32 Zoll UHD Monitore - Eizo? LG? Samsung?

Monitore, Sound, Musik, DVD, Surround etc.
Antworten
Benutzeravatar
PdW
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2357
Registriert: 08.03.2004, 17:21
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

32 Zoll UHD Monitore - Eizo? LG? Samsung?

Ungelesener Beitrag von PdW » 23.01.2016, 22:45

Hallo miteinander,


auch bei mir ist es nun soweit, Aufrüstung steht nach 6 Jahren an, inklusive Monitorwechsel. Da Monitore im Idealfall auch 2 Rechnergenerationen "überleben", bin ich nun dabei entsprechende Infos einzuholen - stehe aber noch am Anfang.

Rahmenvorgaben wären 32 Zoll (Platz genug da ;)) und 4k. Also "pflegeleicht". Preis sollte nicht deutlich über 1.000 € netto liegen.

Nun widersprechen sich teilweise die Tests. Schaue ich mir den Eizo EV3237 an, so behaupten Chip dieses Modell verbrauche überdurchschnittlich viel Strom und PC-Welt: "Der Stromverbrauch liegt auf recht niedrigem Niveau. "

Wie sind eure Erfahrungen mit 4k hinsichtlich täglicher Nutzung (hier mit Skalierung auf 150%?), Gaming, Inhalte, Befeuerung durch entsprechende Graka...

Soweit ich das überblicke, haben die meisten Modelle Picture-In-Picture. Mit 2 Display-Port-Eingängen und einer gängigen Graka mit mehreren Ausgängen sollte ich ja bspw. Gaming UND gleichzeitig im PiP ein Video-Stream mittels VLC anschauen können? Hinsichtlich dieser Möglichkeiten und der Pixelanzahl sollte wohl ein zweiter Monitor nicht mehr notwendig sein? Sind bei den Konstellationen 60Hz ein Problem?
... Signatur ist momentan im Wartungsmodus.

Benutzeravatar
Apo
Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6648
Registriert: 08.03.2004, 22:07
Wohnort: DEL bei HB
Kontaktdaten:

Re: 32 Zoll UHD Monitore - Eizo? LG? Samsung?

Ungelesener Beitrag von Apo » 23.01.2016, 23:57

Für Monitortests schmeiß ich nochmal Prad.de in den Raum.

Ist mit "netto" Preis wirklich ohne Mwst gemeint?

Auf Skalierung unter Windows kannst du bei 32" je nachdem wie gut du siehst und wie weit du weg sitzt wohl auch verzichten. Beim Spielen wird es abhängig davon, was du für eine Grafikkarte hast und was du spielen willst. Bei älteren Titeln und entsprechender Grafikkarte eher weniger das Problem, aber bei aktuellen Titeln geht den Grafikkarten schon mal die Puste aus. Ansonsten einfach die Auflösung fürs Spielen auf bspw. 1080p reduzieren.

Ansonsten sehe ich ganz häufig, dass einige Spiele auf Features wie Bildwiederholfrequenzen >60hz und/oder auf das dynamische VSync-Feature (Nvidia Gsync / AMD Freesync) schwören. Hab ich selbst aber noch nicht im Einsatz gesehen. Und bei 32"-Monitoren scheint sowas eh Mangelware zu sein. Da hab ich jetzt nur den Acer Predator XB321 mit Nvidias Gsync gefunden.
"Die Mütter der Dummen sind immer schwanger." (Quelle: unbekannt)

Benutzeravatar
PdW
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2357
Registriert: 08.03.2004, 17:21
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Re: 32 Zoll UHD Monitore - Eizo? LG? Samsung?

Ungelesener Beitrag von PdW » 24.01.2016, 08:32

Vielen Dank für die erste Einschätzung. Ja, ich meinte netto, sprich nicht deutlich mehr als 1.200 € brutto.

In Anbetracht der Tatsache, dass man die Grafikkarte durchaus in 2 Jahren für einen fairen Kurs austauschen kann, sind Engpässe bei 4k-Gaming sicherlich durch "Zeitablauf" dann durch Austausch der GPU zu verbessern.
Der Acer schaut schon einmal nicht schlecht aus, doch scheint so etwas wie PictureInPicture da auch wieder nicht eingebaut zu sein. Über VSync stand auch mal etwas in der c't vor ein paar Ausgaben. Denke insbesondere bei GPU-Engpässen könnte dies zumindest bis dato unspielbare Einstellungen "erträglich" werden lassen, sofern ich dies richtig verstanden habe.

Es läuft also wie immer auf eine Kompromisslösung hinaus.

Wobei Gaming nicht das Haupteinsatzgebiet sein dürfte (< 20%), eher Office/Internet (60%) und der Rest Multimedia (Video, Videoschnitt, Foto).
... Signatur ist momentan im Wartungsmodus.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: 32 Zoll UHD Monitore - Eizo? LG? Samsung?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 24.01.2016, 09:14

Wenn du 2560x1440 auf 27 Zoll gewohnt bist, dann kannst du auch 4k auf einem 32 Zoll ohne Skalierung betreiben, was ich unter Windows immer bevorzugen würde. Gaming mit halbwegs guten Details ist bei aktuellen Spielen nur schwer möglich, aber dafür kannst du ja auf 2560x1440 interpolieren. Der Eizo braucht vll etwas mehr Strom als manche Konkurrenzprodukte, aber selbst wenn es 10 Watt mehr sein sollten, kostet dich das bei einem täglichen 10 Stundenbetrieb etwa 10 Euro mehr im Jahr, dürfte bei dem Preis keine Rolle spielen.

