News | OCZ ist bankrott

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
Benutzeravatar
Newsbot
Hartware.net
Beiträge: 9548
Registriert: 06.07.2009, 04:02
Kontaktdaten:

News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von Newsbot » 28.11.2013, 09:27

OCZ hat bekannt gegeben, dass man in Kürze den eigenen Konkurs anmelden werde. Hauptinvestor "Hercules Technology Growth Capital" hat vor wenigen Tagen die exklusive Kontrolle über die wichtigsten Konten von OCZ übernommen, nachdem der SSD- und Speicherhersteller die Bedingungen des Kreditvertrages mit Hercules nicht einhalten konnte.


http://www.hartware.de/news_59310.html

Straub Dominic

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von Straub Dominic » 28.11.2013, 09:56

R.I.P

Iruwen
Vice Admiral
Beiträge: 5040
Registriert: 02.02.2010, 10:08

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von Iruwen » 28.11.2013, 10:22

Schade, aber gut wenn Toshiba den Geschäftsbetrieb weiterführt.

Pangalactic
Commander
Beiträge: 365
Registriert: 14.07.2010, 09:57

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von Pangalactic » 28.11.2013, 10:38

Weiß jemand warum? Ich dachte die sind ganz gut dabei... Zumindest hatte ich nie Probleme mit OCZ SSDs

Benutzeravatar
AndyydnA
Teamleiter Moderatoren
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 18391
Registriert: 08.03.2004, 15:15
Wohnort: Ruhrpott

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von AndyydnA » 28.11.2013, 11:13

Afaik war die Ausfallquote bei den OCZ SSDs überdurchschnittlich hoch, der Ruf hat darunter sehr gelitten. Auch wenn es nur bestimmte Serien betraf.

Benutzeravatar
Elkinator
Commander
Beiträge: 278
Registriert: 10.09.2013, 21:26

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von Elkinator » 28.11.2013, 11:22

ein hersteller der bewertungen bei geizuhals fälscht hat das eh verdient...

Gast

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von Gast » 28.11.2013, 11:44

Elkinator hat geschrieben:ein hersteller der bewertungen bei geizuhals fälscht hat das eh verdient...

Full ACK! Probleme haben ist eine Sache, Kundenbewertungen fälschen um andere zu blenden ne ganz andere ...

Benutzeravatar
poiu
Hartware.net
Beiträge: 467
Registriert: 06.04.2011, 14:16

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von poiu » 28.11.2013, 11:46

Die haben ja nicht nur Bewertungen gefälscht, na ja jedenfalls waren sie dumm genug sich dabei erwischen zu lassen.

OCZ hat auch viel mehr groll eingefahren weil die Produkte stark verändert hatten, also getestete produkte entsprachen nicht dem verkauften und dann die massiven ausfälle.
Gibt ja Leute die haben denn Wert der SSD nochmal als Versandkosten bezahlt so oft sind die kaputt gegangen.
hart, härter, Redakteur bei hartware.net

Pangalactic
Commander
Beiträge: 365
Registriert: 14.07.2010, 09:57

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von Pangalactic » 28.11.2013, 11:51

Elkinator hat geschrieben:ein hersteller der bewertungen bei geizuhals fälscht hat das eh verdient...
Geht natürlich gar nicht! Würde mich aber fast schon wundern wenn das nicht alle in gewissem Maße machen - die anderen sind wahrscheinlich nur nicht so blöd sich erwischen zu lassen.

Ich hatte insgesamt 5 OCZ SSDs (teilweise sogar 24/7 Betrieb) und 0 Ausfälle.

Da steckt bestimmt mehr dahinter?

Edit:

http://www.golem.de/news/ssd-hersteller ... 95039.html
Zuletzt geändert von Pangalactic am 28.11.2013, 11:55, insgesamt 1-mal geändert.

Gast

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von Gast » 28.11.2013, 12:12

Bei mir genau so. Nutze die OCZ Vertex 3 im Serverbetrieb, also 24/7 bei relativ hoher beanspruchung und laufen ohne Probleme seit 1,5 Jahren. Da gabs mal nen Firmwareupdate was dann alle Probleme behoben hat mein ich. Aber anscheinend zu spät ...

