[F] Wertschätzung: Sockel A CPU/Mainboard/WaKü, Netzteil

Private (!) Verkäufe und Gesuche
Antworten
FaNaTiCkSoN
Lt. Junior Grade
Beiträge: 54
Registriert: 13.03.2004, 14:53
Kontaktdaten:

[F] Wertschätzung: Sockel A CPU/Mainboard/WaKü, Netzteil

Ungelesener Beitrag von FaNaTiCkSoN » 20.12.2006, 09:44

Hi,

da ich bald auf einen shuttle barebone umsteigen werde, wollte ich mich mal informieren, mit wieviel ich noch für meine alten Komponenten ca. rechnen kann.

Komponenten, die dann bald zum Verkauf stehen würden, wären:

- Athlon XP 2500+, Barton, läuft problemlos mit über 2,2GHz (>3200+), Stepping müsste ich mal nachschauen, aber ich meine es war ein AQYHA, Kaufdatum 25.08.04

- Epox 8RDA3+ nforce2 Board, Kaufdatum 25.08.04

- Cooltek MST 500 "Real Power" Superdupermeganetzteil, Kaufdatum 19.10.2005, sind also noch fast 2 Jahre Garantie drauf.

- Heatkiller 1.6 Sockel-A CPU-Wasserkühler, würde ihn vor Verkauf natürlich innen reinigen und außen etwas aufpolieren.
FaNa

Benutzeravatar
Grosskahn
Commander
Beiträge: 330
Registriert: 18.03.2004, 12:40
Wohnort: Niedersachsen

Ungelesener Beitrag von Grosskahn » 20.12.2006, 13:38

Wenn der Preis stimmt, bin ich an der CPU interessiert.
"Ich glaube nicht an den Mond. Ich denke, es ist nur die Rückseite der Sonne." - Der Hausmeister

FaNaTiCkSoN
Lt. Junior Grade
Beiträge: 54
Registriert: 13.03.2004, 14:53
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von FaNaTiCkSoN » 20.12.2006, 13:53

naja muss mir erstmal nen überblick verschaffen, was die sachen noch wert sind.

aber bist auf jeden fall vorgemerkt.

vielleicht würd ich auch lieber cpu+mainboard zusammen verkaufen... mal schaun.
FaNa

Benutzeravatar
Cheops
Fleet Captain
Beiträge: 1984
Registriert: 10.10.2005, 13:20
Wohnort: Ruhrpott

Re: [F] Wertschätzung: Sockel A CPU/Mainboard/WaKü, Netzteil

Ungelesener Beitrag von Cheops » 20.12.2006, 15:02

FaNaTiCkSoN hat geschrieben:Hi,

- Athlon XP 2500+, Barton, läuft problemlos mit über 2,2GHz (>3200+),
ca 50 €, wegen Übertaktung muss man da vorsichtig sein!!

- Epox 8RDA3+ nforce2 Board, Kaufdatum 25.08.04
ca 35 €

- Cooltek MST 500 "Real Power"
ca. 70 €

- Heatkiller 1.6 Sockel-A CPU-Wasserkühler, würde ihn vor Verkauf natürlich innen reinigen und außen etwas aufpolieren.
8 €
sind meine Schätzungen :D

FaNaTiCkSoN
Lt. Junior Grade
Beiträge: 54
Registriert: 13.03.2004, 14:53
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von FaNaTiCkSoN » 20.12.2006, 15:21

thx@cheops

das klingt doch schonmal ganz gut, dann lag ich mit meiner einschätzung von etwa 150€ für die ganzen sachen gar nicht mal so daneben.
- Athlon XP 2500+, Barton, läuft problemlos mit über 2,2GHz (>3200+),
ca 50 €, wegen Übertaktung muss man da vorsichtig sein!!
naja die 2,2GHz machen wohl so ziemlich alle 2500+ Bartons mit, da geht definitiv noch mehr. allerdings war mir ein absolut stabiler betrieb wichtiger, als noch ein paar MHz mehr.
außerdem dürfte die CPU trotz OC dank WaKü wahrscheinlich sowieso kühler gelaufen sein, als andere nicht übertaktete 2500+.

ich muss jetzt mal schauen, ob der umstieg auf den shuttle barebone problemlos und wie geplant abläuft...
theoretisch stehen die komponenten dann ca. ab der ersten januarwoche zum verkauf.
FaNa

Benutzeravatar
Grosskahn
Commander
Beiträge: 330
Registriert: 18.03.2004, 12:40
Wohnort: Niedersachsen

Ungelesener Beitrag von Grosskahn » 22.12.2006, 10:03

Mein 2500+ knackt die 2,2GHz nicht. :( Deswegen das Interesse.
"Ich glaube nicht an den Mond. Ich denke, es ist nur die Rückseite der Sonne." - Der Hausmeister

FaNaTiCkSoN
Lt. Junior Grade
Beiträge: 54
Registriert: 13.03.2004, 14:53
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von FaNaTiCkSoN » 22.12.2006, 11:04

Grosskahn hat geschrieben:Mein 2500+ knackt die 2,2GHz nicht. :( Deswegen das Interesse.
Dann hast du aber glaub einen richtig schlechten erwischt. Ich meine mich zu erinnern, dass ich mit meinem beim anfänglichen OC-testen sogar über 2,4GHz gekommen bin.
Allerdings lief das wegen dem RAM nicht mehr stabil und ich musste die RAM-timings runterstellen, außerdem kamen da noch erhöhter Stromverbrauch und höhere Temperaturen dazu.
Deswegen habe ich mich entschieden, ihn mit einem 200er FSB auf 2,2GHz laufen zu lassen. So konnte ich wieder die schärferen RAM-timings einstellen und hatte einen ausreichend großen "Sicherheitsabstand" zum Maximum, was mir über 2 Jahre lang 100%ige Stabilität garantierte.
FaNa

Antworten