News | Indie-Entwickler motzt über Microsoft

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
Benutzeravatar
Newsbot
Hartware.net
Beiträge: 9866
Registriert: 06.07.2009, 04:02
Kontaktdaten:

News | Indie-Entwickler motzt über Microsoft

Ungelesener Beitrag von Newsbot » 16.12.2013, 00:08

Der Indie-Entwickler Jonathan Blow ("Braid") übt aktuell derbe Kritik an Microsoft. Im Zuge einer Diskussion im sozialen Netzwerk Twitter sprach Blow klare Worte: "Sie haben gedroht mein Leben zu ruinieren und ich bin nicht der einzige Indie-Entwickler, mit dem sie so umgesprungen sind." Laut Blow sei er sogar noch gut davongekommen denn Team Meat ("Super Meat Boy") habe Microsoft sogar "noch wesentlich mieser" behandelt. Dies sei auch einer der Gründe, warum das nächste Spiel aus Blows Feder, "The Witness", exklusiv für die Sony Playstation 4 erscheine.


http://www.hartware.de/news_59457.html

gast0815

Re: News | Indie-Entwickler motzt über Microsoft

Ungelesener Beitrag von gast0815 » 16.12.2013, 08:30

Sowohl Braid, als auch Super Meat Boy sind fantastische Spiele! Ihre Entstehung konnte man im Film "Indie Game: The Movie" erleben. Die unabhängigen Entwickler haben sich "Arme und Beine" ausgerissen, um ihre Spiele zum Release und nach den Regeln von MS fertigzustellen. Ich kann den Frust nachvollziehen und hoffe, dass die Entwickler sich die Freiheiten nehmen können auch weiterhin grandiose Spiele nach ihren Vorstellungen zu entwickeln. Zum Glück gibt es mit der PS4 eine gute Alternative zur Xbox. Darüber hinaus dürfte das neue SteamOS, bzw. Linux als aufsteigende Spieleplattform den Indie-Entwicklern entgegen kommen.
Ich freue mich auf die neuen Titel der genannten Teams und werde sie mit Sicherheit kaufen, sobald eine Linux Fassung zu haben ist.

Schönen Wochenstart!

Gast

Re: News | Indie-Entwickler motzt über Microsoft

Ungelesener Beitrag von Gast » 16.12.2013, 08:37

Oh mein Gott, das ist ja unglaublich, Microsoft legt Regeln für Indie-Entwickler fest und diese müssen sich dann auch noch daran halten?!? Sowas gibt es natürlich bei keiner anderen Plattform.

Die Aussage "Sie haben gedroht mein Leben zu ruinieren..." kommt mir dann doch sehr weit hergeholt vor, und andere wurden "noch wesentlich mieser" behandelt? Was soll das bedeuten, wurden die Kinder der Entwickler von Microsoft entführt und erst wieder freigelassen nachdem das Spiel exklusiv auf der XBox erschienen ist?

Saftpresser
Commander
Beiträge: 272
Registriert: 27.10.2011, 10:28

Re: News | Indie-Entwickler motzt über Microsoft

Ungelesener Beitrag von Saftpresser » 16.12.2013, 10:07

Oder ist es ein bißchen Sony-Werbung?

RedStar1971

Re: News | Indie-Entwickler motzt über Microsoft

Ungelesener Beitrag von RedStar1971 » 16.12.2013, 10:24

Nun... wenn es um Millionen geht, dann kann ich mir vorstellen das da einiges hinter den Kulissen abgeht.... Wie weit die Anwälte uns andere bedienstete von MS gehen mag ich mir garnicht vorstellen wollen..... OB MS direkt davon weiß, was angestellte da machen wage ich zu bezweifeln und wenn wer ankommt und seinem Chef sagt... ich habe die Firma mit dem Titel XXX exklusiv für uns gewonnen, dem wird es im Hause MS gut gehen..... Da es wie gesagt um Millionen geht....

Iruwen
Vice Admiral
Beiträge: 5040
Registriert: 02.02.2010, 10:08

Re: News | Indie-Entwickler motzt über Microsoft

Ungelesener Beitrag von Iruwen » 16.12.2013, 10:28

Dass MS sehr strikte und teilweise Indie-unfreundliche Regelungen hat ist ja bekannt, aber was genau er mit "They threatened to ruin my life [...]" meint würde mich auch mal interessieren. Das klingt dann doch etwas übertrieben. Zumal er ja auch vorher schon mehrfach gegen MS geschossen hat: http://gamingbolt.com/jonathan-blow-cri ... s-it-a-lie

horst27.12

Re: News | Indie-Entwickler motzt über Microsoft

Ungelesener Beitrag von horst27.12 » 16.12.2013, 10:38

Ihr habt den im ersten kommentar genannten film wohl nicht gesehen. schade.
die entwickler haben wärend der erstellung der ersten spiele nichtmal geld übrig gehabt um was ordentliches zu essen zu kaufen. deren resourcen waren zu 100% in der spiel-entwicklung. wenn dann MS sagt: mach dies oder mach das oder wir veröffentlichen dein spiel nicht, dann ist das existenzgefährdent.
regeln aufstellen, schön und gut. was MS betreibt ist vielmehr eine gängelung der indie entwickler. und ich gehe fest davon aus, dass sich die MS anforderungen im laufe des entwicklungszeitraums häufig geändert haben. sonst wüssten die entwickler von vornherein, worauf sie sich einlassen.