Dino
Commander
Beiträge: 468
Registriert: 25.10.2012, 14:15
Wohnort: Keller

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von Dino » 28.11.2013, 14:26

Generell stört 24x7 eine SSD erstmal nicht, im Gegenteil weniger Power Cycles = um so länger kann die SSD von dem Standpunkt durchhalten. Lesezugriffe interessieren eine SSD auch relativ wenig, lediglich Schreibzugriffe sind echte SSD Killer. Wie sehr Schreibzugriffe (und damit auch wie schnell eine SSD stirbt) einer SSD zusetzen hängt meistens weder vom Controller noch vom verwendeten Chip ab sondern wie sauber die Firmware programmiert wurde. Da gab es mal einen Test bei XtremeSystems

hier mal ein kleiner Auszug:
  • OCZ Vertex 4 (128 GB) 393,85TB written
  • OCZ Octane (128 GB) 303,82 TB written
  • Intel 520 Series (60 GB) 867,66 TB written
  • Plextore M3P (128 GB) 896,699 TB written
  • Crucial M4 (64GB) 768,57 TB written
die Angaben in TB written beziehen sich darauf wieviel geschrieben wurde bevor die SSD nicht mehr erkannt wurde.

Und hoppla da zeigt sich (nicht nur an den Beispielen) wie schlecht OCZ Firmware sein muss, immerhin sind alle hier beispielhaft aufgeführten SSDs in 25 nm hergestellt worden. Man kann auch dem Thread auf XS entnehmen dass auch u.a. die FW der OCZs geupdated wurde, alle Probleme behoben lass ich bei so einer grottigen Realleistung nicht gelten.

Ich glaube gerne dass du keine Probleme hast, auch dass du (fast) unendlich viele Reads gegen die SSD machst wird sie kaum beeindrucken können aber ich glaube niemals dass du auch nur 100 TB über die SSD geschrieben hast, selbst wenn du ne Datenbank drauf laufen hast ist das üblicherweise ca. 80% Reads / 20% Writes was bedeutet auf 100 TB written kommen noch mal 400 TB reads drauf, das glaube ich dann wiederum eher nicht :>

P.S: Ich sage nicht dass OCZ die Herstellerangaben nicht erfüllt (üblicherweise schreiben die Hersteller ca. 72 TB Writes oder ~ 20 GB / Tag auf 5 Jahre bezogen) ich sage nur wenn's darum geht die Hosen wirklich runterzulassen und die SSD ungemein zu Prügeln bis zum Sankt Nimmerleinstag steht OCZ zum Teil im Vergleich mit anderen SSDs aber sowas von im Abseits, was wiederum den Gesamteindruck von (vor allem) schlechter Programmierung absolut 1:1 wiederspiegelt!

Good bye OCZ, beim RAM (teilweise) gemogelt, NAND schlecht programmiert, herumgelogen wie blöd = das Aus sich selbst redlich verdient!

Iruwen
Vice Admiral
Beiträge: 5040
Registriert: 02.02.2010, 10:08

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von Iruwen » 28.11.2013, 14:34

Schade (also wirklich schade), dass bei dem Test die Angaben zu Kompression und Overprovisioning falsch sind und er deshalb im Grunde für die Tonne ist. Zeigt aber trotzdem eine unschöne Tendenz.
Zuletzt geändert von Iruwen am 28.11.2013, 14:34, insgesamt 1-mal geändert.

Dino
Commander
Beiträge: 468
Registriert: 25.10.2012, 14:15
Wohnort: Keller

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von Dino » 28.11.2013, 14:54

Natürlich kann man mit Overprovisioning - auch wieder unabhängig vom Hersteller - das ganze herauszögern, jedoch sieht halt so ne OCZ selbst gegen eine Einsteiger SSD von Kingston X25-V (40 GB) mit über 1.000 TB written einfach wirklich grausam schlecht aus. AFAIK der Spitzenreiter war eine Samsung SSD 830 mit ~ 5 PB written.

Ich selbst z.B. habe verschiedene SSDs (Intel, Samsung, Sandisk) für verschiedene Bereiche und belasse eine 240 - 256 GB SSD bei einer Partitionsgröße von 200GB. Allerdings erwarte ich auch dass die eine oder andere SSD durchaus zu Lebzeiten ihren Geist aufgeben wird (Log Volume, erwartete Schreibleistung: 1 TB / Quartal), manche wird's sicherlich eher erwischen (Logs) wie andere (DB Data).

Allerdings ersetzt keine der SSDs regelmäßige Backups!!!

