Drucker/Kopierer/Scanner

Mäuse, Tastaturen, Joysticks, Drucker, Digicams, Scanner etc.
Antworten
Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Drucker/Kopierer/Scanner

Ungelesener Beitrag von Dude » 17.09.2009, 01:20

Moin Moin,

ich weiss dass es hier aktuell schon das Thema vom Patkilla gibt, aber ich fange noch ein neues an weil ich definitiv kein Fax brauche und seine Diskussion nicht stören will.

Bisher habe ich daheim immer den Canon Pixma IP4000R von meinen Eltern mitbenutzt, und war soweit auch sehr zufrieden. Nun bin ich aber umgezogen und stehe ohne Drucker da, und denke dass ich fürs Studium auch sehr gut einen Kopierer brauchen könnte.

Anwendungsgebiet des neuen Geräts ist hauptsächlich das Drucken von Skripten, also:
- nicht langsam
- Kassette für möglichst viel Papier
- Farbe ist außerdem Pflicht
- Humaner Preis pro Seite
- automatischer Duplex (halbiert das Gewicht eines Skripts)
- Einzeln austauschbare Farben

Außerdem wäre ein automatischer Dokumenteneinzug fürs Kopieren/Scannen super, je nachdem wie viel man dafür draufzahlen muss.

Ich habe beim druckerchannel schonmal ein wenig reingeschaut, und finde den HP Officejet Pro 8500 und den HP Officejet Pro L7480 ganz interessant. Ich bin aber nicht ganz sicher ob die Geräte das sind was ich suche. Was würdet ihr sagen?

Und wie siehts generell aus was die Fragen Laser vs. Tinte angeht? Preis/Leistung? Und gabs nicht mal diese Geschichte mit den krebserregenden Laserdruckern? Der Drucker würde bei mir im Zimmer stehen, in zwei Metern Entfernung vom Bett. Da wärs gut wenn das Ding nicht permanent giftige Gase/Feinstaub/wasauchimmer ausdünsten würde.


Schonmal vielen Dank für die Hilfe!
####

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Re: Drucker/Kopierer/Scanner

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 17.09.2009, 01:41

Sofern der Drucker nicht ohne Unterbrechung druckt, wäre ein Laserdrucker auch im Arbeitsschlafzimmer kein Problem. Allerdings verbieten sich Farblaser der unteren Preisklasse bei höherem Druckaufkommen, da exorbitanten Seitenpreise.
Wenn du deine Skripte auch markern möchtest, führt mE kein Weg an einen hochwertigen s/w-Laser mit geringen Seitenkosten vorbei. Dazu dann für Farbdruck ein Tintenpinkler deiner Wahl.
Duplex und ADF treibt den Preis aber gut hoch oder man muss zu Lexmark greifen. Hab ich gemacht, würde ich nie wieder machen. Alleine der ADF und das Scanhandlung über LAN ist kein Vergleich zu unserer Bürokiste.
>kq

Benutzeravatar
Epfi
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10520
Registriert: 08.03.2004, 11:02
Wohnort: Haus, das Verrückte macht
Kontaktdaten:

Re: Drucker/Kopierer/Scanner

Ungelesener Beitrag von Epfi » 17.09.2009, 08:06

@Dude: Sicher, dass Du noch Skripte drucken musst? Bei uns sind die Institute verpflichtet, die Skripte umsonst und gedruckt rauszugeben. Irgendwas muss man ja mit den Studiengebühren machen...

Ich bin in den ersten Semestern noch prima mit meinem Laserjet M4 mit Printserver über die Runden gekommen. Hatte aber auch fast nur Vorlesungen, die auf Inhalte statt Farben gesetzt haben ;)
Wenn es mal farbig sein sollte, bin ich aufs Rechenzentrum ausgewichen - die Drucker die die dort haben sind inklusive Anfahrt schneller und günstiger als alles, was man in einem normalen Zimmer unterbringen könnte. Gilt auch für SW, aber da gewinnt dann meistens die Faulheit.
hartware.net - *** ****** ***, ** ************ **** **** *********** ****.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: Drucker/Kopierer/Scanner

Ungelesener Beitrag von Dude » 17.09.2009, 10:08

Faulheit ist ein gutes Stichwort ;-D

@H3ll: Das Markern war bisher auf den Tintenpinkler-Seiten vom Canon von daheim eigentlich nie ein Problem. Da gibts dann ja auch die Tintenpisser-geeigneten Marker für.

Aber du hast schon recht was die Variante Laser plus Tintenpisser angeht, das wäre wahrscheinlich die beste Lösung, nur leider habe ich in meinem bescheidenen 16m² Zimmer absolut nicht den Platz für zwei Drucker - einer ist schon fast zu viel. Und wenn Farblaser der unteren Preisklasse (ich habe mein Maximum bei ~250€ angesetzt, ich schätze mal bei Farblasern ist das die untere Preisklasse?) exorbitante Seitenpreise haben fallen die auch eh raus.

