Elektriker

Mieten, bauen, kaufen, wohnen, kochen, Lifestyle, Möbel und Homeimprovement, hier werden sie geholfen!
Antworten
Benutzeravatar
doto
Captain
Beiträge: 909
Registriert: 13.12.2009, 14:06
Wohnort: irgendwo in der Pampa
Kontaktdaten:

Elektriker

Ungelesener Beitrag von doto » 15.06.2012, 15:55

Vor kurzem habe ich durch eine Firma eine Doppelsteckdose und mehrere Taster auswechseln lassen. Die Steckdosen und Taster wurden von mir gekauft. Ungefähr 15 Einzelsteckdosen habe ich selber installiert nur die Taster und besagte Doppelsteckdose wußte ich nicht wie das geht.
Hinzu kommt das die Doppelsteckdose beim ersten Gebrauch schon wieder aus der Wand kam und von meinem Küchenmonteuren neu und jetzt richtig eingesetzt wurde.
Das habe ich dann auch gleich beim Elektriker reklamiert von wegen der Rechnung. Heute kommt die in meinen Augen überteuerte Rechnung mit 2 Arbeitsstd. Die Begründung hat mich etwas erstaunt denn die Firma erklärte mir das sie eigentlich das von mir gekaufte Material garnicht hätten einsetzen dürfen aus Sicherheitsrelevanten Aspekten. Ich habe für 1,5 Std. unterschrieben und die bin ich bereit zu zahlen.

Aber stimmt das überhaupt? Ist man wirklich gezwungen nur Material vom Elektriker zu kaufen?

Ich bin bestimmt kein Pfennigsfuchser mir geht es hier um's Prinzip

Bin gespannt auf eure Meinung, Danke
Der Weg ist das Ziel

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Elektriker

Ungelesener Beitrag von sompe » 15.06.2012, 16:11

Wenn das Material den Sicherheitsbestimmungen entspricht sehe ich da kein Problem und wäre dies nicht der Fall, dann hätten sie es nicht verbauen dürfen.
Allein das die Steckdosen wieder aus der Wand kamen und offenbar nicht korrekt verbaut wurden macht mich mistrauisch und wie sie damit die zusätzlichen Arbeitsstunden rechtfertigen wollen erst recht. Hatten sie wirklich so lange gearbeitet?

Benutzeravatar
doto
Captain
Beiträge: 909
Registriert: 13.12.2009, 14:06
Wohnort: irgendwo in der Pampa
Kontaktdaten:

Re: Elektriker

Ungelesener Beitrag von doto » 15.06.2012, 16:27

Also das Material war schon gut,habe ich bei Obi gekauft und nicht das billigste genommen. Naja,die unterschriebenen 1,5 Std waren schon von mir großzügig akzeptiert ich wollte nicht kleinlich sein. Alles laß ich mir aber nicht gefallen
Der Weg ist das Ziel

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Elektriker

Ungelesener Beitrag von sompe » 15.06.2012, 16:53

Ich für meinen Teil würde diese Rechnung nicht akzeptieren und auf das unterschriebene bestehen.
Ich vermute eher das diese "sicherheitsrelevanten Aspekte" nichts anderes ist als durch das bereitgestellte Material entgangene zusätzliche Einnahmen durch die eigenen, teuren Produkten wieder reinholen zu wollen.

Allerdings habe ich keine wirkliche Erfahrung auf dem Gebiet. Da macht es Sinn sich an geeigneterer Stelle zu informieren.

Benutzeravatar
doto
Captain
Beiträge: 909
Registriert: 13.12.2009, 14:06
Wohnort: irgendwo in der Pampa
Kontaktdaten:

Re: Elektriker

Ungelesener Beitrag von doto » 15.06.2012, 17:40

Dann sind wir schon zwei mit gleicher Meinung. Habe der Firma bereits gesagt das ich auf keinen Fall den ganzen Betrag bezahlen werde, da kann ich seeehr stur sein. Außerdem werden die sowieso nicht für 22,60€ einen Anwalt nehmen.
Das schöne ist, die wissen das ich davon ausgehe :-)
Vielen Dank @sompe
Der Weg ist das Ziel

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Elektriker

Ungelesener Beitrag von sompe » 15.06.2012, 17:46

Man bezahlt ebend nur die Leistung die man auch erhalten hat.

Seelenkrank
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2126
Registriert: 08.03.2004, 17:40

Re: Elektriker

Ungelesener Beitrag von Seelenkrank » 16.06.2012, 10:10

die VDE normen etc und so gelten auch für baumarktartikel, absoluter schwachsinn da mit sicherheitsrelevanten sachen zu kommen...
wenn dem so währe dürfte kein baumarkt kabel, steckdosen etc anbieten und verkaufen!