Ein Raidcontroller hat mir erst vor 2 Wochen 2 Volumes komplett zerschossen weil ich 3 Sandisk SSDs eingebaut hab und eine von 2 Samsung 840 Pro SSDs @ Raid 0 (max. 3 Monate alt?) meinte blabla Disk is in Bad State, konnte ich zwar wieder davon überzeugen dass die Platte eigentlich noch ziemlich frisch ist, aber erst nachdem ich den Cache Pool gedropt habe konnte ich wieder die Volumes ansprechen die dann einfach leer waren. Meinen dummen Gesichtsausdruck hätte man mal sehen müssen zumal das eigentlich nicht passieren sollte (die Daten sind im Cache UND auf den dahinter liegenden HDDs), seitdem bin ich auf Raid 1 für den SSD Cache umgestiegen, so bleiben wenigstens meine Volumes da wenn eine sich verabschiedet, hat aber ne Weile gedauert wieder alle Daten übers Netzwerk auf die Laufwerke zu kopieren (ca. 2 Tage dank Gbit Ethernet), neu aufspielen wären 6 Wochen gewesen ...

Bild
Zuletzt geändert von Dino am 28.11.2013, 14:55, insgesamt 1-mal geändert.

Iruwen
Vice Admiral
Beiträge: 5040
Registriert: 02.02.2010, 10:08

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von Iruwen » 28.11.2013, 15:00

Hähä, gleicher Controller, gleiche Software, gleicher Hostname :D

Bild

/e: Techreport testet das übrigens auch gerade, und da sehen die Samsung 840er bei 300TB auch nicht mehr gut aus - auch die Pro nicht.
http://techreport.com/review/25681/the- ... n-at-300tb
Zuletzt geändert von Iruwen am 28.11.2013, 15:03, insgesamt 1-mal geändert.

Dino
Commander
Beiträge: 468
Registriert: 25.10.2012, 14:15
Wohnort: Keller

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von Dino » 28.11.2013, 15:13

Ich weiß, mich ärgert auch der Kauf der Pros etwas -.- hätte nicht erwartet dass TLC so schlecht (insgesamt) dasteht, werde ich auch nicht mehr nachkaufen, Drecksdinger >:(

OT: BBU oder Flash Modul? :P & ich werde auch keinen Raid Controller mehr nachkaufen sondern Storage(01 ;)) Spaces verwenden, schmeckt mir zwar generell nicht aber für den Expander + Controller kann ich mir locker 2 HBAs besorgen und das bissle mehr CPU Last vs instant einfach 4 Ports mehr haben, und auch keinen Key für Cachecade etc benötigen / keine Flash BBU nachkaufen müssen ist der Raidcontroller dank den Storage Spaces in 2012 R2 nicht wert. Leider wusste ich das auch nicht vor kauf da R2 erst Monate später erschienen ist ... naja egal.

Benutzeravatar
poiu
Hartware.net
Beiträge: 467
Registriert: 06.04.2011, 14:16

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von poiu » 28.11.2013, 15:28

Also doch alles richtig gemacht als ich bei Restposten der 830er zugegriffen hab :D die auch noch günstiger war.
hart, härter, Redakteur bei hartware.net

Iruwen
Vice Admiral
Beiträge: 5040
Registriert: 02.02.2010, 10:08

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von Iruwen » 28.11.2013, 15:32

dito, noch 'ne 256GB 830er abgegriffen als Spieleplatte.

/e: wobei man halt nochmal sagen muss, dass 300TB und mehr wohl nichts ist, was ein normaler Anwender (und viele auch im Serverbetrieb) je erreichen werden. Ausfälle nach relativ kurzer Zeit kann man immer mal haben, das war bei Festplatten ja auch schon so: die meisten Ausfälle innerhalb des ersten Monats, dann wieder nach drei Jahren o.ä. (siehe Google Studie).
Zuletzt geändert von Iruwen am 28.11.2013, 15:34, insgesamt 2-mal geändert.

Dino
Commander
Beiträge: 468
Registriert: 25.10.2012, 14:15
Wohnort: Keller

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von Dino » 28.11.2013, 15:39

definitiv richtig, wollte auch nur zeigen dass die OCZ Firmware trotz Updates und tralalala eher zu den schlechten Laufwerken gehört und sich OCZ ihren Niedergang (Preis & Leistung einfach grottig im Verhältnis) selbst zuzuschreiben hat, da sind viele Einsteiger SSDs wesentlich sorgfältiger programmiert wurden und das ist einfach ein Armutszeugnis für OCZ.

