05.05.2008: Samsung SpinPoint F1 mit 750 GByte

Eure Meinung zu diesem Forum und unserer Homepage.
Benutzeravatar
han_solo
Chef Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4822
Registriert: 08.12.2003, 21:51
Wohnort: Taiwan
Kontaktdaten:

05.05.2008: Samsung SpinPoint F1 mit 750 GByte

Ungelesener Beitrag von han_solo » 05.05.2008, 17:50

Von Hitachi, Seagate und Western Digital hatte Hartware.net bereits die Festplatten mit 750 GByte getestet, jetzt ist auch die Samsung SpinPoint F1 mit 750 GByte an der Reihe. Im Gegensatz zu den aktuellen F1-Modellen mit 320 GByte und 1 TByte verwendet diese noch 250GB-Platter und keine mit 334 GByte, ist mit ca. 80 Euro aber vergleichsweise günstig. Ob die 750GB-Version trotzdem leistungsmäßig und geräuschseitig mithalten kann, klärt der neue Review.

http://www.hartware.de/review_812.html

bensen

Ungelesener Beitrag von bensen » 05.05.2008, 18:49

ich würde die aussage F1 750gb = 3 platter nicht so absolut stehen lassen
habe schon mehrere screens einer 750gb F1 gesehen die die gleiche transferrate wie die einer 320, 640 oder 100gb version zeigen

auf seite 6 im diagramm "h2benchw Datentransfer Lesen" ist euch wohl bei der T133 ein fehler unterlaufen

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 05.05.2008, 19:20

bensen hat geschrieben:ich würde die aussage F1 750gb = 3 platter nicht so absolut stehen lassen
habe schon mehrere screens einer 750gb F1 gesehen die die gleiche transferrate wie die einer 320, 640 oder 100gb version zeigen
Dann zeig mir mal so einen. :-)
bensen hat geschrieben: auf seite 6 im diagramm "h2benchw Datentransfer Lesen" ist euch wohl bei der T133 ein fehler unterlaufen
Danke für den Hinweis. Witzig, dass das noch niemanden aufgefallen ist.

bensen

Ungelesener Beitrag von bensen » 05.05.2008, 21:05

war wohl doch nicht so schlecht die T133 serie ^^


der hier zB
http://xs227.xs.to/xs227/08185/hdtune_b ... j_1716.png

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 05.05.2008, 23:22

Ich kann mal bei Samsung nachfragen aber der Screenshot wirkt doch recht merkwürdig. Insbesondere der Burst Speed ist ja ziemlich übertrieben.


Benutzeravatar
Doc Chaos
Admiral
Beiträge: 14045
Registriert: 08.03.2004, 11:35
Wohnort: München

Ungelesener Beitrag von Doc Chaos » 06.05.2008, 16:20

Das sieht schon realistischer aus, Burstwerte von 460MB/s auf einem Interface dass nach Spec maximal 300MB/s kann ist schon etwas verwunderlich ;)
In the absence of light, darkness reigns supreme.
-buddhist proverb

bensen

Ungelesener Beitrag von bensen » 06.05.2008, 18:24

die platte im ersten screen wurde auf nem areca betrieben
wer weiss ob deshalb die burstrate daneben ist
hd-tune spinnt ja gerne mal bei der burst-rate

Gast

Ungelesener Beitrag von Gast » 25.05.2008, 20:18

@Tackleberry
hat samsung noch nicht geantwortet?

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 26.05.2008, 01:30

Ups sorry habe ich vergessen.

Also es gibt laut Samsung DE definitiv keine 750er mit 334 GB Plattern.

bensen

Ungelesener Beitrag von bensen » 26.05.2008, 18:57

die ergebnisse sind dann mehr als verwunderlich

bleibt wohl ein ungelöstes rätsel

bensen

Ungelesener Beitrag von bensen » 27.06.2008, 17:51

kannst du denn den netten herrn bei samsung mal fragen wie diese platten diese hohen transferraten dann ereichen?
hab nämlich in der zeit wieder mal ein paar schnellere 750er gesehen

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 27.06.2008, 21:09

bensen hat geschrieben:kannst du denn den netten herrn bei samsung mal fragen wie diese platten diese hohen transferraten dann ereichen?
hab nämlich in der zeit wieder mal ein paar schnellere 750er gesehen
Die wissen nichts von schnelleren Platten.

Gast

Ungelesener Beitrag von Gast » 27.06.2008, 23:07

es gibt sie definitv, also entweder wollen die nichts sagen oder die rechte hand weiss nicht was die linke macht

Benutzeravatar
gunja
Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 903
Registriert: 27.01.2004, 19:50
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von gunja » 28.06.2008, 10:49

always change a running system

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 28.06.2008, 12:51

Ich behaupte mal das mit den Plattern bezieht sich auf die F1 Serie allgemein. Auf der Samsung HDD Seite wird die F1R auch mit Max. 334GB Formatted Capacity per Disk beschrieben, genauso wie alle anderen F1 Festplatten.

Spieluhr
Deckschrubber
Beiträge: 4
Registriert: 30.06.2008, 09:23

Ungelesener Beitrag von Spieluhr » 30.06.2008, 09:35

Hallo zusammen!

Wenn die Festplatte 3x250er Scheiben hat, warum werden mir bei Everest dann 3 Laufwerke bei 5 Aufnahmeflächen ausgelesen?

Habe das jetzt mit allen meinen Festplatten überprüft, vorgestern auch mit meinen alten Spinpoints die nun aber nicht mehr zu Verfügung stehen und überall stimmen die Angaben über Everest mit den herstellerseitigen Angaben. Warum sollte Everest nun nur bei dieser Platte und nur bei den Aufnahmeflächen Murks auslesen?

Rechne ich jetzt um auf 5 Aufnahmeflächen bei 250GB. Scheiben (250+250+125) hieße das ja, daß die Platte nur eine Kapazität von 625GB. haben dürfte - hat sie aber nicht.
Wäre da nicht die Annahme logischer, daß Samsung die 334er Scheiben weiterhin in der Platte läßt (334+334+167) und stattdessen eine Seite/Kopf einfach nur deaktiviert hat?

Hier mal der Screen von Everest: http://home.versanet.de/~kaiser/f1.jpg

Benutzeravatar
groundzero
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3938
Registriert: 08.03.2004, 17:28

Ungelesener Beitrag von groundzero » 30.06.2008, 10:37

Bei meinen wird auch 3 Laufwerke 5 Aufnahmeflächen angezeigt. Ich tippe aber eher auf nen Anzeigefehler.
My Siren's name is Brick, and sheeee .... is the prettiest.

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 30.06.2008, 11:15

Die 750er hat 3 Platter und 6 Köpfe. Solange mir keiner so ein Ding auseinander nimmt, glaube ich mal den Aussagen von Samsung.

Spieluhr
Deckschrubber
Beiträge: 4
Registriert: 30.06.2008, 09:23

Ungelesener Beitrag von Spieluhr » 30.06.2008, 11:32

Ja die HD403LJ hat auch 3 Scheiben und 6 Köpfe, wird auch richtig ausgelesen, dennoch ist es eine T166 und hat 400GB. "Rohkapazität". Wenn Samsung daran gelegen sei Festplattenkapazität einzusparen, dann hätte man ja auch dort zb. 134er Scheiben einbauen können, oder?

Also irgendwie finde ich das schon komisch, daß nur diese eine Platte und nur bei der Anzahl der Köpfe ausgerechnet falsch ausgelesen werden soll.

Wie war das denn bei eurer "Testplatte"? Wieviele Köpfe wurden dort ausgelesen?

Auseinandernehmen werde ich die bestimmt nicht, ist ja gerade erst ein paar Tage alt. :-)

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 30.06.2008, 11:38

Wird das denn wirklich ausgelesen?
Oft sitzt bei sowas doch auch nur ein Datenbank im Hintergrund, die aus der Bezeichnung die Daten ermittelt.

Spieluhr
Deckschrubber
Beiträge: 4
Registriert: 30.06.2008, 09:23

Ungelesener Beitrag von Spieluhr » 30.06.2008, 11:43

Kann auch sein. Aber in dem Fall müßte den Entwickler ja klar sein, daß dort 250er Scheiben verbaut sein sollen und die Anzeige müßte dann entsprechend 6 Köpfe anzeigen.

@ Tackleberry: Es stimmt ja, wenn Samsung bestätigt 6 Köpfe, 3 Scheiben. Mit der gleichen Bauweise hätte man trotzdem 334er oder 250er Scheiben, allerdings mit unterschiedlicher Dichte/Kapazität die trotzdem jeweils eine Kapazität von mind. 750GB. zu Verfügung stellen.

Benutzeravatar
Tackleberry
Vice Admiral
Beiträge: 5997
Registriert: 08.03.2004, 11:25
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Tackleberry » 30.06.2008, 12:00

Also nochmal
1. Ich glaube auch nicht das Everest da irgendetwas ausliest sondern wie schon berichtet, irgendwelche falschen Daten in seiner Datenbank hat.
2. Macht es für den Hersteller Sinn 250 Gbyte statt 334 Platter zu verbauen weil erstere billiger in der Herstellung sind, wenn es sich dabei nicht sogar um Ausschussprodukte für die 334 Gbyte Platter handelt (Celeron lässt grüßen). Das würde auch das super Preis-/Leistungsverhältnis der 750er F1 erklären.

Samsung sagt es sind 3x250 Gbyte und da machen Spekulationen keinen Sinn, solange nicht jemand eine entsprechende Platte auseinander nimmt.

Spieluhr
Deckschrubber
Beiträge: 4
Registriert: 30.06.2008, 09:23

Ungelesener Beitrag von Spieluhr » 30.06.2008, 15:17

@ Tackleberry: Dann reichen Sie bitte mal folgenden Screenshot an Samsung mit der bitte um Stellungnahme weiter: http://home.versanet.de/~kaiser/hd753.jpg

Das ist meine letzte Messung von heute morgen. Meine eMail ist ihren Hr. Reimann, welcher den Testbericht schrieb, bekannt.

Die Antwort darf gerne von Samsung an meine Adresse weiter geleitet werden, der Support seitens Samsung gibt mir da leider keine befriedigende Auskunft. Danke. :-)

mr.no-name
Fleet Captain
Beiträge: 1095
Registriert: 06.04.2005, 20:34
Wohnort: Hannover

Ungelesener Beitrag von mr.no-name » 30.06.2008, 22:59

Kleine Anmerkung: Tackleberry = Olivier Reimann
http://hartware.de/impressum.html#Tackleberry

Antworten