Deine PIP Lösung finde ich dagegen etwas abenteuerlich, kann man das bei der gewünschten Konstruktion nicht über die Software lösen? VLC immer im Vordergrund oder sowas? Bei der Hardwarelösung gibt es bestimmt Probleme, falls es überhaupt wie gewünscht funktioniert.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14628
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: 32 Zoll UHD Monitore - Eizo? LG? Samsung?

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 24.01.2016, 14:47

Auf der Arbeit hat jetzt einer den Dell UltraSharp UP3216Q. Der lässt ihn auf 125% laufen.
Muss ich mir auch noch mal in Ruhe anschauen. Ich hätte aber schon ganz gerne was mit Freesync und bei der Graka sollte die 14/16nm Generation mal langsam kommen.

Benutzeravatar
PdW
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2357
Registriert: 08.03.2004, 17:21
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Re: 32 Zoll UHD Monitore - Eizo? LG? Samsung?

Ungelesener Beitrag von PdW » 24.01.2016, 15:29

Auf Skalierung komme ich, weil ich bei einem Kollegen einen 27" mit 4k gesehen habe und ehrlich gesagt konnte man dort kaum was entziffern (in "normalem" Arbeitsabstand). Daher auch meine Hoffnung, dass es mit 32 Zoll auch etwas größer und lesbarer weil "größer" angezeigt wird.

Die PIP Lösung war speziell auf TV-Streaming bezogen (Streaming vom Sat-Receiver vu+ duo2 über LAN).
Falls ich dann mal ein langatmiges Strategiespiel spiele, habe ich mal gerne TV nebenher laufen. Das funktionierte bei meiner Win7-Konfiguration mit 2 Monitoren (unterschiedliche native Auflösungen) schon nicht wirklich, da bei Start der Games und dem Umschalten der Auflösungen der 2. Monitor mit VLC nicht wirklich arbeiten konnte (sowohl im Fenster, als auch Fullscreen auf Zweitmonitor: VLC blieb dann schwarz).
Von daher habe ich angedacht, dass bei den modernen Grafikkarten dies besser funktioniert und PIP wie 2 getrennte Monitore funktionieren dürfte = man spart sich einfach einen Zweitmonitor, da bei 32 Zoll ja an sich genügend Platz vorhanden ist (und auf dem Schreibtisch für einen 2. eher weniger Platz übrig bleibt ;)).
Zuletzt geändert von PdW am 24.01.2016, 15:30, insgesamt 1-mal geändert.
... Signatur ist momentan im Wartungsmodus.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: 32 Zoll UHD Monitore - Eizo? LG? Samsung?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 24.01.2016, 15:46

Selbst wenn es von der Hardwareseite so funktioniert, bleibt dein Problem ja bestehen. Windows erkennt zwei Monitore an der Graka ( obwohl es nur einer ist) und dann bleibt einer wieder schwarz. Wenn du das mit zwei richtigen Monitoren nicht hinbekommst, wird das bei der PIP Lösung ebenfalls nicht funktionieren.

Ich hatte schon beides hier, bei 27 Zoll geht es nicht ohne Skalierung, 32 Zoll und 4k konnte ich problemlos mehrere Tage ohne Skalierung betreiben, ohne Abstriche machen zu müssen.

Benutzeravatar
Apo
Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6648
Registriert: 08.03.2004, 22:07
Wohnort: DEL bei HB
Kontaktdaten:

Re: 32 Zoll UHD Monitore - Eizo? LG? Samsung?

Ungelesener Beitrag von Apo » 24.01.2016, 18:46

Hast du bzgl. Parallelbetrieb von Spielen und VLC schon mal mit den Videoeinstellungen von VLC experimentiert? Z.B. Videobeschleunigung komplett deaktivieren oder zwischen DirectX <-> OpenGL wechseln?

Du scheinst ja nicht der einzige zu sein, der es mit Parallelbetrieb probiert.
"Die Mütter der Dummen sind immer schwanger." (Quelle: unbekannt)

Benutzeravatar
PdW
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2357
Registriert: 08.03.2004, 17:21
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Re: 32 Zoll UHD Monitore - Eizo? LG? Samsung?

Ungelesener Beitrag von PdW » 24.01.2016, 19:09

Danke für die Hinweise zu meinem Randproblem.
Nachdem es vor Jahren nicht geklappt hat mit VLC auf 2. Monitor, habe ich seitdem nur noch ein Monitor in Betrieb.

KoreaEnte, ich hoffe, dass es mit modernen Grakas klappt, bzw. ich werde das künftig wie von Apo empfohlen im Treiberbereich optimieren.
Trotz alledem bräuchte ich einen 2. Monitor - und dies lässt sich bei 32 Zoll mit PIP wohl optimal realisieren. Ich halte es für unwahrscheinlich, dass es auf einem Monitor so funktioniert.

Danke nochmals für den Hinweis auf prad.de. Zwar kenne ich die Seite schon lange, habe aber nur die Empfehlungen und den einen oder anderen Test gelesen.
Aber die haben auch eine hervorragende Suche, die die Eier legende Wollmilchsau auch findet:

Samsung U32E850R (31,5" / 4ms / 1000:1 / 2x DisplayPort / 2x HDMI / nur 62 Watt / PIP / FreeSync / 3 J. Garantie ... und preislich im Rahmen. Ich finde den Haken nicht.
... Signatur ist momentan im Wartungsmodus.

Antworten