Seite 1 von 1

News | MSI behebt Skylake-Fehler

Verfasst: 18.01.2016, 15:46
von Newsbot
Vor wenigen Tagen hatten wir über den Rechenfehler von Intel Skylake Prozessoren berichtet, der in bestimmten Situationen wie z.B. unter Prime95 zu Abstürzen führt. Intel hatte schnelle Abhilfe in Form von BIOS-Updates für Mainboards versprochen und MSI hat diese mittlerweile veröffentlicht - zunächst allerdings nur als Beta-Versionen für zwei High-End Modelle.


http://www.hartware.de/news_64872.html

Re: News | MSI behebt Skylake-Fehler

Verfasst: 18.01.2016, 17:47
von vitalik
Wieviele Leute werden/wollen sich ein BIOS Update einspielen? Ich persönlich habe es noch nie gemacht.

Re: News | MSI behebt Skylake-Fehler

Verfasst: 18.01.2016, 22:17
von Wildfire
Mindestens mal die, die vom Bug betroffen sind? Hab schon öfters ein Bios Upgrade durchgeführt, ist jetzt kein Hexenwerk.

Re: News | MSI behebt Skylake-Fehler

Verfasst: 19.01.2016, 09:43
von DarkBlooster
Wo ist denn das Problem?!
Früher konnte ich das noch nachvollziehen, wenn sich da viele nicht rangetraut haben - DOS-Bootdiskette, Flash-Tool per Kommandozeile mit Parametern starten (wobei Parameter i.d.R. nicht mal nötig waren, nur die Datei, die zu flashen war, musste angegeben werden) und bangen, dass kein Stromausfall kommt *lol* Das waren noch Zeiten.
Aber heute lädst Du Dir die Datei runter, musst sie ggf. noch entpacken, einen Doppelklick ausführen und warten. Danach ein Neustart und gut ist. Klar kann immernoch jederzeit ein Stromausfall Deinem Mainboard ein Ende bereiten, zumal das BIOS jetzt schon seit sehr vielen Jahren fest verlötet ist. Aber wie wahrscheinlich ist das?

Re: News | MSI behebt Skylake-Fehler

Verfasst: 19.01.2016, 11:45
von one
vitalik hat geschrieben:Wieviele Leute werden/wollen sich ein BIOS Update einspielen? Ich persönlich habe es noch nie gemacht.

Wieso nicht ?

Das ist doch heute ein Kinderspiel und einfacher als so manche Software Installation. Ja, es gab Zeiten in denen ein Bios-Update ein vergleichsweise hohes Risiko mitbrachte, die sind aber lange vorbei.
Ich habe jetzt auch nicht den Bios-Update-Fetisch und generell gilt dont change a running system, aber wenn es gebraucht wird (Stichwort Haswell Refresh auf Z87) ist das in 2 Minuten erledigt.

Im aktuellen Fall werden aber tatsächlich nur wenige Privatanwender ein Update machen da der Fehler im Grunde niemanden auffällt.