Maus gesucht

Mäuse, Tastaturen, Joysticks, Drucker, Digicams, Scanner etc.
Antworten
Marc_1986
Commander
Beiträge: 278
Registriert: 11.06.2007, 20:21
Wohnort: Köln

Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von Marc_1986 » 13.03.2010, 19:23

Hallo zusammen,

ich befürchte, dass meine Logitech Maus, mit der ich Jahrelang zufrieden war, in den letzten Zügen liegt. Eben machte sie von jetzt auf gleich keinen Muck mehr. Nach mehrmaligem neu Anschließen bewegte sie sich dann wieder, aber die rechte Maustaste tat es nur noch ab und an. Nachdem ich sie jetzt mehrmals auf den Tisch gehauen habe tut sies wieder (die Methode war schonmal erfolreich *g*).

Auf kurz oder lang werd ich aber wohl ne neue brauchen. Also nutze ich die Möglichkeit mich auf den Kauf vorzubereiten.
Sie sollte auf jeden Fall schnurlos sein. Optimalerweise mit normalen Batterien und nicht mit einer Ladestation. Von diesen habe ich öfters gehört, dass die Akkus sehr schnell kaputt gehen und man sie dann nur noch laden darf.
unnötigen Schnickschnack brauche ich nicht. Drei Tasten und ein Mausrad reichen. Sie sollte gut in der Hand liegen (also keine kleine Notebookmaus, aber auch keine riesige Gamingmaus). Für spiele nutze ich sie, daher sollte sie schon recht präzise sein. Meine momentane hat noch eine Kugel, aber die neue wird wohl über Laser oder was auch immer das ist verfügen. Worauf muss ich da achten? DPI? Hier mal ein Link zu meiner momentanen Maus: http://www.logitech.com/index.cfm/suppo ... z_sp=Model Ich denke daran sieht man gut, dass ich eher wiede nach einem "Normalomodell" suche.

Es wäre schön, wenn ihr mir ein paar Modelle empfehlen könntet. Ich hab letztens mal bei Saturn und ProMarkt geguckt, aber da war keine dabei, die mir auf Anhieb zugesagt hat. Der Hersteller ist erstmal egal, aber es müssen Windows 7 64 Bit Treiber verfügbar sein! Und allzu teuer sollte sie auch nicht sein. Also keinesfalls jenseits der 100 Euro Marke. Besser noch unter 50 Euro, wenn das bei meinen Anforderungen machbar ist.

Vorab vielen Dank für jede Antwort.

Gruß
Marc

stanglwirt
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1591
Registriert: 17.03.2004, 07:22

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von stanglwirt » 14.03.2010, 09:33

die besten mäuse sind mit propretären akkus. auch gehen die nicht "schnell" kaputt. halten mehrere jahre und bei logitech & Co. hast du noch mindestens 3 jahre problemlose garantie. bei manchen modellen kannst du diese akkus auch nachkaufen.
dazu sind mäuse mit normalen batterien schwerer.
würde daher von diesem gedanken wegkommen.
MfG
everybody´s darling is everybody´s Arschloch. (c) Franz Josef Strauß

Benutzeravatar
Maegede
Hartware.net
Beiträge: 1971
Registriert: 23.07.2008, 11:25
Wohnort: siehe Karte
Kontaktdaten:

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von Maegede » 14.03.2010, 10:35

Vielleicht wäre hier was für dich dabei:
MS Explorer_Mouse_OEM
http://www.alternate.de/html/product/Ma ... 3=kabellos

MS Natural_Wireless_Laser_Mouse_6000_OEM
http://www.alternate.de/html/product/Ma ... 3=kabellos

MS SideWinder_X8_Mouse
http://www.alternate.de/html/product/Ma ... &l3=Gaming

Logitech Marathon_Mouse_M705
http://www.alternate.de/html/product/Ma ... 3=kabellos

Wenn ich mir eine kaufefn würde, dann diese:

Razer Mamba
http://www.alternate.de/html/product/Ma ... &l3=Gaming

Aber das ist für dich wohl etwas zuviel des guten, wenn man das so liest.
Zuletzt geändert von Maegede am 14.03.2010, 10:37, insgesamt 1-mal geändert.
Ein schnelles System bemerken wenige - ein langsames dafür um so mehr

Marc_1986
Commander
Beiträge: 278
Registriert: 11.06.2007, 20:21
Wohnort: Köln

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von Marc_1986 » 14.03.2010, 10:45

Danke für die Links. Die werde ich mir auf jeden Fall mal näher ansehen. Gibt es bestimmte Dinge, auf die man allgemein achten sollte? Z.B. wie viel DPI mindestens? Muss diese 2,4GHz-Wireless-Technologie heute sein? Kannn man jede USB Maus auch über PS2 betreiben? Bei meiner alten Maus war ein Adapter dabei. Kann ich diesen weiterverwenden oder funktioniert der nur bei Logitech Mäusen?