/e bei den letzten 4 EA5K1000 die ich gekauft hab waren 2 DOA, generell gibt es zu viele Faktoren die mit einwirken um sagen zu können dass ein Laufwerk, auch 24x7 zertifiziert, die angegebene Laufleistung erreichen wird, Wackelkontakt in der Stromversorgung wäre ein möglicher dieser Faktoren, hotswapping ein anderer und noch viele andere spielen da mit
Zuletzt geändert von Dino am 28.11.2013, 16:01, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
poiu
Hartware.net
Beiträge: 467
Registriert: 06.04.2011, 14:16

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von poiu » 28.11.2013, 20:13

Hacken wir es doch einfach ab unter " hier eine Tüte Mitleid, ups verschüttet." hoffe Toshiba macht was draus
hart, härter, Redakteur bei hartware.net

Seelenkrank
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2126
Registriert: 08.03.2004, 17:40

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von Seelenkrank » 28.11.2013, 21:00

welcher normale mensch schreibt 300 TB (!) auf einen datenträger der ~5 jahre+ im einsatz ist...?

Gast1980

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von Gast1980 » 29.11.2013, 00:32

Fand schon schade, dass sie sich beim Arbeitsspeicher zurückgezogen hatten, hatte mehrere RAMs und die liefen immer Top....

Dino
Commander
Beiträge: 468
Registriert: 25.10.2012, 14:15
Wohnort: Keller

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von Dino » 29.11.2013, 09:04

Seelenkrank hat geschrieben:welcher normale mensch schreibt 300 TB (!) auf einen datenträger der ~5 jahre+ im einsatz ist...?

Welcher normale Mensch lädt persönliche Daten zu Dropbox & co? Ich jedenfalls nicht! Wer eine private Cloud betreibt und z.B. die ganze Netzinfrastruktur (Rechner, Router, Switch etc) überwacht auf Temperatur, Funktion etc. kann durchaus auf 169 GB Logs / Tag kommen.

Aber keine Angst, mit Call of Duty Holy Crap kommt man bestimmt nie in die Nähe solcher Werte =)

Pangalactic
Commander
Beiträge: 365
Registriert: 14.07.2010, 09:57

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von Pangalactic » 29.11.2013, 09:22

Hm, ich würde für solch einen Zweck dann aber auch Enterprise und keine Consumer SSDs einsetzen. ;-)

Schluri
Fleet Captain
Beiträge: 1371
Registriert: 25.04.2011, 20:52

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von Schluri » 29.11.2013, 11:25

Eine andere 64GB M4 war beim letzten Nachsehen bei über 2PB.

Eine SSD 830 256GB bei 6PB, allerdings unter Vorbehalt. Der Tester ist dann umgezogen und bem nächsten Start wurde die SSD nicht mehr erkannt. Man weiß also nicht wie es ausgegangen wäre wenn man viel früher mal einen Neustart gemacht hätte.
Aber bestimmt besser als die 840, die bei max. 450TB aufgegeben hat, andere schon deutlich früher

Hier auch mal was dazu:

http://techreport.com/review/25681/the- ... n-at-300tb

Wenn die SMART-Werte stimmen: Samsung kackt ab, Toshiba rult
Zuletzt geändert von Schluri am 29.11.2013, 11:25, insgesamt 1-mal geändert.

Iruwen
Vice Admiral
Beiträge: 5040
Registriert: 02.02.2010, 10:08

Re: News | OCZ ist bankrott

Ungelesener Beitrag von Iruwen » 29.11.2013, 16:16

Die kackt nicht ab, die zeigt ihr ganz normales spezifiziertes Verhalten. Abgesehen davon, dass SMART Werte eh kaum etwas aussagen und man sie sehr vorsichtig lesen muss. Wenn man die Teile so stark beansprucht ist es nett, wenn sie wesentlich mehr aushalten als man annehmen würde und angegeben ist, das macht aber die anderen nicht schlechter. Das sind Consumer-SSDs und auf entsprechende Nutzung ausgelegt.
Bei den OCZ Serien war das was anderes (oder Intels 8 MB Bug), die sind einfach so ausgefallen. Was ja auch nichts Neues ist, solche Serien gabs bei HDDs ja auch mehrfach.
Zuletzt geändert von Iruwen am 29.11.2013, 16:17, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten