News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
Benutzeravatar
Newsbot
Hartware.net
Beiträge: 9857
Registriert: 06.07.2009, 04:02
Kontaktdaten:

News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von Newsbot » 11.11.2013, 13:25

Wer sich neue Hardware kauft, spaziert heute häufig nicht mehr ins Ladengeschäft, sondern vergleicht erst Preise online und schlägt dann beim günstigsten Händler zu, um sich die neue Technik bequem nach Hause liefern zu lassen. Das finden Händler gut - das finden Kunden gut. Weniger begeistert sind große Logistikunternehmen, die aktuell von Überlastung durch die Zunahme im Bereich der Online-Bestellungen sprechen. Rico Back, Geschäftsführer des Paketdienstes GLS, gibt zu Protokoll: "Wir brauchen einen Bewusstseinswandel. Onlinebesteller müssen sich ihre Sendungen selbst abholen."


http://www.hartware.de/news_59168.html

Ein Gast

Re: News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von Ein Gast » 11.11.2013, 13:37

Wenn die Dienste überlastet sind, gäbe es da eine tolle Möglichkeit, dies zu ändern: Neue Arbeitsplätze schaffen!

Auf der anderen Seite könnten sie sich auch jede Menge Arbeit ersparen. Wenn man z.B. als Teil der arbeitenden Bevölkerung Montags einen Zettel im Briefkasten findet, dass am nächsten Tag zur gleichen Zeit ein erneuter Zustellversuch stattfinden wird, dann grenzt das schon fast an Absurdität.

Benutzeravatar
poiu
Hartware.net
Beiträge: 467
Registriert: 06.04.2011, 14:16

Re: News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von poiu » 11.11.2013, 13:47

Im Endeffekt beschweren die sich das die was zu tun haben?

Die Kunden sollen also zahlen, aber am besten die Pakete abholen, vielleicht noch direkt im Shop und trotzdem der DHL Geld in denn Rachen werfen :D

Das mit dem abholen ist keine schlechte Idee, bei Hermes funktioniert das abholen der Pakete ganz gut, überall gibt es ja diese kleinen SHops, bei der Post ist das der reinste Horror, da darf man schonmal nee Stunde einplanen

Apropos Post, die hatte mal auch überall Shops aber die wurde ja alle geschlossen, kosten Reduktion und so



@Gast

nee am besten ist wenn ein Paket Boote ale Pakete in Deutschlandweit zustellen würde und das für eine stunden Lohn von 50 cent.

ich verweise mal auf die beiden Reportagen, dann versteht man etwas besser woher der Wind weht

http://www.youtube.com/watch?v=my-u7lp5st4

http://www.youtube.com/watch?v=36JRfj74RGY
hart, härter, Redakteur bei hartware.net

Iruwen
Vice Admiral
Beiträge: 5040
Registriert: 02.02.2010, 10:08

Re: News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von Iruwen » 11.11.2013, 13:55

Wow, krasser Ad Placement Fail.

Bild

/e: oder geschickt, je nachdem wie mans sieht :D
Zuletzt geändert von Iruwen am 11.11.2013, 14:01, insgesamt 1-mal geändert.

Gast

Re: News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von Gast » 11.11.2013, 14:11

Iruwen hat geschrieben:Wow, krasser Ad Placement Fail.


/e: oder geschickt, je nachdem wie mans sieht :D
Die Werbung ist doch perfekt platziert, die DHL beschwert sich ja nicht darüber.

@Topic: Ich sehe die Zustellzeiten als größtes Problem, wer ist denn um 10 Uhr zuhause um ein Paket anzunehmen? Ich nutze aus diesem Grund schon seit einigen Jahren Packstationen, aber gerade zur Weihnachtszeit sind die häufig überfüllt und dann muss man wieder zur Postfiliale laufen um das Paket abzuholen und ist an die besch... Öffnungszeiten der Post gebunden.

