News | SanDisk: SD-Karte mit 512 GByte

Hier könnt ihr unsere News und Artikel kommentieren.
Die News werden laufend aktualisiert ins Forum geschrieben.
Benutzeravatar
Newsbot
Hartware.net
Beiträge: 9538
Registriert: 06.07.2009, 04:02
Kontaktdaten:

News | SanDisk: SD-Karte mit 512 GByte

Ungelesener Beitrag von Newsbot » 12.09.2014, 11:58

SanDisk hat seine bisher größe Speicherkarte überhaupt angekündigt: Die Extreme PRO SDXC UHS-I wartet mit einer Kapazität vpn 512 GByte auf. Neben der schieren Menge an Speicherplatz sollen auch die Geschwindigkeiten mit bis zu 90 MB/s für das Schreiben und 95 MB/s für den Datentransfer beeindrucken. Zugleich erinnert SanDisk daran, dass man noch 2003 mit 512 MByte bei Speicherkarten auskommen musste. Trotzdem die physische Größe der Karten gleich geblieben ist, darf man anno 2014 mit der 1000-fachen Kapazität hantieren.


http://www.hartware.de/news_61712.html

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12845
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: AW: News | SanDisk: SD-Karte mit 512 GByte

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 12.09.2014, 12:38

Eigentlich 1024 mal mehr, um genau zu sein. ;-)
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: AW: News | SanDisk: SD-Karte mit 512 GByte

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 12.09.2014, 14:37

Soulprayer hat geschrieben:Eigentlich 1024 mal mehr, um genau zu sein. ;-)
Nutzbar dürfte es schon das tausendfache sein.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: News | SanDisk: SD-Karte mit 512 GByte

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 12.09.2014, 14:56

Nutzbar für was ist die Frage, übliche Kameras dürften die nicht ansprechen können.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: News | SanDisk: SD-Karte mit 512 GByte

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 12.09.2014, 15:19

KoreaEnte hat geschrieben:Nutzbar für was ist die Frage, übliche Kameras dürften die nicht ansprechen können.
Wenn ich bei Geizhals gucke sind über 1300 Digitalkameras und 173 Camcorder mit SDXC gekennzeichnet

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: News | SanDisk: SD-Karte mit 512 GByte

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 12.09.2014, 15:39

Und die können automatisch alle 512 GB ansprechen?

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: News | SanDisk: SD-Karte mit 512 GByte

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 12.09.2014, 18:42

KoreaEnte hat geschrieben:Und die können automatisch alle 512 GB ansprechen?
Die sollten dann mit bis zu 2 TiB umgehen können.
Ich finde es irgendwie seltsam, dass sie da so kleine Sprünge machen.
Bei fast allen anderen Massenspeicherangeleheiten, gab es einmal einen Standard der Größen vorsah die bei Einführung utopisch erschien. Und dann wird wieder drauf massivst drauf gesetzt.

Benutzeravatar
Snooty
Captain
Beiträge: 871
Registriert: 30.03.2004, 17:11
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: News | SanDisk: SD-Karte mit 512 GByte

Ungelesener Beitrag von Snooty » 13.09.2014, 00:16

PatkIllA hat geschrieben:Die sollten dann mit bis zu 2 TiB umgehen können.
Wieso heißt's dann in den Datenblättern bspw. microSD™ card, up to 64 GB (SDXC supported)? Kann das Gerät die Karte lesen, aber nur 64 GB nutzen? Kann ich mir auch nicht vorstellen.
Zuletzt geändert von Snooty am 13.09.2014, 00:17, insgesamt 2-mal geändert.

Ein Gast
Lt. Commander
Beiträge: 133
Registriert: 20.02.2014, 07:30

Re: News | SanDisk: SD-Karte mit 512 GByte

Ungelesener Beitrag von Ein Gast » 13.09.2014, 05:46

Da gibt es mehrere Möglichkeiten. Vielleicht wollen sie nur sicher gehen, oder sie halten sich nicht ganz genau an den Standard.