Benutzeravatar
PdW
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2357
Registriert: 08.03.2004, 17:21
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Re: Elektriker

Ungelesener Beitrag von PdW » 16.06.2012, 11:45

Ehrlich gesagt würde ich beim Einbau von "Baumarktschrott" auch Aufpreis verlangen. In der Praxis ist die Montage wirklich zum Teil nervenaufreibend.
Vergleichen kann man das mit dem Rechnerzusammenbau: Einbau der Komponenten in ein 20€ oder 250€ Gehäuse ist auch nicht zu vergleichen.

Allerdings mehr Stunden abzurechnen, als quittiert, ist schon frech. Ich teile deinen Standpunkt absolut, dass nur das Geleistete entlohnt wird. Und er hat ja eingewilligt die bereitgestellten Module einzubauen im Rahmen einer Werkleistung. Nachträglich hier zu tricksen ist zudem m.E. nach rechtswidrig.

Ich persönlich würde den in meinen Augen berechtigten Teil überweisen und die Differenz schriftlich erläutern.
... Signatur ist momentan im Wartungsmodus.

Benutzeravatar
doto
Captain
Beiträge: 909
Registriert: 13.12.2009, 14:06
Wohnort: irgendwo in der Pampa
Kontaktdaten:

Re: Elektriker

Ungelesener Beitrag von doto » 16.06.2012, 16:00

Als Baumarktschrott würde ich das ganz und gar nicht bezeichnen,ic hab schon Ahnung von Elektrosachen und wie gesagt das Beste genommen. In allem anderen bin ich ganz eurer Meinung. Vielen Dank für eure Antworten
Der Weg ist das Ziel

Benutzeravatar
PdW
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2357
Registriert: 08.03.2004, 17:21
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Re: Elektriker

Ungelesener Beitrag von PdW » 16.06.2012, 18:25

Von welchem Hersteller waren denn die Einheiten?
... Signatur ist momentan im Wartungsmodus.

Benutzeravatar
Uncle Doc
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4530
Registriert: 08.03.2004, 13:29
Wohnort: Die heimliche Hauptstadt

Re: Elektriker

Ungelesener Beitrag von Uncle Doc » 17.06.2012, 12:53

Apropos Baumarktschrott: Ich würde gerne bei mir alle Steckdosen/Lichtschalter/Kabelanschlusspanele vom 08/15-Plastikschrott gegen etwas Wertiges ersetzen - gibt es da 'nen konkreten Hersteller, bei dem die Bedienelemente aus Keramik oder gebürstetem Alu mit entsprechender Isolierung auf der Innen-/Leiterseite gefertigt sind? Dazu kämen noch Dimmer, wäre super, wenn alles eine durchgezogene Designlinie hätte...
...Verarbeitungsqualität ist mir wichtiger als die Kosten, Stichwort penetrantes Surren und Wirkungsgrad beim Dimmer.
Zuletzt geändert von Uncle Doc am 17.06.2012, 12:54, insgesamt 2-mal geändert.
"Illusion!
- A trick is something a whore does for money - or candy."
Development to be continued 5/26/2013

Benutzeravatar
doto
Captain
Beiträge: 909
Registriert: 13.12.2009, 14:06
Wohnort: irgendwo in der Pampa
Kontaktdaten:

Re: Elektriker

Ungelesener Beitrag von doto » 17.06.2012, 14:22

Hersteller hieß Knapp, ein Fünferpack Steckdosen 24 €und paar gequeschte. Oder 26? Ich weiß nicht mehr genau. Obi hat meiner Meinung nach auch Qualitätsprodukte, ich wüßte auch ehrlich gesagt garnicht wo man es anders kaufen könnte. Es gäb noch Knauber ist aber doch alles der gleiche Verein
Der Weg ist das Ziel

Poka
Deckschrubber
Beiträge: 3
Registriert: 18.06.2012, 19:46

Re: Elektriker

Ungelesener Beitrag von Poka » 18.06.2012, 19:58

Du meinst wahrscheinlich Kopp, Knapp gibt es meines Wissens nach nicht. Von der Qualität Kopps bin ich auch nicht wirklich überzeugt da gibt es weitaus bessere Hersteller wie zum beispiel Jung, Gira etc. Ich habe früher als Elektriker gearbeitet und noch nie gehört das man Stunden draufschlägt die man nicht gearbeitet hat weil das Material nichts ist. Entweder man benötigt die Zeit oder nicht.

@Doc Ich könnte die da Jung Empfehlen die haben ein Programm mit echtem Alu und soweit ich weiß sind sie die einzigen die das so Herstellen alle anderen Imitieren das nur.

http://www.jung.de/610/produkte/design/

Hier mal die Seite dazu

MFg Poka

Antworten