Benutzeravatar
JanusPSY
Hartware.net
Beiträge: 1571
Registriert: 06.06.2004, 18:30

Re: News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von JanusPSY » 11.11.2013, 14:44

Ja, die DHL-Werbung ist doch top platziert ^^. GLS- und DPD-Sprecher meckern im Artikel und schön drumherum sieht man dann die Verlockungen der DHL :-D.

Iruwen
Vice Admiral
Beiträge: 5040
Registriert: 02.02.2010, 10:08

Re: News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von Iruwen » 11.11.2013, 14:51

Ich denke, dass DHL genauso betroffen ist und sich nur nich dazu geäußert hat. Wir wissen alle wie stark die nachgelassen haben und unter welchen Bedingungen DHL-Subunternehmer arbeiten.
http://www.zeit.de/2012/49/Paketdienst- ... nternehmen

das2.ich

Re: News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von das2.ich » 11.11.2013, 14:56

Das was DPD und GLS da fordern hat DHL schon vor Jahren mit der Packstation eingeführt. Das nutze ich schon ewig , weil ich einfach keine Lust mehr habe, mich mit Zustellern rumzuärgern. Man kann sich bei DHL die Pakete auch direkt an eine Filiale schicken lassen. So wie DHL das umgesetzt hat, sehe ich das als zusätzlichen Service und nicht als Einschränkung des Service, wie GLS und DPD es jetzt den Kunden androhen.

Wo ist überhaupt das Problem, bei DPD und GLS? GLS hat doch z.B. diese Paketshops. Wenn die von den Kunden nicht im gleichen Maße angenommen werden, wie die DHL Packstation, dann machen diese Unternehmen doch offensichtlich etwas falsch. Denn die Packstation boomt wirklich und wird ständig weiter ausgebaut. DPD, GLS usw. sollen nicht jammern, sondern einfach mal ihre unternehmerische Arbeit vernünftig machen.

Für mich ist es auch kein Zufall, daß ausgerechnet diese beiden Firmen ein Problem haben, denn genau mit denen habe ich bisher die negativsten Erfahrungen gemacht und meide sie konsequent.

das2.ich

Re: News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von das2.ich » 11.11.2013, 15:02

Iruwen hat geschrieben:Wir wissen alle wie stark die nachgelassen haben und unter welchen Bedingungen DHL-Subunternehmer arbeiten.
Das gilt aber für die ganze Branche. DHL sehe ich da eher noch als Einäugigen unter den Blinden.

Benutzeravatar
oxe23
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4466
Registriert: 09.04.2004, 17:00
Wohnort: Ostfildern

Re: News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von oxe23 » 11.11.2013, 15:10

das2.ich hat geschrieben:GLS hat doch z.B. diese Paketshops. Wenn die von den Kunden nicht im gleichen Maße angenommen werden, wie die DHL Packstation, dann machen diese Unternehmen doch offensichtlich etwas falsch.
JA, das habe ich auch live festgestellt o_0
Ich musste etwas mit GLS zurückschicken und der "GLS Shop" (wenn man es so nennen kann) war unglaublich versteckt, also wollten die gar nix annehmen. So war auch die Reaktion von dem Typen, der mir in der verrauchten Butze nach Klingeln aufgemacht hat. Der Shop war nicht unter der Adresse zu erreichen, die im Netz steht (da war dann nur ein Schild: Anfahrt über Straße so und so) und dann hatte das mal so einen unseriösen Hinterhofcharm, dass ich echt froh war, als die Eingangsbestätigung vom Händler kam ;-)

Regelmäßiger Leser

Re: News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von Regelmäßiger Leser » 11.11.2013, 15:35

Kunde droht mit Auftrag ... Servicewüste DE

riDDi
Lt. Commander
Beiträge: 150
Registriert: 09.03.2012, 15:16

Re: News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von riDDi » 11.11.2013, 16:10

GLS, DPD und Konsorten haben eine derart hohe Fluktuation an Sklaven\r\r\r\r\r\r\rAngestellten, dass sie vmtl. Probleme haben immer mehr Leute zu ihren Konditionen einzustellen.
Zuletzt geändert von riDDi am 11.11.2013, 16:11, insgesamt 2-mal geändert.

Gast

Re: News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von Gast » 11.11.2013, 17:38

Der Zustelldienst ist so gut wie das schwächste Glied, der Zusteller und da habe ich mit DPD NUR schlechte Erfahrungen, ausnahmslos angeblich niemand angetroffen, es ist jedoch immer jemand da, allerdings im 4. Stock.
Natürlich wurde nicht geklingelt, nach Beschwerden nach auffinden der Benachrichtigung wurden die Lieferungen, bisher 3x, doch noch ausgeführt.
Wer sich also nicht auf die offensichtlichen Manipulationsversuche einlässt, muss nicht, wie empfohlen, sein Paket irgendwo abholen.
Ich Nutze wenn irgendmöglich DHL aufgrund guter Erfahrungen.
Tip bekommt jeder Auslieferer, daran kann's nicht liegen.

Gst 69

Re: News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von Gst 69 » 11.11.2013, 17:55

Ein Problem ist ja, dass man nicht schreiben kann "... ich bin Die bis Do ab 17:00 bis 19:30 Uhr da...". Das würde schon helfen. Wenn ich mein Paket irgendwo abholen muß, weiß ich nicht, ob sich das überhaupt lohnt (meine nächste UPS-Station z.B. ist in einem Industriegebiet, wo ich mit dem Auto mindestens 45 min zum hinfahren brauche). Wenn ich die Zeit, Benzin und Abnutzung rechne, lohnt sich eine Online-Bestellung nur noch in sehr seltenen Fällen. Man hat auch keine Möglichkeit, vorher zu schreiben wann jemand zu Hause ist. (Ich habe damals das Paket verfolgen können und es wurde die erwartete Zustellzeit angegeben.) Die wollen erst einmal kommen (auch wenn man schon weiß, dass niemand da ist) und danach erst kann ich u.U. eine andere Adresse angeben (das habe ich einmal so erlebt und vermeide deshalb UPS).

xyz

Re: News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von xyz » 11.11.2013, 18:33

Gst 69 hat geschrieben:Ein Problem ist ja, dass man nicht schreiben kann "... ich bin Die bis Do ab 17:00 bis 19:30 Uhr da...". Das würde schon helfen. Wenn ich mein Paket irgendwo abholen muß, weiß ich nicht, ob sich das überhaupt lohnt (meine nächste UPS-Station z.B. ist in einem Industriegebiet, wo ich mit dem Auto mindestens 45 min zum hinfahren brauche). Wenn ich die Zeit, Benzin und Abnutzung rechne, lohnt sich eine Online-Bestellung nur noch in sehr seltenen Fällen. Man hat auch keine Möglichkeit, vorher zu schreiben wann jemand zu Hause ist. (Ich habe damals das Paket verfolgen können und es wurde die erwartete Zustellzeit angegeben.) Die wollen erst einmal kommen (auch wenn man schon weiß, dass niemand da ist) und danach erst kann ich u.U. eine andere Adresse angeben (das habe ich einmal so erlebt und vermeide deshalb UPS).

in welcher Traumwelt lebst du denn? Denkst du dass die Fahrer nebenbei noch die Zeit hätten irgendwelche uhrzeitwünsche zu erfüllen? Bei jedem einen Zettel zu hinterlassen?
zumal du anscheined nicht bedenkst dass so ziemlich jeder eine wunschlieferzeit zwischen 18 und 21 uhr angeben würde. Soll der Fahrer jetzt innerhalb von dieser zeitspanne die Arbeit schaffen? Eine routenplanung ist dann auch nicht mehr möglich, denn selbst wenn der Fahrer gerade neben deinem Haus steht darf er dich ja nicht beliefern wegen der Uhrzeit. Das ist ökologisch und ökonomisch totaler käse und nahezu unmöglich.
zum Thema "einfach mehr Leute einstellen" die kisten würden natürlich wieder auf den Kunden umgesetzt. (die beschweren sich dann vermutlich noch frecher weise. Dann muss man bedenken ob in eh schon überfüllten und dem verkehrschaos nahe liegenden innenstädten wie München es sinnvoll ist die autoflotte weiter zu erhöhen. Die kommen doch so schon kaum weiter.