Iruwen
Vice Admiral
Beiträge: 5040
Registriert: 02.02.2010, 10:08

Re: News | Indie-Entwickler motzt über Microsoft

Ungelesener Beitrag von Iruwen » 16.12.2013, 10:52

Zwingt sie ja keiner bei MS zu veröffentlichen, sowas überlegt man sich schließlich bevor man mit einer Entwicklung beginnt die man nicht selbstständig finanzieren kann. Dann veröffentlicht man halt nur bei Sony und/oder Steam & Co. Wenn man unbedingt so Indie sein möchte, dass man sich nichts mehr zu essen leisten kann ist das persönliches Pech.
Zuletzt geändert von Iruwen am 16.12.2013, 10:53, insgesamt 2-mal geändert.

gast0815

Re: News | Indie-Entwickler motzt über Microsoft

Ungelesener Beitrag von gast0815 » 16.12.2013, 11:42

LOL Iruwen! Schön, dass es dir gut geht. Zum Teufel mit dem Rest! Ignoranz pur, aber so ist unsere Gesellschaft heutzutage leider.
"Indie zu sein" bedeutet vorrangig frei zu sein von den Zwängen großer Publisher.
Zum Glück gibt es diese mutigen Entwickler, denn sie haben mir z. B. die besten Spiele der letzten 1-2 Jahre beschwert.
Die Indies entwickeln nicht nur aus Spaß an der Freude, sondern auch weil Sie Ihre Spieleideen allen zugänglich machen wollen. Natürlich muss Geld am Ende übrig sein, damit Sie sich ihre großartige künstlerische Freiheit weiterhin leisten können.
Ich freue mich, dass sie sich von MS abwenden können. Soll die Xbox sehen wo sie bleibt.

Iruwen
Vice Admiral
Beiträge: 5040
Registriert: 02.02.2010, 10:08

Re: News | Indie-Entwickler motzt über Microsoft

Ungelesener Beitrag von Iruwen » 16.12.2013, 11:54

Wer ohne sich Gedanken über Geld zu machen frei sein will muss halt die Konsequenz daraus ziehen und auf der Straße leben. Man kann seine Projekte auch ohne Druck durch einen Publisher finanzieren, wie in jeder anderen Branche auch. Wer deswegen rumheult hats nicht besser verdient. Ein Projekt zu starten, und letztlich tun das auch die Indies um damit ihren Lebensunterhalt zu finanzieren, ohne einen Geschäftsplan zu haben ist nicht mutig sondern dumm.

gast0815

Re: News | Indie-Entwickler motzt über Microsoft

Ungelesener Beitrag von gast0815 » 16.12.2013, 12:25

Iruwen: den Geschäftsplan hatten die Entwickler. Wenn der Riese, auf dessen Plattform man veröffentlichen will (und damals musste), die Anforderungen heraufsetzt, die kleinen Studios gängelt ("wie Dreck behandelt", Zitat Artikel), dann kippt jeder noch so gute Geschäftsplan um.
Schön, dass diese jetzt MS den Rücken kehren können und zunächst für andere Plattformen entwickeln.

Dir wünsche ich viel Spaß mit AAA Titeln für 60€, die du in 8-12h (je nach deiner Begabung) durchgespielt hast. Ich freue mich auch weiterhin auf die Produktionen der Indies :)

Saftpresser
Commander
Beiträge: 272
Registriert: 27.10.2011, 10:28

Re: News | Indie-Entwickler motzt über Microsoft

Ungelesener Beitrag von Saftpresser » 16.12.2013, 13:35

Kann ich auf Steam was veröffentlichen das ohne den Steam-Client zu spielen ist?

gast0815

Re: News | Indie-Entwickler motzt über Microsoft

Ungelesener Beitrag von gast0815 » 16.12.2013, 14:04

@Saftpresser:
ja. z.B. einiger der Humblebundle Spiele kann man auf Steam aktivieren oder oft auch einzeln runterladen.