Was genau sind "propretären akkus"? Wenn ich meinen Rechner nicht benutze ist dieser vom Strom getrennt. D.h. ich kann die Maus nicht aufladen, wenn ich nicht damit arbeite.

Benutzeravatar
Maegede
Hartware.net
Beiträge: 1971
Registriert: 23.07.2008, 11:25
Wohnort: siehe Karte
Kontaktdaten:

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von Maegede » 14.03.2010, 12:20

Wieviel DPI du brauchst, hängt von dir ab. Ich möchte mindestens 2000, aktuell nutze ich 4000 (Razer Maus). Die 800 DPI einer Bluedreck Maus die ich mal hatte, war mir jedenfalls viel zu wenig.

Die Funktechnologie ist ehr unwichtig, gerade das 2,4 GHz Band ist mittlerweile sehr voll (WLAN, Bluetooth, ...).

PS2 ist eigentlich nciht mehr zeitgemäß, da du darüber die Auflösung nicht packst und nein, du kannst den bisherigen Adapter nicht weiter verwenden. Wenn das geht, ist einer mitgeliefert (generell, auch eine neue Logitech wird nicht damit funktionieren).

proprietären akkus = Akkus speziell für diese Maus entwickelt bzw. angepasst (also keine aus dem Supermarkt oder so). Diese kannst du nur Aufladen, wenn der PC läuft oder du einen mit Strom versorgten USB Port hast (bei manchen Mainboards im Stand-By, bei USB-HUBs, oder so).
Die Razer Mamba hat deshalb ein Kabel, mit dem man die Maus ebenfalls nutzen kann und sie während dessen aufgeladen wird.

achja: Such mal in den Reviews bei uns, da sind einige Mäuse dabei gewesen...
Zuletzt geändert von Maegede am 14.03.2010, 12:21, insgesamt 1-mal geändert.
Ein schnelles System bemerken wenige - ein langsames dafür um so mehr

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von Dude » 14.03.2010, 13:55

Einige kabellose Mäuse haben an der Ladestation auch ein eigenes Netzteil womit sie direkt an die Steckdose angeschlossen werden kann, das ist eigentlich eine sehr gute Lösung (gibt es u.a. oft bei Logitech).

Ich würde wenn ich mir heute eine neue kabellose Maus kaufen sollte keine mit normalen Akkus kaufen, sondern immer mit proprietären. Außerdem würde ich mich auch nicht mit 800dpi zufrieden geben, das habe ich eine Zeit lang gemacht und dachte auch das wäre okay, aber nun benutze ich seit bald einem Jahr die Razer Mamba und will nie wieder zurück.
Im normalen Desktop-Betrieb läuft sie bei mir immer auf 2000dpi, für Spiele (und Photoshop) habe ich fünf Stufen eingestellt, von 400 bis 5600 dpi, die ich auch alle regelmäßig benutze und nicht mehr missen möchte.
Außerdem bemerkt man auch den Unterschied was die Latenz angeht sofort. Die Mamba ist einfach wesentlich direkter als eine normale kabellose Maus.

Den PS/2-Anschluss sollte man heutzutage nicht mehr benutzen, der hat keine Vorteile aber dafür eine riesige Menge Nachteile gegenüber USB.

Eine MS-Maus würde ich wegen deren komischen Mausrädern nicht nehmen (oder haben die mittlerweile wieder diese "Hubbel" beim scrollen?), und von den Logitech Mäusen würde für mich am ehesten die "Performance Mouse MX" in Frage kommen.
####

Marc_1986
Commander
Beiträge: 278
Registriert: 11.06.2007, 20:21
Wohnort: Köln

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von Marc_1986 » 14.03.2010, 14:38

Die Mamba hab ich hier im Review auch gefunden. Ist an sich wirklich die beste. Nur leider noch immer sehr teuer. Was bringt es denn zwischen den verschiedenen DPI zu wählen? Warum wird nicht einfach die höchste vorgegeben?

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von Dude » 14.03.2010, 15:13

Die dpi-Zahl bestimmt die Strecke die der Cursor pro cm den man die Maus bewegt zurücklegt.

Sehr stark vereinfacht ausgedrückt: Bei 2.000dpi (dots per inch) kann der Sensor eine Bewegung der Maus von einem Zoll bestenfalls in 2.000 pixel Bewegung umwandeln.

