News | Neue 3D-Technik aus Deutschland

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
Benutzeravatar
Newsbot
Hartware.net
Beiträge: 9769
Registriert: 06.07.2009, 04:02
Kontaktdaten:

News | Neue 3D-Technik aus Deutschland

Ungelesener Beitrag von Newsbot » 16.08.2010, 16:28

Aktuelle 3D-Techniken auf Polarisations- bzw. Shutter-Basis haben ihre Nachteile: Die Blickwinkel sind stark eingeschränkt, die Helligkeit des Bildes nimmt ab und viele Anwender bekommen durch Ermüdung der Augen Kopfschmerzen beim längeren Konsum von 3D-Inhalten. Die deutsche Firma Infitec will deshalb in Zusammenarbeit mit der schweizer Firma Optics Balzers ein Konkurrenzprodukt vorstellen: die Dualplex Displays. Die Bildschirme nutzen eine stark verbesserte Anaglyph-Technik und sollen die Nachteile der anderen 3D-Techniken ausgleichen.


http://www.hartware.net/news_49800.html

DerJo
Lieutenant
Beiträge: 78
Registriert: 30.03.2010, 11:39

Re: News | Neue 3D-Technik aus Deutschland

Ungelesener Beitrag von DerJo » 16.08.2010, 17:14

"So müsste sich zeigen, welche Technik nun für Kunden die meisten Vorteile bündelt."
wenn mit dieser technik alle bisherigen nachteile ausgeglichen werden und nur ein neuer entsteht soll wohl diese technik besser sein :p

bibi

Re: News | Neue 3D-Technik aus Deutschland

Ungelesener Beitrag von bibi » 16.08.2010, 17:45

koennte man meinen aber falls die farbveraenderungen nicht sehr viel schwaecher ausfallen als bei den heutigen rot/blau brillen, ist die technik unbrauchbar und nutzlos :(

Benutzeravatar
Der_KHAN
Ensign
Beiträge: 27
Registriert: 26.05.2008, 11:39

Re: News | Neue 3D-Technik aus Deutschland

Ungelesener Beitrag von Der_KHAN » 16.08.2010, 18:14

Die Displays sollen Benutzern ermöglichen den Kopf beliebig zu drehen und sich hinzulegen - beides ist bei aktuellen 3D-Bildschirmen mit Polarisations- oder Shutter-Brillen unmöglich.
wieso isn das mit shutter-brillen unmöglich?

Chino
Captain
Beiträge: 925
Registriert: 08.03.2004, 13:49
Wohnort: Köln

Re: News | Neue 3D-Technik aus Deutschland

Ungelesener Beitrag von Chino » 16.08.2010, 19:33

Das wollte ich auch anmerken:

1. Kann man sich mit Shutterbrillen hinlegen -> nur funktioniert 3D halt allgemein nicht, wenn die Augen nicht horizontal und im richtigen Abstand sind. Liegt an der Technik und nicht an den Brillen. Mit Shutterbrille und getrackter Wiedergabe kann man sich sehr gut hinlegen. Genauso mit zirkulär polarisierten Brillen.

2. Ist der Vergleich zwischen Infitec und Rot-Grün Billen ziemlich daneben. Man hat mit den Infitec Brillen ganz normale Farbbilder, manche behaupten sogar einen größeren Farbraum als bei anderen Techniken.

3. Infitec hat die Technik schon sehr lange im Programm. Einer der Lizenznehmer ist unter anderem Dolby. Jedes Kino mit einem Dolby 3D System hat bereits Infitec Technik installiert.

Gruß Chino

Benutzeravatar
Epfi
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10520
Registriert: 08.03.2004, 11:02
Wohnort: Haus, das Verrückte macht
Kontaktdaten:

Re: News | Neue 3D-Technik aus Deutschland

Ungelesener Beitrag von Epfi » 16.08.2010, 19:39

Chino hat geschrieben:Mit Shutterbrille und getrackter Wiedergabe kann man sich sehr gut hinlegen. Genauso mit zirkulär polarisierten Brillen.
Dann muss man aber a) allein vor dem Fernseher hocken und b) wirklich 3D-Material vorliegen, das entsprechend meiner Kopflage ausgegeben wird. Oder bin ich da jetzt irgendwie verwirrt?
hartware.net - *** ****** ***, ** ************ **** **** *********** ****.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: News | Neue 3D-Technik aus Deutschland

Ungelesener Beitrag von Dude » 16.08.2010, 23:54

Nein, da hast du recht. Das geht nur bei Material das frisch generiert wird.

