s/w laserdrucker

Mäuse, Tastaturen, Joysticks, Drucker, Digicams, Scanner etc.
Antworten
bestox

s/w laserdrucker

Ungelesener Beitrag von bestox » 21.02.2008, 23:44

so genug mit dem tintenstrahl-zeugs. trocknet bei mir immer ein. toner kann ja ned "eintrocknen" oder? hab keine besonderen anforderungen, ausser günstig.

habt ihr irgendwelche tipps? bei geizhals gibt s ja schon laserdrucker ab 65 euro... aber irgendwie muss es ja da irgendwo dann ned hinhaun.

freu mich über eure erfahrungsberichte und tipps.

lg

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 22.02.2008, 00:00

www.druckerchannel.de - quasi das Hartware.net für Drucker. :D

Benutzeravatar
Unreal Wauzi
Fleet Captain
Beiträge: 1766
Registriert: 08.03.2004, 14:15
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Unreal Wauzi » 22.02.2008, 00:49

aus meiner erfahrung solltest du von den günstigen samsung laserdruckern die finger lassen - ebenso sind die günstigen HP geräte nicht wirklich zu empfehlen...

im low-budget bereich würde ich ganz klar den brother hl-2030 empfehlen - sehr tolles druckbild, gute druckkosten, gute verarbeitung, toller service u. 3 jahre vor ort austauschdienst... und das alles für schlappe 80€...

wenn du etwas mehr ausgeben willst, dann käme bei der nächsten stufe der Kyocera Mita FS-920 zum einsatz - kostet ca. 170€ und ist preis/leistungsmäßig nicht zu schlagen was die reinen eigenschaften angeht...

mowses
Commander
Beiträge: 356
Registriert: 08.03.2004, 16:08
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von mowses » 22.02.2008, 08:08

Ich hab den Netzwerkfähigen BRuder des HL-2030, den HL-2070 und kann mich nicht wirklich beschweren. Einzig leicht gewellte Blötter wenn viele Seiten auf einmal gedruckt werden sind etwas störend. Aber nichts was man nicht überleben würde.

Luke
Captain
Beiträge: 795
Registriert: 08.03.2004, 18:59

Ungelesener Beitrag von Luke » 22.02.2008, 18:41

Den Brother HL-2030 habe ich jetzt seit über einem Jahr und habe schon über 1000 Seiten damit gedruckt, ohne jegliche Probleme. Lediglich das die Blätter leicht gewellt werden, kann den ein oder anderen stören.

Sponti
Lt. Commander
Beiträge: 159
Registriert: 05.08.2005, 22:35

Ungelesener Beitrag von Sponti » 23.02.2008, 01:35

Ich kann den Canon Lasershot LBP 2900 empfehlen wenn du nicht regelmässig (täglich) druckst. Da bei dir Tinte eintrocknet nehm ich mal an dass das nicht der Fall ist.
Hab Knappe 80 € bezahlt, voller Toner für 2,5k Seiten dabei, super Druckbild, sehr zügig und kaum Aufwärmphase. (~ 7sek)

Einizger Nachteil kein Papierfach, aber locker zu verschmerzen wenn man net oft druckt.

bestox

Ungelesener Beitrag von bestox » 23.02.2008, 01:54

hab mir den 2070 zugelegt. ausgepackt, aufgestellt, drucken. alles funzt, wunderbar.

herzlichen dank für eure anregungen

mowses
Commander
Beiträge: 356
Registriert: 08.03.2004, 16:08
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von mowses » 23.02.2008, 16:13

bestox hat geschrieben:hab mir den 2070 zugelegt. ausgepackt, aufgestellt, drucken. alles funzt, wunderbar.

herzlichen dank für eure anregungen
Wobei der einzige Unterschied zum 2030 wohl der Netzwerkanschluss und wohl ein paar Druckprotokolle sind. Also ich hoffe du brauchst das alles. ;-)

bestox

Ungelesener Beitrag von bestox » 24.02.2008, 11:58

klar so hängt der drucker direkt am router

Benutzeravatar
oxe23
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4466
Registriert: 09.04.2004, 17:00
Wohnort: Ostfildern

Ungelesener Beitrag von oxe23 » 25.02.2008, 17:12

mein 2030 dürfte morgen kommen, werde dann auch mal meinen ersten eindruckn schildern. genaueres dann später, falls interesse ;-)

bestox

Ungelesener Beitrag von bestox » 07.03.2008, 15:41

bissi eine plastik krax n isser halt - is ja baugleich wie der 2070N

aber solltest ansonsten sehr zufrieden sein damit!

Benutzeravatar
oxe23
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4466
Registriert: 09.04.2004, 17:00
Wohnort: Ostfildern

Ungelesener Beitrag von oxe23 » 07.03.2008, 16:17

ja, bisher auch sehr zufieden. habe aber noch nicht arg viel gedruckt.

moejoe

Ungelesener Beitrag von moejoe » 07.03.2008, 17:54

hat einer von euch eigentlich irgendwas vonwegen Feinstaub gemerkt?

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 07.03.2008, 18:11

Du meinst, ob schon einer Lungenkrebs bekommen hat?
Sofern du nicht in einem 1x1x1 Meter grossen Raum sitzt und dort 24h am Tag druckst, ist das kein Problem. Zudem verursacht schon das Papier vermutlich höhere Feinstaubbelastungen als der Drucker selbst.
>kq

bestox

Ungelesener Beitrag von bestox » 13.03.2008, 12:03

hahaaa ja stimmt wohl

psycho-dad

Ungelesener Beitrag von psycho-dad » 13.03.2008, 21:01

Bin inzwischen auch Brother-User (DCP-7025) - und sehr zufrieden. Ist etwas laut und der Lüfter nervt ein bißchen, aber der geht nach dem Drucken nach ~5 Minuten aus. Sonst alles prima: Druckqualität gut, 1a Linux-Support, mehr brauche ich nicht.

Antworten