Duplex muss sein, da führt für mich kein Weg drumherum.

ADF wäre eben ganz interessant wenn man mal eine Übung verpasst hat und sich vom Kommilitonen die Lösungen geben lässt - sonst muss man ja jede Seite einzeln kopieren, und das ist bei 10+ Seiten schnell nervig.

@Epfi: Ich weiss nicht genau wie es an meiner neuen Uni gehandhabt wird, aber bei der wo ich vorher war durfte man sich schön alles selbst ausdrucken oder für ein vorgedrucktes Script zwischen fünf und zehn € hinblättern.
Außerdem möchte ich mir eben auch gern öfter mal was von Wikipedia ausdrucken können, und auch jetzt müsste ich eigentlich für den Vorkurs schon Übungsblätter ohne Ende drucken.
Farbe ist für mich eben wichtig weil ich auch ab und zu mal ein Photo drucken möchte. Und wenn mal die eine oder andere Farbseite dabei ist will ich auch nicht erst eine halbe Stunde zur Uni pendeln müssen.


Welche Marken sollte ich mir denn generell anschauen? Über Lexmark habe ich was ADF und kopieren generell angeht schon öfter mal was schlechtes gehört, daher fallen die für mich schonmal raus. Über Brother, hp und Canon hört man ja eigentlich immer viel gutes. Kommt das hin?

Ach mann, würde Amazon.com mir den hp P8500 Wireless schicken hätte ich den längst gekauft. Der kostet da 220$ (150€), und hier fängt er bei Geizhals mit 319€ plus Versand an...
Zuletzt geändert von Dude am 17.09.2009, 10:13, insgesamt 1-mal geändert.
####

Benutzeravatar
Apo
Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6648
Registriert: 08.03.2004, 22:07
Wohnort: DEL bei HB
Kontaktdaten:

Re: Drucker/Kopierer/Scanner

Ungelesener Beitrag von Apo » 08.10.2009, 22:35

Bist du mittlerweile fündig geworden?
"Die Mütter der Dummen sind immer schwanger." (Quelle: unbekannt)

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: Drucker/Kopierer/Scanner

Ungelesener Beitrag von Dude » 09.10.2009, 04:24

Nein, leider nicht... Hätte amazon.com mir den P8500 geschickt wärs das gewesen, aber jetzt weiss ich immer noch nicht welchen ich mir holen soll...
####

Benutzeravatar
Elwood
Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 817
Registriert: 08.03.2004, 14:16
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Drucker/Kopierer/Scanner

Ungelesener Beitrag von Elwood » 20.10.2009, 22:12

Vielleicht nur mal so zur Info, vielleicht interessierts ja. :)
Ich drucke Skripte und Anderes mit vielen Seiten in der Regel in der Uni und habe für spontane Sachen und Farbe daheim noch einen Canon-Tintenpisser stehen. Skripte sind ja in der Regel nichts, was man SOFORT zur Verfügung haben muss und ich könnte den Druckauftrag auch zuhause aufgeben und dann in der Uni einsammeln. S/W-Seiten kosten hier 3 Cent, ich hab in 2 Jahren Ingenieursstudium bisher leicht über 2000 Seiten gedruckt. Dank regelmässigen Zuschüssen aus Studiengebühren hab ich dafür 30€ bezahlt.
Ergo: Vielleicht kannste dir gut Geld "sparen", wenn die Uni entsprechend mitspielt.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: Drucker/Kopierer/Scanner

Ungelesener Beitrag von Dude » 20.10.2009, 22:59

Jo, ich schätze genau so werd ichs machen.

Ich hab mir letztens einen Canon incl. Scanner beim Blödmarkt angeschaut, kostete glaub ich einen Hunni, Tintenpreise natürlich exorbitant, aber wohl ein gutes Gerät. Ich denke das wirds werden.

Alles was ich dann daheim drucke werden wohl Übungsblätter für die Tutorien und so sein.
####

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Re: Drucker/Kopierer/Scanner

Ungelesener Beitrag von Viprex » 21.10.2009, 08:28

Schau dir doch mal die Canon Pixma MP6xx Reihe an. Vielleicht ist das ja was für dich. Oder noch ne Nummer größer, wenns schneller gehen soll. Die haben alle schön WLan/Lan und Duplex dabei, allerdings kein ADF (soweit ich mich erinnern kann). Für solche ADF Aufträge würde ich aber dann lieber auch schnell in den nächsten Copy Shop flitzen.
Zuletzt geändert von Viprex am 21.10.2009, 08:29, insgesamt 1-mal geändert.
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Antworten