@Chino: Dolby 3D ist halt leider absolut furchtbar...
####

bibi

Re: News | Neue 3D-Technik aus Deutschland

Ungelesener Beitrag von bibi » 17.08.2010, 01:17

Chino hat geschrieben:3. Infitec hat die Technik schon sehr lange im Programm. Einer der Lizenznehmer ist unter anderem Dolby. Jedes Kino mit einem Dolby 3D System hat bereits Infitec Technik installiert.
ups. bei der technik werden ja alle farben bei einem auge leicht verschoben und von der brille richtig gefiltert. das ist natuerlich schon was anderes als die rot/blau brillen :)

nur scheint die technik winkelabhaengig zu sein. vielleicht koennte man ja verschiedene filter benutzen fuer die leute die nicht direkt auf den fernseher schauen.

bibi

Re: News | Neue 3D-Technik aus Deutschland

Ungelesener Beitrag von bibi » 17.08.2010, 01:20

Chino hat geschrieben:2. Ist der Vergleich zwischen Infitec und Rot-Grün Billen ziemlich daneben. Man hat mit den Infitec Brillen ganz normale Farbbilder, manche behaupten sogar einen größeren Farbraum als bei anderen Techniken.
argh. wollte in meinem post eigentlich punkt 2 zitieren. sorry

im Westen nichts Neues

Re: News | Neue 3D-Technik aus Deutschland

Ungelesener Beitrag von im Westen nichts Neues » 17.08.2010, 07:57

weckt mich, wenn es brauchbare autostereoskopische Geräte gibt und die Brillenzombies wieder verschwunden sind...

Benutzeravatar
Der_KHAN
Ensign
Beiträge: 27
Registriert: 26.05.2008, 11:39

Re: News | Neue 3D-Technik aus Deutschland

Ungelesener Beitrag von Der_KHAN » 17.08.2010, 12:08

Epfi hat geschrieben:
Chino hat geschrieben:Mit Shutterbrille und getrackter Wiedergabe kann man sich sehr gut hinlegen. Genauso mit zirkulär polarisierten Brillen.
Dann muss man aber a) allein vor dem Fernseher hocken und b) wirklich 3D-Material vorliegen, das entsprechend meiner Kopflage ausgegeben wird. Oder bin ich da jetzt irgendwie verwirrt?
Dude hat geschrieben:Nein, da hast du recht. Das geht nur bei Material das frisch generiert wird....
ich versteh nicht wovon ihr redet. shutterbrillen sind absolut winkelunabhängig, schliesslich gibt der monitor abwechselnd die bilder für das jeweilige auge aus und strahlt die ganz normal in alle richtungen ab. warum sollte man da irgendwas tracken und neu generieren müssen? wegen dem abstand der beiden augen/kameras?
Zuletzt geändert von Der_KHAN am 17.08.2010, 12:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: News | Neue 3D-Technik aus Deutschland

Ungelesener Beitrag von Dude » 17.08.2010, 13:38

Die Brillen sind winkelunabhängig, das Material aber üblicherweise nicht. 3D-Material ist so aufgenommen dass du zwei Kameras im normalen Augenabstand direkt nebeneinander hast*, legst du dich hin sind deine Augen aber nicht nebeneinander sondern übereinander, und das 3D-Bild funktioniert nicht mehr.

*: So ist es etwa bei Avatar gemacht worden. Die meisten 3D-Filme werden aber normal in 2D aufgenommen und dann in der Nachbearbeitung in etwas das an 3D erinnert konvertiert. Das ist dann aber genauso für den durchschnittlichen Augenabstand bei Augen die ausschließlich horizontal nebeneinander liegen konzipiert.
Zuletzt geändert von Dude am 17.08.2010, 13:42, insgesamt 1-mal geändert.
####

frotza

Re: News | Neue 3D-Technik aus Deutschland

Ungelesener Beitrag von frotza » 19.08.2010, 14:40

Und wie guckt er dann 3D? Immer den Kopf schief halten, so dass die Augen waagerecht sind?
http://www.level-100.de/actor/data/d200 ... odo_07.jpg

Benutzeravatar
iNsuRRecTiON
Lieutenant
Beiträge: 127
Registriert: 09.06.2005, 16:46
Wohnort: Wiesbaden (Hessen)
Kontaktdaten:

Re: News | Neue 3D-Technik aus Deutschland

Ungelesener Beitrag von iNsuRRecTiON » 29.08.2010, 23:53

:)
iPod nano/Video kostenlos??! : Nö ^^

Antworten