Die Frage ist aber wohl eher, warum man so etwas in eine Kamera stecken sollte? Außer ein paar sehr seltene Spezialfälle wird es wohl nicht viele Anwendungen dafür geben. Die zwei Wochen auf Malle kann man auch heute schon gut auf günstigen Karten unter bringen. Ich schätze mal, sollten solche Karten billiger werden, werden die meisten von ihnen wohl ein Dasein als Festplatten-Ersatz fristen.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: News | SanDisk: SD-Karte mit 512 GByte

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 13.09.2014, 10:58

Snooty hat geschrieben:
PatkIllA hat geschrieben:Die sollten dann mit bis zu 2 TiB umgehen können.
Wieso heißt's dann in den Datenblättern bspw. microSD™ card, up to 64 GB (SDXC supported)? Kann das Gerät die Karte lesen, aber nur 64 GB nutzen? Kann ich mir auch nicht vorstellen.
Meistens wird halt nur das pffiziell unterstüzt, was man auch testen konnte.
Bei Festplattengehäuse hab ich früher auch öfters was von bis zu 3 TB gelesen, aber ich habe noch nie gehört, dass eins mit 3 TB klar kommt, mit 4 aber nicht.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: News | SanDisk: SD-Karte mit 512 GByte

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 13.09.2014, 11:28

Ein Gast hat geschrieben:Da gibt es mehrere Möglichkeiten. Vielleicht wollen sie nur sicher gehen, oder sie halten sich nicht ganz genau an den Standard.

Die Frage ist aber wohl eher, warum man so etwas in eine Kamera stecken sollte? Außer ein paar sehr seltene Spezialfälle wird es wohl nicht viele Anwendungen dafür geben. Die zwei Wochen auf Malle kann man auch heute schon gut auf günstigen Karten unter bringen. Ich schätze mal, sollten solche Karten billiger werden, werden die meisten von ihnen wohl ein Dasein als Festplatten-Ersatz fristen.
Steht ja im Text, für Kameras die in 4k Qualität aufnehmen. Der Privatmensch mit einer Kamera unter 1000 Euro ist bei dem Preis der Speicherkarte wohl nicht die Zielgruppe.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: News | SanDisk: SD-Karte mit 512 GByte

Ungelesener Beitrag von Dude » 13.09.2014, 13:15

Jepp, dafür werden die Dinger bestimmt irgendwann interessant, aber gerade im Bereich >1000€ gibt es zumindest im Moment keine Kameras, die für 4K auf SD-Karten setzen würden... Die Canon 1DC und C500 setzen auf CF-Karten, BlackMagic auf normale 2,5" SSDs, GH4 und A7s auf externe Recorder (1080p geht allerdings auf SD). Und alles jenseits dieser "Einsteigermodelle" setzt sowieso auf SxS, Redmag, andere proprietäre Formate oder mit viel Glück normale SSDs.
####

Benutzeravatar
Wildfire
Fleet Captain
Beiträge: 1206
Registriert: 24.01.2011, 11:07

Re: AW: News | SanDisk: SD-Karte mit 512 GByte

Ungelesener Beitrag von Wildfire » 13.09.2014, 14:34

Soulprayer hat geschrieben:Eigentlich 1024 mal mehr, um genau zu sein. ;-)
Ne, Faktor 1.000 passt schon, zumindest seit die Festplattenhersteller vor zig Jahren angefangen haben mit Faktor 1.000 zu rechnen. Laut SI/IEC ist 1 MB = 1.000 KB und 1 MiB = 1.024 KiB ;) Die JEDEC definiert dagegen 1 MB als 1.024 KB... Linux verwendet seit ein paar Jahren MiB etc., Microsoft weiterhin MB aber rechnet trotzdem mit Faktor 1024 und Apple seit OS X 10.6 mit Faktor 1.000, davor noch mit Faktor 1.024. Kannst dir also aussuchen welchem "Standard" du folgen willst.

Ansonsten gibt's für SD Karten mehrere Standards was die Größen angeht, SD = bis zu 8 GB, SDHC = bis zu 32 GB und SDXC = bis zu 2 TB. Wenn ein Gerät angibt SDXC zu unterstützen sollten wohl 2 TB gehen, nur hat's vermutlich mangels Karten noch keiner praktisch getestet. Oder: Bis das wirklich einer merkt/braucht ham wir eh schon die nächste Generation auf'm Markt ;)

Benutzeravatar
one
Fleet Captain
Beiträge: 1054
Registriert: 13.05.2012, 23:21

Re: News | SanDisk: SD-Karte mit 512 GByte

Ungelesener Beitrag von one » 13.09.2014, 15:17

Mit einer Karte dieser Größe ist auch das Daten wiederherstellen spannender wenn mal Datenverlust entsteht. Aufregender ist es auch gleich mal 512 GB auf einmal zu verlieren wenn einem die Cam gestohlen wird oder verloren geht. Auch unterstützt sie die Faulheit da man die Daten nicht so oft auf den PC schieben muss und stattdessen lieber mit sich rumträgt.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: News | SanDisk: SD-Karte mit 512 GByte

