Welche Digicam?

Mäuse, Tastaturen, Joysticks, Drucker, Digicams, Scanner etc.
Antworten
Benutzeravatar
Sibwarra
Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 527
Registriert: 10.03.2004, 10:48
Wohnort: Duisburg

Welche Digicam?

Ungelesener Beitrag von Sibwarra » 31.03.2009, 15:06

Hallo!

Auch ich suche eine neue Digitalkamera. Bisher hatte ich eine IXUS 40.

Meine neue Kamera sollte in der Preisklasse bis 300 EUR liegen, eine gute Auslösezeit haben und im Idealfall RAW Daten aufzeichnen können. Wir benutzen Die Kamera hauptsächlich, aber nicht nur um den Nachwuchs zu fotografieren, also immer SEHR bewegte Motive :)

Ich hatte mir diese Modelle schon mal heraugesucht:
http://www.panasonic.de/html/de_DE/Prod ... index.html
und
http://www.panasonic.de/html/de_DE/Prod ... index.html
wobei ich eher zur FZ28 tendiere.

Was meint ihr? DSLR Kameras würden auch in Frage kommen, scheiden aber wegen des Preises aus.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Ungelesener Beitrag von Dude » 31.03.2009, 15:19

Wenn du damit den Nachwuchs aufnimmst wirst du eventuell irgendwann bereuen dass du dir keine bessere Kamera geholt hast. Selbst mit den Kit-Objektiven macht eine kleine DSLR meist bessere Photos als die meisten Kompakten...
Ich würde nach günstigen Modellen im DSLR-Bereich Ausschau halten, etwa die EOS450D mit dem 18-55er Objektiv - das Set bekommst du locker ab 500€. Dazu holst du dir dann die 50er Festbrennweite mit 1.8er Blende für nen Hunderter und du machst Kinderphotos wie kein Anderer =)

Die EOS1000D könnte auch interessant sein.

Wie gesagt, an deiner Stelle würde ich auf jeden Fall darüber nachdenken es so zu machen, immerhin gehts hier um die schönsten Erinnerungen an die Kiddies =)

Bei DSLRs hast du auf jeden Fall den Vorteil, dass du auch bei relativ wenig Licht noch so schnelle Verschlusszeiten hinbekommen kannst, dass du noch keinen Blitz brauchst, und dass in dunklen Szenen (sprich bei hoher ISO-Einstellung) nicht so übles Rauschen im Bild ist.
####

steffke
Deckschrubber
Beiträge: 3
Registriert: 28.07.2009, 16:01

Ungelesener Beitrag von steffke » 30.07.2009, 12:57

willkommen im CLub, denn ich bin auch auf der Suche nach einer neuen Kamera, nachdem ich meine vollkommen geschrottet habe. :( jetzt habe ich welche eine kamera von canon entdeckt, die eos 500d, weiß aber nicht, ob die wirklich gut ist, und in welcher ausführung sie am besten ist. drei werden angeboten, ich kann mich aber nicht wirklich entscheiden, welche ich davon schlussendlich nehmen soll. hat jemand von euch vielleicht eine davon und kann sie mir empfehlen?

Benutzeravatar
AndyydnA
Teamleiter Moderatoren
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 18390
Registriert: 08.03.2004, 15:15
Wohnort: Ruhrpott

Ungelesener Beitrag von AndyydnA » 30.07.2009, 12:59

Die Vorgänger sind hier öfter vertreten und bisher sind damit alle zufrieden. Viel falsch kann man mit der wohl nicht machen ;)

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Ungelesener Beitrag von Dude » 30.07.2009, 13:44

Ich habe die EOS 400D und bin sehr zufrieden damit.

Die drei Ausführungen die du da siehst kommen durch die unterschiedlichen mitgelieferten Objektive zustande: Eine ist nur das blanke Gehäuse, da musst du dir dann noch ein Objektiv dazu kaufen sonst kannst du keine Photos machen. Eine hat ein 18-55mm IS Objektiv dabei (also Weitwinkel bis Neutral mit Bildstabilisator aka Image-stabilizer - IS), eine hat ein 18-200mm IS Objektiv dabei (Weitwinkel bis starker Zoom, ebenfalls mit Bildstabilisator).

Welche für dich die richtige ist kannst nur du entscheiden.
####

musashi
Foren Entwickung
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12706
Registriert: 03.12.2003, 15:32
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von musashi » 31.07.2009, 08:43

Wobei Nikon D60 oder D90 in der Einsteigerklasse gleichwertig sind.
Geh einfach mal in ein Fachgeschäft (Saturn/MM etc sind keine) und nimm die Geräte in die Hand und schau dann, welche dir vom Handling am besten passt.
Vorteil Nikon dürfte das meist bessere Display sein. Sonst sind die sich sehr ähnlich.

Musst halt schauen welches Bedienungskonzept dir eher zusagt.

Günstige Objektive von Drittanbietern bekommst du für beide Hersteller.

Ich empfehle eigentlich wenn möglich einen Body ohne Objektiv zu kaufen - und dafür leiber ein GUTES Allround dazu zu nehmen. Die mitgelieferten Objektive sind durch die Bank hinweg schlecht.