riDDi
Lt. Commander
Beiträge: 150
Registriert: 09.03.2012, 15:16

Re: News | Indie-Entwickler motzt über Microsoft

Ungelesener Beitrag von riDDi » 16.12.2013, 15:22

Es wird niemand gezwungen das Steam DRM zu nutzen. Ich hab z.B. FTL und Scribblenauts grade nochmal ausprobiert und die lassen sich beide ohne Steam starten. The Witcher 3 soll wohl auch in der Steam-Version DRM-frei sein. Im Gegensatz zu Microsoft ist es Valve scheinbar egal, dass Indie-Titel den Triple-A-Bombasten das Wasser abgraben.
Zuletzt geändert von riDDi am 16.12.2013, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.

vitalik

Re: News | Indie-Entwickler motzt über Microsoft

Ungelesener Beitrag von vitalik » 16.12.2013, 18:45

gast0815 hat geschrieben:LOL Iruwen! Schön, dass es dir gut geht. Zum Teufel mit dem Rest! Ignoranz pur, aber so ist unsere Gesellschaft heutzutage leider.
"Indie zu sein" bedeutet vorrangig frei zu sein von den Zwängen großer Publisher.
Zum Glück gibt es diese mutigen Entwickler, denn sie haben mir z. B. die besten Spiele der letzten 1-2 Jahre beschwert.
Die Indies entwickeln nicht nur aus Spaß an der Freude, sondern auch weil Sie Ihre Spieleideen allen zugänglich machen wollen. Natürlich muss Geld am Ende übrig sein, damit Sie sich ihre großartige künstlerische Freiheit weiterhin leisten können.
Ich freue mich, dass sie sich von MS abwenden können. Soll die Xbox sehen wo sie bleibt.
Ignorant bist eingentlich nur du. Falls es dir nicht klar ist:
http://www.gruenderwoche.de/assets/cont ... _final.pdf

Im Jahr 2012 gab es in Deutschland mehr Pleiten als Firmengründungen. Wenn man sich die Zahl 400.000 vor die Augen führt, dann merkt man, dass die Indieentwickler keine besonderen Menschen sind, die irgendwie geschützt werden müssen. Jede Pleite ist ein Schicksalsschlag für den Gründer und geht mit dem sozialen Abstieg und sonstigen Einbussen einher.
Iruwen hat schon recht, es mag hart klingen, aber von "wollen" allein kann man nicht leben.

Gast

Re: News | Indie-Entwickler motzt über Microsoft

Ungelesener Beitrag von Gast » 16.12.2013, 21:56

gast0815 hat geschrieben:Iruwen: den Geschäftsplan hatten die Entwickler. Wenn der Riese, auf dessen Plattform man veröffentlichen will (und damals musste), die Anforderungen heraufsetzt, die kleinen Studios gängelt ("wie Dreck behandelt", Zitat Artikel), dann kippt jeder noch so gute Geschäftsplan um.
Schön, dass diese jetzt MS den Rücken kehren können und zunächst für andere Plattformen entwickeln.

Dir wünsche ich viel Spaß mit AAA Titeln für 60€, die du in 8-12h (je nach deiner Begabung) durchgespielt hast. Ich freue mich auch weiterhin auf die Produktionen der Indies :)
Auch die großen Studios müssen sich diesen Regeln beugen, wenn die Indies es nicht finanzieren können müssen sie eben kleinere Brötchen backen. Aus welchem Grund wollen die Indies denn Titel auf der XBox veröffentlichen? Doch auch nur um Geld zu verdienen wie die Großen, wenn es nur um die Entwicklung geht könnten sie die Spiele auch für Linux entwickeln und sich frei ausleben, aber dann könnte man sich ja nicht über die bösen Kapitalisten beschweren, von denen man selbst auch gern einer wäre.

Saftpresser
Commander
Beiträge: 272
Registriert: 27.10.2011, 10:28

Re: News | Indie-Entwickler motzt über Microsoft

Ungelesener Beitrag von Saftpresser » 17.12.2013, 06:38

Das ohne Steam bei Steam wär ja gut ... aber wenn ich die Wahl hätte würde ich immer einen Kauf bei GOG bevorzugen

Gast

Re: News | Indie-Entwickler motzt über Microsoft

Ungelesener Beitrag von Gast » 17.12.2013, 22:37

Saftpresser hat geschrieben:Das ohne Steam bei Steam wär ja gut ... aber wenn ich die Wahl hätte würde ich immer einen Kauf bei GOG bevorzugen
Ich ziehe bei gleichem Preis eigentlich immer Steam vor, irgendwie ist das bequemer das über den Client zu laden und bei Steam kann man wohl davon ausgehen das sie auch in 10 Jahren noch existieren, bei GOG kann man das nur hoffen.

Gast

Re: News | Indie-Entwickler motzt über Microsoft

Ungelesener Beitrag von Gast » 22.12.2013, 21:00

Zu einer sachlichen Diskussion gehören eigentlich Quellen für Behauptungen - vor allem in Bezug auf das angebliche Verhalten von MS.

Antworten