Verändert man nun die dpi, kann man on the fly die Cursorgeschwindigkeit der Maus verändern. Stell dir vor du spielst einen Egoshooter, und rennst einmal mit einer Shotgun herum und hast sehr viele Gegner auf sehr engem Raum, da musst du dich schnell drehen können - hohe dpi Zahl einstellen. Dann schnappst du dir ein Snipergewehr und musst auf sehr geringem Raum sehr präzise Bewegungen hinkriegen - niedrige dpi.
####

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 14.03.2010, 15:13

Ich habe auch eine Maus, bei der man die DPI verstellen kann, in Windows nutze ich einen kleineren Wert, als bei einem schnellen Shooter, finde ich angenehmer.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14627
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 14.03.2010, 15:25

Früher hat man das einfach Zeigergeschwindigkeit geändert.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von Dude » 14.03.2010, 15:31

Das Problem dabei ist aber, dass man bei einer Maus mit 800dpi sehr schnell an den Punkt kommt an dem nicht mehr ausreichend Informationen von der Maus kommen um die Geschwindigkeit wiederzugeben.

Sagen wir du hast eine Maus mit 800dpi, willst sie aber bei der Geschwindigkeit wie bei 2000dpi betreiben. Dann muss die Maus aus einem real existierenden Punkt 2,5 Punkte auf dem Bildschirm interpolieren, und schon wird die Maus so unpräzise dass man sie z.B. für Photoshop eigentlich nicht mehr benutzen kann.

edit: Ausserdem ist es doch relativ unangenehm wenn man bei jedem Waffenwechsel in die Optionen muss um die Cursorgeschwindigkeit zu ändern.
Zuletzt geändert von Dude am 14.03.2010, 15:33, insgesamt 1-mal geändert.
####

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14627
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 14.03.2010, 15:36

wird das denn wirklich so 1:1 in Pixeln umgesetzt?
Ausserdem wollte ich darauf hinaus, dass der Sensor wohl nicht mit weniger dpi abtastet, wenn man was umschaltet.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von Dude » 14.03.2010, 15:46

Nein, das wird nicht so 1:1 in Pixeln umgesetzt, deshalb schrieb ich ja dass es sehr vereinfacht ist.
Wie das Umschalten der dpi-Zahl im Endeffekt umgesetzt wird weiss ich nicht, funktionieren tut es aber super.

Und das Problem mit dem Überspringen von Pixeln bei zu hoch eingestellter Cursorgeschwindigkeit bei schlechten Mäusen habe ich schon selbst erlebt, die standard Logitech-Maus die ich bei der Arbeit benutzt habe hatte z.B. genau das Problem. Bei der alltäglichen Arbeit war das nur nervig aber nicht weiter schlimm, bei kleineren graphischen Sachen war es aber wirklich unbenutzbar, weil man einfach nicht pixelgenau arbeiten konnte wenn man eine angenehme Geschwindigkeit eingestellt hatte...
####

Marc_1986
Commander
Beiträge: 278
Registriert: 11.06.2007, 20:21
Wohnort: Köln

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von Marc_1986 » 14.03.2010, 15:52

Das ist sehr interessant. Wusste ich alles nicht. Bisher habe ich ja wie gesagt noch eine Kugel. In den Mauseigenschaften unter Windows 7 habe ich die Zeigergeschwindigkeit in der Mitte stehen und die Zeigerbeschleunigung aktiviert. Kann man sagen, welcher DPI Geschwindigkeit das entsprechen würde?

Heißt das, wenn ich eine Maus kaufe, die eine sehr hohe DPI hat und keine kleinere gewählt werden kann, ich u.U. Probleme in Windows bekommen, weil sie mir zu schnell ist? Oder sollte man einfach gesagt die mit der höchsten Auflösung kaufen, und wenn sie zu schnell ist in den Mausoptionen langsamer stellen? Oder geht das dann gar nicht mehr?

Benutzeravatar
Epfi
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10520
Registriert: 08.03.2004, 11:02
Wohnort: Haus, das Verrückte macht
Kontaktdaten:

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von Epfi » 14.03.2010, 15:54

Im Windows langsam stellen kannst Du deine Maus immer, egal, wie viele DPIs sie abtasten kann.
hartware.net - *** ****** ***, ** ************ **** **** *********** ****.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von Dude » 14.03.2010, 16:40

Genau. Langsamer stellen geht immer ohne Präzisionsverlust. Schneller stellen als der Sensor es zulässt geht nur mit Präzisionsverlust.

Welcher DPI-Geschwindigkeit das bei deiner Maus entspricht lässt sich nicht sagen.
####

Marc_1986
Commander
Beiträge: 278
Registriert: 11.06.2007, 20:21
Wohnort: Köln

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von Marc_1986 » 15.03.2010, 23:05

So, ich war heute mal in mehreren Läden und hab mich bei den Mäusen umgesehen. Dabei musste ich feststellen, dass sowohl Logitech als auch Microsoft momentan keine Mäuse im Sortiment haben, die für mich in Frage kommen. Entweder sie liegen meiner Meinung nach nicht gut in der Hand oder aber die Auflösung ist zu gering (meist nur 1000 dpi). Wenn dann kommt wirklich nur die Razer Mamba in Frage. Diese ist mir jedoch momentan noch zu teuer. Ich habe meiner Maus nun mal auseinander genommen und gereinigt. Derzeit funktioniert ie jetzt erstmal wieder. Mal schauen wie lange das gut geht.

Aber mal eine Frage zum Aufladen der Mamba. Das funktioniert ja über das USB Kabel. Nun ist es so, dass mein Rechner wenn ich ihn 30 Minuten nicht nutze in den Standby wechselt. Dabei schaltet er den USB ab. kann ich das unter Windows 7 irgendwo ändern, so dass der USB aktiviert bleibt, damit die Maus laden kann? Noch besser: Kann man vielleicht nur einige USB Ports aktivieren?

Benutzeravatar
Maegede
Hartware.net
Beiträge: 1971
Registriert: 23.07.2008, 11:25
Wohnort: siehe Karte
Kontaktdaten:

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von Maegede » 16.03.2010, 06:53

Das geht in der Regel im BIOS oder per Jumper auf dem Mainboard. Les dazu am besten mal im Handbuch nach, möglicherweise können wir auch helfen, aber ich weiß nicht mehr genau, welches Board du hattest ;)
Ein schnelles System bemerken wenige - ein langsames dafür um so mehr

stanglwirt
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1591
Registriert: 17.03.2004, 07:22

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von stanglwirt » 16.03.2010, 08:35

überschätz mal das mit den DPI nicht. wenn du kein 12-stunden-hardcore-pro-gamer bist, reichen eigentlich auch 1000 dpi, ohne so spielereien wie per knopfdruck dpi-zahl ändern, locker aus.
Zuletzt geändert von stanglwirt am 16.03.2010, 08:36, insgesamt 1-mal geändert.
MfG
everybody´s darling is everybody´s Arschloch. (c) Franz Josef Strauß

Marc_1986
Commander
Beiträge: 278
Registriert: 11.06.2007, 20:21
Wohnort: Köln

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von Marc_1986 » 16.03.2010, 11:29

Hi Maegede,

das Board ist ein Asus P7P55D-E Pro. Im Bios hab ich jetzt noch nicht nachgesehen. Muss ich mal machen. Ich dachte das geht alles im Windows selbst.


Hi stanglwirt,

ok, dann wäre das Problem gelöst. Aber die "günstigen" Mäuse haben ja scheinbar auch das Problem der Latenzen in der Übertragung. Zudem ist es wie gesagt momentan schwierig eine Maus zu finden, die meiner Meinung nach gut in der Hand liegt. Am besten gefallen mir da wirklich die Razer Mäuse. Nur ist hier leider die Mamba die einzige kabellose (bisher). Ich werd jetzt erstmal testen ob es meine alte wieder tut. Wenn ja bleiben mir ja vielleicht noch ein paar Monate, in denen die Mamba evtl. günstiger wird.

Gruß
Marc

Benutzeravatar
Maegede
Hartware.net
Beiträge: 1971
Registriert: 23.07.2008, 11:25
Wohnort: siehe Karte
Kontaktdaten:

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von Maegede » 16.03.2010, 16:46

Deaktiver mal im BIOS EuP (Power Menu), dann sollte es gehen. Überprüfen kannst du das am besten, wenn du nen Handy oder so anschließt und es lädt...
Ein schnelles System bemerken wenige - ein langsames dafür um so mehr

Marc_1986
Commander
Beiträge: 278
Registriert: 11.06.2007, 20:21
Wohnort: Köln

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von Marc_1986 » 16.03.2010, 16:54

Momentan hab ich leider kein Gerät, das sich über USB laden lässt. Aber wenn die Einstellung so funktioniert, dann brauch ich ja wegen der Maus keine Bedenken zu haben. Danke für die Info!

Benutzeravatar
-Phobos-
Fleet Captain
Beiträge: 1221
Registriert: 22.01.2007, 01:53

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von -Phobos- » 01.04.2010, 10:18

Nachdem du noch eine Kugelmaus hast: Bedenke auch, dass optische und Lasermäuse recht wählerisch sein können, was den Untergrund betrifft...
Plan to be spontaneous tomorrow!

Marc_1986
Commander
Beiträge: 278
Registriert: 11.06.2007, 20:21
Wohnort: Köln

Re: Maus gesucht

Ungelesener Beitrag von Marc_1986 » 02.04.2010, 00:04

Danke für die Info, aber das dürfte unproblematisch sein. Habe ein Razer Mouspad.

Antworten