Ungelesener Beitrag von Dude » 13.09.2014, 16:33

Selbst mit den verhältnismäßig kleinen Motion JPG 4K Files aus einer 1DC reicht eine 512GB-Karte mal gerade für knapp 2h. Wären die Dinger schnell genug für 4K RAW würde die Aufnahmedauer schon auf im Schnitt etwa 30min runter gehen. Du musst immer an die Zielgruppe denken.
####

Benutzeravatar
one
Fleet Captain
Beiträge: 1054
Registriert: 13.05.2012, 23:21

Re: News | SanDisk: SD-Karte mit 512 GByte

Ungelesener Beitrag von one » 13.09.2014, 18:28

Und da gibt es keine anderen Optionen als solche Karten ?

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: News | SanDisk: SD-Karte mit 512 GByte

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 13.09.2014, 18:48

one hat geschrieben:Und da gibt es keine anderen Optionen als solche Karten ?
Was propiätares oder sowas wie SSDs oder wechselplatten. Die sind aber deutlich größer.
Oder halt was mit Kabel dran.

Die Karten sind klein und haben relativ viel Kapazität und sind ausreichend schnell und können von billigsten Komponenten benutzt werden. Im Vergleich zur Filmrolle ein deutlicher Fortschritt. Selbst diese teuren Karten dürften sich von den Kosten her auch nicht so schlecht schlagen. Und die kann man xfach beschreiben und super einfach auswechseln.
Zuletzt geändert von PatkIllA am 13.09.2014, 18:52, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: News | SanDisk: SD-Karte mit 512 GByte

Ungelesener Beitrag von Dude » 13.09.2014, 19:36

@one: Da sind SD-Karten, wie ich es oben schon geschrieben habe, bisher gar keine Option, weil sie schlichtweg nicht für 4K-Aufnahme unterstützt werden. Die Karte ist ein Vorläufer für Produkte, die in Zukunft evtl. auf SD-Karten setzen, die es heutzutage noch nicht können, weil heutige Karten zu langsam und klein sind.

Die Medien, die dafür derzeit genutzt werden, habe ich oben schon angeschnitten: Canon nutzt CF, Blackmagic normale SSDs (und Neuerdings in der URSA CFast), Panasonic und Sony (bzw. die kleinen Sonys) externe Recorder mit den entsprechenden Medien (meist auch SSDs oder Proprietäre), große Sonys (die F-Serie), Arri Alexa, etc. nutzen meist SxS-Karten (übrigens etwa 750€ für 64GB - und Arri macht derzeit noch gar kein 4K) und Red nutzt Redmag SSDs. Soweit ich weiß gibt es noch keine professionelle oder semiprofessionelle Kamera, die 4K auf SD-Karten aufnehmen kann.

Wie im Artikel schon beschrieben - die Karte ist für professionelle Anwender gedacht und soll 4K Videoaufzeichnung auf SD-Karten überhaupt ermöglichen. Allein am Preisschild sollte schon erkennbar sein, dass es sich nicht um die SD-Karte für Jedermann's Point&Shoot-Kamera handelt. Ob solche Produkte in absehbarer Zukunft kommen sei dahingestellt, aber ich denke, viele würden sich freuen, wenn sie z.B. mit einer Sony a7s ohne externen Rekorder 4K direkt auf die interne SD-Karte aufnehmen könnten. Für große Produktionen sind sie aber nach wie vor viel zu langsam - bei 4K RAW oder auch nur ProRes in gescheiter Qualität kommt man mit 90MB/s nicht weit.
####

Benutzeravatar
one
Fleet Captain
Beiträge: 1054
Registriert: 13.05.2012, 23:21

Re: News | SanDisk: SD-Karte mit 512 GByte

Ungelesener Beitrag von one » 14.09.2014, 01:14

Hmm, ich sehe ein das meine Aussage die sich auf 0815 Nutzer bezog hier keinen Sinn ergibt da die tatsächliche Käuferschicht im Profibereich Anforderungen auf hohem Niveau zu erfüllen hat.

Danke für die Erläuterungen.

Antworten