Scanner mit Linuxsupport gesucht

Mäuse, Tastaturen, Joysticks, Drucker, Digicams, Scanner etc.
Antworten
H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Scanner mit Linuxsupport gesucht

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 27.11.2009, 00:36

Ich suche einen Scanner als Geburtstagsgeschenk, bei dem zwingende Voraussetzung ein möglichst umfänglicher, bastelarmer Linuxsupport (konkret Suse) ist. Damit sollen Fotos und auch relativ viele Dias gescannt werden (enthaltene Durchlichteinheit somit wohl unerlässlich) und preislich sollte es in dem Bereich um 100€ liegen. Hardwaretasten sind entbehrlich, eine halbwegs schnelle Scanzeit wäre begrüssenswert. Achja, die Bildquali sollte natürlich auch passen ;-)
Ich weiss, dass ein dedizierter Diascanner im Bereich ab 500€ bei anschliessendem Weiterverkauf die bessere Wahl ist, aber diese Option fällt raus.
Gibts Geräte, die diese Anforderungen erfüllen?
>kq

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Re: Scanner mit Linuxsupport gesucht

Ungelesener Beitrag von Viprex » 27.11.2009, 08:32

Nein, es gibt keine Geräte, die deine Anforderungen erfüllen :( Nicht um 100€ mit guter Durchlichteinheit.

PS: Dein 2. Thread?
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Re: Scanner mit Linuxsupport gesucht

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 27.11.2009, 14:50

Welche Kompromisse müsste ich denn eingehen - sprich welches Gerät für (moderat!) mehr Kohle oder welche Abstriche um im Preisrahmen zu bleiben? Meinetwegen können es auch Gebrauchtgeräte sein, sofern es nicht gerade Steinzeitmodelle mit SCSI-Karte oder Parallelportanbindung ;-)
Das das mein 2. Thread hier insgesamt ist, wäre durchaus denkbar. Ich bin nicht so der Threadspammer, eher der Postingspammer :D
>kq
Zuletzt geändert von H3LL S3RV4NT am 27.11.2009, 14:51, insgesamt 1-mal geändert.

musashi
Foren Entwickung
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12706
Registriert: 03.12.2003, 15:32
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Scanner mit Linuxsupport gesucht

Ungelesener Beitrag von musashi » 27.11.2009, 15:02

Ich würde das ganze rückwärts versuchen, will sagenn, von der einzusetzenden Software unter Linux, z.B. Sane.

Dort dann nach Herstellern schauen, Canon ist z.B. recht ungeeignet.

Eine Übersicht gibts hier: http://www.sane-project.org/sane-mfgs.html#SCANNERS

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Re: Scanner mit Linuxsupport gesucht

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 27.11.2009, 15:15

Die Liste kenne ich, aber irgendwie gibt es keine Schnittmenge mit den Geizhals-Treffern :/
>kq

musashi
Foren Entwickung
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12706
Registriert: 03.12.2003, 15:32
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Scanner mit Linuxsupport gesucht

Ungelesener Beitrag von musashi » 27.11.2009, 15:27

Sonst hier mal schauen?

http://linuxwiki.de/LinuxHardware/Scanner#Scanner

Btw. ist es dein 13. Fred :))
Zuletzt geändert von musashi am 27.11.2009, 22:08, insgesamt 1-mal geändert.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Re: Scanner mit Linuxsupport gesucht

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 28.11.2009, 05:31

Welchen aus der Liste würdet ihr also nehmen: http://geizhals.at/deutschland/?cat=scn ... chteinheit
Von den Bewertungen her deutet es in Richtung Epson, die über eine japanische Drittanbieterseite wohl auch ordentlichen Linuxsupport anbieten, konkret das Modell V300. Meinungen?
Aber irgendwie habe ich den Eindruck, keine Sau nutzt Scanner, erst recht nicht unter Linux und da gar zum Diascanner!? Ist das echt so exotisch? Gibt doch genug alte Knacker, die noch die analoge Photographie kennen ;-)
>kq

musashi
Foren Entwickung
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12706
Registriert: 03.12.2003, 15:32
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Scanner mit Linuxsupport gesucht

Ungelesener Beitrag von musashi » 28.11.2009, 08:51

Letztlich ist das schon exotisch. Wer ernsthaft Negative einscannt macht dies mit teureren Geräten. Zum Diascannen gibt es Diascanner :)

In der Preisklasse kannst du die Durchlichteinheiten in die Tonne treten, daher wirst du wenig gute Tipps bekommen.

Die Epson Teile sind aber imho nicht schlecht.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12841
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Scanner mit Linuxsupport gesucht

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 28.11.2009, 11:52

Ich hab hier diese Seite gefunden:
http://hp-linux.cern.ch/support/devscanner.php3

Hoffe, das hilft auch weiter :)
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Re: Scanner mit Linuxsupport gesucht

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 29.11.2009, 05:56

Auch hier keine Schnittmenge mit Geizhalt :(
Und wenn ich mich auf Profiseiten umschauen, sieht es wohl eher danach aus, dass man wirkliches Diascanner mit solchen Geräten vergessen kann: http://www.filmscanner.info/EpsonPerfec ... Photo.html
Abgesehen davon läuft die Nonplusultra-Anwendung Silverfast eh nur unter Windows.
>kq

Antworten