tackt lief standartmässig auf 378/338 und nicht 380/340..... warum auch immer. Sie tuts jedenfalls auch mit 385/345
Hilfe, ich bin hingefallen und komme nicht an meine Maus !

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 27.03.2004, 14:58

Boh, den Fertig-PC auch noch megamässig übertaktet...
Wär ich doch nur so toll wie du...
>kq

Benutzeravatar
janero
Lt. Junior Grade
Beiträge: 39
Registriert: 08.03.2004, 12:17

Ungelesener Beitrag von janero » 27.03.2004, 17:05

lol die 5Mhz mehr, die mehrleistung dürfte wohl im promilbereich zu finden sein

was ich DELL als großes Minus ankreiden muss ist das sie immernoch mit UPS versenden meiner meinung nach einer der schlechtesten versender auf diesem planeten ,wo man am besten noch nen Tag urlaub machen muss damit man mal sein packet bekommt! oder das garnicht erst mitbekommt das jemand da war.

was mich an dell sonst noch so stör ist das sie nicht gerade sehr auskunftsfreudig sind was die eingebauten komponenten angeht

support bei Dell naja da gibts auch so Erfahrungen
und das man immer nen OS mitkaufen muss nerft auch

ansonsten ist DELL wirklich nur was für Leute die garkeine Ahnung von PC's haben die können da wenigstens nicht viel falsch machen

besitze allerdings nen DELL Notebook nen 8000er (2,5 Jahre alt) und kann damit immer noch auf na lan gamen ;) natürlich nicht ohne nen hardware upgarde von daher kann ich also nichts gegen dell sagen

Benutzeravatar
PdW
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2357
Registriert: 08.03.2004, 17:21
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von PdW » 27.03.2004, 17:10

janero hat geschrieben:lwas ich DELL als großes Minus ankreiden muss ist das sie immernoch mit UPS versenden meiner meinung nach einer der schlechtesten versender auf diesem planeten ,wo man am besten noch nen Tag urlaub machen muss damit man mal sein packet bekommt!
Es ist Unsinn einen Paketdienst nach diesen Kriterien zu beurteilen. Für ein Unternehmen ist UPS wohl eine der besten Lösungen, weil günstig und serviceorientiert.
Ich persönlich habe auch so meine Problemchen, wenn ich mal per DPD oder UPS bestellen muss - meide teilweise auch solche Shops. So ärgerlich es für berufstätige Kunden auch ist, für Geschäftskunden ist UPS optimal - sonst wäre auch die Firma schon lange pleite :)
... Signatur ist momentan im Wartungsmodus.

Antworten