Benutzeravatar
Hase
Lt. Commander
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 230
Registriert: 15.04.2004, 10:11

Re:

Ungelesener Beitrag von Hase » 06.08.2009, 09:09

steffke hat geschrieben:willkommen im CLub, denn ich bin auch auf der Suche nach einer neuen Kamera, nachdem ich meine vollkommen geschrottet habe. :( jetzt habe ich welche eine kamera von canon entdeckt, die eos 500d, weiß aber nicht, ob die wirklich gut ist, und in welcher ausführung sie am besten ist. drei werden angeboten, ich kann mich aber nicht wirklich entscheiden, welche ich davon schlussendlich nehmen soll. hat jemand von euch vielleicht eine davon und kann sie mir empfehlen?
Also ich hab die eos500d mit dem 18-200mm Kitobjektiv und bin sehr zufrieden damit.
Das kleine Kit-Objektiv hat im Vergleich zum großen Kitobjektiv nur den Baugrößenvorteil. Ansonsten ist das große Kitobjektiv (trotz des ordentlichen Zoombereichs) ebenbürtig (http://www.dpreview.com/ Test der Objektive). Eventuell wären auch noch die Tamron und Sigma Objektive was. Kannst ja mal schauen was die für Fehler haben und ob du mit denen evt. besser leben kannst.
Vom Prinzip her musst halt selber wissen was du mit der Kamera machen möchtest und wo du deinen Schwerpunkt hast. Meiner war halt nur ein Objektiv zu haben (dafür bewußt mit dem Manko in den Grenzbereichen 18 bzw. 200mm diverse Bildfehler zu haben), damit ich eine noch relativ kleine Kameratasche und keinen Koffer/Rucksack verwenden kann.

Gruß Hase

Benutzeravatar
Maegede
Hartware.net
Beiträge: 1971
Registriert: 23.07.2008, 11:25
Wohnort: siehe Karte
Kontaktdaten:

Re: Welche Digicam?

Ungelesener Beitrag von Maegede » 06.08.2009, 10:01

Ich habe die FZ28 und die Bilder sind für den Preis tadellos. Das einzige negative an der Cam ist die leichte Trägheit. Mich stört es nicht weiter, da der starke Zoom, das geringe Rasuchen (vorallem im Dunklen), das geringe Gewicht und der gute Preis überzeugen.

Ich kann das Teil empfehlen. Vorallem ist sie gegenüber den billigen Spiegel-Reflex von Canon deutlich einfacher zu bedienen und die Bilder sind nicht wirklich wesentlich schlechter.
Ein schnelles System bemerken wenige - ein langsames dafür um so mehr

Benutzeravatar
AndyydnA
Teamleiter Moderatoren
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 18390
Registriert: 08.03.2004, 15:15
Wohnort: Ruhrpott

Re: Welche Digicam?

Ungelesener Beitrag von AndyydnA » 06.08.2009, 10:17

Na ja, auf Vollautomatik sind die DSLRs auch nicht gerade schwer zu bedienen ;)

Benutzeravatar
Hase
Lt. Commander
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 230
Registriert: 15.04.2004, 10:11

Re: Welche Digicam?

Ungelesener Beitrag von Hase » 06.08.2009, 12:06

Maegede hat geschrieben:Vorallem ist sie gegenüber den billigen Spiegel-Reflex von Canon deutlich einfacher zu bedienen und die Bilder sind nicht wirklich wesentlich schlechter.
Das hängt vor allem auch vom User und seiner Kameravorgeschichte ab. Wer schon mal ne Canon hatte dürfte sich mit der Bedienung nicht schwer tun.

Benutzeravatar
madmax
Community Manager
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7200
Registriert: 03.12.2003, 15:50
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Welche Digicam?

Ungelesener Beitrag von madmax » 18.08.2009, 15:44

Also wenn ich lese, dass du von einer Ixus 40 kommst, dann würde ich dir eher was in dem Bereich der TZ5 bzw. aktuell wäre ja schon die TZ7 empfehlen. Die können aber halt kein Raw. Es sei denn du willst dich wirklich mehr mit der Fotografie an sich beschäftigen, dann würde ich aber wie die anderen schon sagten, auf einen richtige DSLR gehen. Ich bin zwar Canon User und damit sehr zufrieden, ich kenne aber auch ein Bisschen das Nikon Lager und würde, würde ich mit einer DLSR neu anfangen, aktuell eher zu Nikon tendieren. Ich denke, dass du da selbst mit der Vollautomatik und einer D60 oder D90 und einem Standard Objektiv da schon sehr weit kommst und gute Ergebnisse erzielst. Am besten wie musashi schon sagte, einen Body ohne Kit Objektiv kaufen und gleich ein gutes Standard Objektiv zulegen. Die Qualität deiner Linse macht nachher das gute Foto, das musst du immer beachten.
Everything is better with Bluetooth.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Re: Welche Digicam?

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 18.08.2009, 18:17

Eine kompakte Superzoom würde ich aber wirklich nur dann nehmen, wenn man den höheren Zoombereich bei geringer Grösse wirklich braucht, die Abstriche in der Bildquali sind deutlich wahrnehmbar.
>kq

Antworten