Laser-Drucker (s/w) gesucht

Mäuse, Tastaturen, Joysticks, Drucker, Digicams, Scanner etc.
Antworten
Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Laser-Drucker (s/w) gesucht

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 20.10.2009, 09:37

Mein sehr alter und auch sehr günstiger Drucker (Patronen für 1 Euro) wird es wohl nicht mehr lange machen, daher benötige ich einen neuen Drucker.
Da ich keine Fotos oder ähnliches drucke, benötige ich nur einen Schwarz-Weiß Drucker, am liebsten einen Laser-Drucker. Ob ich auf 25 Seiten Skript 40 Sekunden oder 70 Sekunden warten muss, spielt auch keine große Rolle, auch die Druckqualität muss keine Bestnoten haben, mir reicht "normale" Qualität. Das wichtigste ist der Preis und zwar nicht unbedingt für den Drucker selber, sondern für die Folgekosten und gute Qualität, ich will mich nicht mit dem Drucker rumärgern müssen, weil er dauernd einen Papierstau produziert oder ähnliches.
Ich würde so um die 200 Euro für ein neues Gerät ausgeben wollen, kann mir jemand eins empfehlen? Ist der Kyocera FS-1300D gut oder gibt es einen besseren für den Preis?
Zuletzt geändert von KoreaEnte am 20.10.2009, 09:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Laser-Drucker (s/w) gesucht

Ungelesener Beitrag von Benny » 20.10.2009, 09:46

Ich kann dir (aus Erfahrung unserer Firma) Kyocera Drucker ans Herz legen. Welcher Kyocera ist dabei relativ egal. Solltest einen nehmen der zu deiner preislichen Vorstellung passt. Mit Netzwerk würd ich ihn auch aufrüsten..
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Laser-Drucker (s/w) gesucht

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 20.10.2009, 09:51

Mit Netzwerk aufrüsten kostet genau wie eine zusätzliche Papierschublade fast nochmal genau so viel wie der ganze Drucker...

Bei nur einem PC der den Drucker nutzt, dürfte ein Netzwerkanschluss auch etwas überflüssig sein ;)
Zuletzt geändert von KoreaEnte am 20.10.2009, 09:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Laser-Drucker (s/w) gesucht

Ungelesener Beitrag von Benny » 20.10.2009, 10:14

gut, dann nicht ;) ich hab zuhause halt paar pcs und laptopts und das ist dann ganz praktisch
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
madmax
Community Manager
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7201
Registriert: 03.12.2003, 15:50
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Laser-Drucker (s/w) gesucht

Ungelesener Beitrag von madmax » 20.10.2009, 12:03

Die Brother MFC Geräte sollen recht gut sein, vor allem im Unterhalt preiswert bei guter Qualität. Und es hat den Charme gleich Fax/Kopierer/Drucker alles in einem zu haben.
Everything is better with Bluetooth.

Benutzeravatar
Apo
Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6648
Registriert: 08.03.2004, 22:07
Wohnort: DEL bei HB
Kontaktdaten:

Re: Laser-Drucker (s/w) gesucht

Ungelesener Beitrag von Apo » 20.10.2009, 20:46

madmax hat geschrieben:Die Brother MFC Geräte sollen recht gut sein, vor allem im Unterhalt preiswert bei guter Qualität. Und es hat den Charme gleich Fax/Kopierer/Drucker alles in einem zu haben.
Bezieht sich das (gut sein .. bei guter Qualität) nur auf die Brother MFC Laserdrucker oder auch auf die Tintenpisser?
"Die Mütter der Dummen sind immer schwanger." (Quelle: unbekannt)

Benutzeravatar
madmax
Community Manager
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7201
Registriert: 03.12.2003, 15:50
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Laser-Drucker (s/w) gesucht

Ungelesener Beitrag von madmax » 21.10.2009, 11:46

Auf die Laser. Also ich kenn nur den von meinem Dad, der ist mit der Kiste sehr zufrieden und hatte davor schon einige andere Laser Drucker. Jetzt hat er ein MFC Laser Gerät und ist damit sehr zufrieden.
Everything is better with Bluetooth.

Benutzeravatar
Hoti
Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 900
Registriert: 08.03.2004, 14:11
Wohnort: Nordhorn
Kontaktdaten:

Re: Laser-Drucker (s/w) gesucht

Ungelesener Beitrag von Hoti » 24.10.2009, 15:36

Hab hier einen Samsung SCX-4521F..ist nen laser printer, Fax scanner/Kopierer in einem Gerät und er hat sogar automatischen Dokumenteneinzug (ADF). Die Folgekosten für Toner sind auch ok (Drucker hat auch eine brauchbare gute Sparfunktion für Toner)...~40€ Refilltoner (reicht mit Sparfunktion ca. 4000 Seiten)..
Q R.I.P. 17.02.2004

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Laser-Drucker (s/w) gesucht

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 27.10.2009, 11:07

Habe nochmal eine allgemeine Frage zu Laserdruckern. Tintenstrahldrucker soll man ja möglichst nicht komplett vom Strom trennen, weil sonst bei jedem "Neustart" viel Tinte verbraucht wird, gibt es bei Laserdruckern ähnliche Sachen zu beachten?

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Laser-Drucker (s/w) gesucht

Ungelesener Beitrag von Benny » 27.10.2009, 11:10

Ich denke das de Verbrauch wenn dann so gering ist das es mit den Stromkosten aufgeht.
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Laser-Drucker (s/w) gesucht

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 27.10.2009, 11:14

Benny hat geschrieben:Ich denke das de Verbrauch wenn dann so gering ist das es mit den Stromkosten aufgeht.
Beim Laserdrucker? Beim Tintenstrahl ist der Tintenverbrauch beim "Neustart" auf jeden Fall wesentlich teurer als das bißchen Strom im Standby.

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Laser-Drucker (s/w) gesucht

Ungelesener Beitrag von Benny » 27.10.2009, 11:28

ja beim laser
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14628
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Laser-Drucker (s/w) gesucht

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 27.10.2009, 13:05

Ob und wieviel Tinte bei einem Neustart eines Tintenstahldruckers verbraucht würde hängt aber vom Modell ab.

Antworten