die einzige lösung sind entweder hohe versandkosten, so dass sich der Kunde genauer überlegt wie oft er bestellt. Das würde die sendungszahl verringern. Oder die bessere Alternative:

xyz

Re: News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von xyz » 11.11.2013, 18:37

Private paketkästen in wohnhäusern. So ein System wird auch bereits erprobt. Quasi eine vereinfachte packstation vor jeder haustür\im Hausflur...

Lachmichtot

Re: News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von Lachmichtot » 12.11.2013, 06:32

Find ich ja lustig. Man kann als Kunde doch schon froh sein, wenn die einen Zustellversuch unternehmen...
Hatte das schon öfter, dass ich das Zustellfahrzeug vor dem Haus hab parken sehn und plötzlich isses wieder weg gefahren. Nachher fand ich im Birefkasten den Abholschein mit "nicht persönlich angetroffen". Ich verschwende oft als KUNDE nen Tag mit warten wo dann sowas passiert. Und im Gegensatz zu deren Angestellten bekomme ich die Zeit nicht bezahlt.
Oder das Packet wird bei jemand anderem abgegeben, weils auch ein Packet bekommen und man zu faul ist beim tatsächlichen Empfänger zu klingeln. Ich hab in meinem Leben galub ich noch nie einen zweiten Zustellversuch erlebt. Beim ersten landet schon ein Zettel im Briefkasten (oder wird an das Eingangtor zum Innenhof geklebt) und ich darfs mir abholen. Damit hätt ich kein Problem, wenn sie es wirklich immer versuchen und jetzt nicht so nen Scheiß verbreiten würden.

Als ich mir 2010 nen neuen PC bestellte, wurde der in nem Laden abgegeben und keinerlei Nachricht hinterlassen. Nur der Tip des freundlichen Mannes im Dönerladen um die Ecke brachte mich auf die Färte des Packetes. So gehen die mit Packeten um, deren Inhalt hunderte EURO wert sein kann...

Der Gerechtheit halber muss ich aber auch erwähnen, dass hier manche Fahrer scheinbar faule Hunde sind, während andere sich abrackern. Und selbt die Dame im Packetshop hat sich darüber ausgelassen, dass bei ihr von manchen Fahrern Packete abgeliefert werden, die für nen anderen Stadtteil bestimmt sind und obwohl sich Packetshops in der Nähe der Lieferadresse befinden.

Lachmichtot

Re: News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von Lachmichtot » 12.11.2013, 06:50

PS: Amazon macht das sicher nicht, damit Leute keine BDs mehr bei ihnen bestellen sondern im Laden kaufen, sie erhoffen sich einen Profit. Nix mit "Entlastung" der Logistikunternehmen.
Und solang es billiger ist, etwas online zu bestellen und liefern zu lassen, wird sich nichts ändern. Es wohnt ja auch nicht jeder in der Nähe eines Media Marktes oder Saturns, was zu Fahrtkosten führt. Kleinere Läden sind meist teurer. Abgesehen davon kann man nicht alles überall kaufen.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 12.11.2013, 06:51

Ich finde abholen ganz gut, da ich eh den ganzen Tag arbeiten muss. Dann aber bitte auch Abholshops anbieten die bis mindestens 20 Uhr auf haben und vor allem auch Samstags. Eigentlich der perfekte Job für Studenten am Samstag oder abends in der Woche. Abgeben kann ich meine Pakete hier in vielen Kioskshops mittlerweile bis 23 Uhr, beim Abholen gibt es deutlich größere Einschränkungen.

gast0815

Re: News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von gast0815 » 12.11.2013, 08:12

Habe früher oft die Packstation von DHL genutzt und Pakete einfach abends auf dem Weg von der Arbeit nach Hause abgeholt. Dann hat man aber den Zugang per Plastikkarte abgeschafft und zwangsweise ein Mobile-PIN verfahren per Mobiltelefon eingeführt. Für mich absolutes No-go, denn die Nummer landet mit Sicherheit im Telefonmarketing. Jetzt kauf ich wieder öfter im Laden. :) Zustellung nach Hause kann man vergessen, da Pakete meist einfach vor die Haustür gestellt werden oder sonstwo landen.

Ordentliche Dienstleistung muss halt auch ordentlich bezahlt werden. Solange die Kunden kostenlosen Versand (teilweise auch Rücksendung) angeboten bekommen und die Paketfahrer mit Hungerlöhnen unter erbärmlichen Arbeitsbedingungen abgespeist werden, kann halt nur Murks bei rauskommen. Geiz ist auch hier nicht geil. Aber die Preisverhandlung mit Amazon und Konsorten müssen die Paketdiensleister schon selbst führen, da hilft auch keine Kundenbeschimpfung. ;)

h00bi1

Re: News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von h00bi1 » 12.11.2013, 13:33

Obwohl ich mir eigentlich alles am Arbeitsplatz zustellen lassen könnte, gehen meine Pakete immer zu meinen Eltern. Die wohnen allerdings auch 25km entfernt.
Da ist immer jemand zuhause und 1x die Woche komm ich da zumindest in die Nähe.

Ich hatte die Nase einfach voll davon, dass die Pakete NACH der Zustellung verschlampt werden oder bei Nachbarn landen, ohne dass man darüber informiert wird.
Dass die Arbeitsbedingungen nicht toll sind mag ja sein, aber abgesehen von Einsatz und Motivation muss ein Paketzusteller halt auch GARNIX können. Also wirds auch schlecht bezahlt.
Wenn DPD und GLS (sind sowieso die schlimmsten) das abstellen, dann wird in Zukunft halt bei Shops bestellt, die per DHL oder UPS verschicken. Einer wird IMMER die extra Tour auf sich nehmen.

h00bi1

Re: News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von h00bi1 » 12.11.2013, 13:37

Nachtrag:

Ganz vergessen..... Der einzige Grund dass Briefe/Pakete morgens verteilt werden ist doch, dass Firmenkunden die Post morgens möchten und dass es halt schon immer so war. Theoretisch könnte man den Paketmann auch NACH der Abholtour auf die Auslieferungstour schicken. Klar hat man dann temporär doppeltes Paketaufkommen, aber das sollte in den Griff zu bekommen sein.

Abendzustellung +1€, Zustellung werktags nach 18 Uhr. Tada, wieder mehr Umsatz gemacht.

Gast

Re: News | Online-Bestellungen mit mehr Einschränkungen?

Ungelesener Beitrag von Gast » 13.11.2013, 08:12

Ein Gast hat geschrieben:Wenn die Dienste überlastet sind, gäbe es da eine tolle Möglichkeit, dies zu ändern: Neue Arbeitsplätze schaffen!
neeee, das motto unserer zeit ist doch dann eher "dann müssen halt welche ausm urlaub/ausser freizeit geholt werden" und "dann gibts halt schlecht bezahlte überstunden" und "dann muss sich der rest halt mehr anstrengen". den unternehmen gehts doch soooo schlecht. spanne vor menschenleben, weil 3 privatautos für den chef reichen einfach nicht. wie? mehr steuern? wir sind doch die "job creators", also wenn wir jetzt nur noch 40% gewinn machen, dann gehen wir ins ausland. etc etc.

Antworten