Onlinehändler Avitos stellt Insolvenzantrag

Auktionen, Versand, Händler, Probleme, Rechtliches...
Antworten
Benutzeravatar
Luzifer
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4381
Registriert: 12.03.2005, 08:24
Wohnort: kurz vorm Wasser
Kontaktdaten:

Onlinehändler Avitos stellt Insolvenzantrag

Ungelesener Beitrag von Luzifer » 10.08.2009, 19:28

Der Webshop von Avitos ist nach wie vor geöffnet, Ende vergangener Woche musste der Betreiber jedoch aufgrund drohender Zahlungsunfähigkeit beim Amtsgericht Gießen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen. Avitos war zuletzt in Lieferschwierigkeiten geraten, nachdem der Mutterkonzern – die Beteiligungsgesellschaft Tiscon AG – sowie der ebenfalls zum Konzern gehörende IT-Großhändler COS Distribution GmbH Insolvenz hatten anmelden müssen.

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/143313

Seid also vorsichtig mit Einkäufen bei Avitos und kauft nicht per Vorkasse, sonst ist das Geld schneller weg und man kriegt eventuell nichts. Wenn Ihr Euch nicht sicher seid ob Ihr genau dieses Gerät haben wollt, also eventuell vom Widerruf gebrauch machen wollt, dann meidet es dort einzukaufen. Bei Reparaturen sollte man am Besten sich an Hersteller selber wenden, sonst kann es passieren das das Gerät auch schnell mal flöten geht, oder ewig und aufwändig dauert das Ihr es wiederseht.
Zuletzt geändert von Luzifer am 10.08.2009, 19:31, insgesamt 2-mal geändert.

Opaque
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2971
Registriert: 08.03.2004, 11:10

Re: Onlinehändler Avitos stellt Insolvenzantrag

Ungelesener Beitrag von Opaque » 10.08.2009, 23:43

Momentan läuft die große Konsolidierung in der Branche: Anfang des Jahres die BUG AG, jetzt die tiscon AG mit COS. Für mich heißt das, mit Vorkasse noch vorsichtiger zu sein und mehr denn je beim Einkauf auf direkten Hersteller-Support zu achten. Denn auch mit den Mängelhaftungs- und Garantiefällen sind einige Händler zur Zeit arg kurz angebunden, wie man so liest.

Benutzeravatar
Win a 2
Rear Admiral
Beiträge: 2991
Registriert: 08.03.2004, 18:32
Kontaktdaten:

Re: Onlinehändler Avitos stellt Insolvenzantrag

Ungelesener Beitrag von Win a 2 » 11.08.2009, 00:26

BUG war aber ein reiner Internethändler, der in meinen Augen ganz klar zu knapp kalkuliert hat.

Was da jetzt in Linden abgeht ist schon etwas unheimlich. Da wird die COS samt Rattenschwanz an eine russische Firma verkauft, die keine Ahnung von IT hat. Diese wiederum setzt gleich einen Geschäftsführer ein, der auch keine Ahnung von IT hat (heise). Wenige Wochen später ist die Karre im Dreck. Hoppala?

Wenn man sich dann mal umschaut (Wikipedia) wem was und woran gehört, dann drängt sich doch schon wieder die Frage auf "Gehört die Welt nur einer Hand voll Leuten und wir dürfen darin arbeiten?".

stanglwirt
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1591
Registriert: 17.03.2004, 07:22

Re: Onlinehändler Avitos stellt Insolvenzantrag

Ungelesener Beitrag von stanglwirt » 11.08.2009, 09:14

es gibt auch noch ne richtige welt ;)
MfG
everybody´s darling is everybody´s Arschloch. (c) Franz Josef Strauß

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Onlinehändler Avitos stellt Insolvenzantrag

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 11.08.2009, 09:28

Bei Vorkasse würde ich immer gucken, ob der Händler ein e-trusted-shop ist, dann ist man relativ sicher.

Benutzeravatar
mfehleisen
Lt. Commander
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 139
Registriert: 17.03.2004, 00:17
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Onlinehändler Avitos stellt Insolvenzantrag

Ungelesener Beitrag von mfehleisen » 12.08.2009, 11:13

Jo, was da bei der Tiscon AG abgegangen ist (die "Mutter" von Avitos, COS,...) ist schon extrem hart. Ein Vorstand, der nach eigener Aussage nie Vorstand war (aber laut Aussagen verschiedener Mitarbeiter,... sich selbst als Vorstand vorgestellt hat), die Insolvenz knapp 1 Woche nach Verkauf - eventuell wollte der alte Investor einfach das Siemens-Benq-Mobile - Prinzip anwenden.
Schade ist es mir um COS, war unser Hauptlieferant. Nun müssen wir (bei Ware die nicht mehr bei COS lagernd ist) woanders bestellen - und ich hatte mich schon so an 30 Tage Bankabbuchung gewöhnt - das muss ich mir nun bei den anderen Lieferanten erst "verdienen" oder warten, bis die "Krise" vorbei ist - vorher wird das sicher schwierig mit den Kreditversicherern ;-)

-Matthias

apejam
Deckschrubber
Beiträge: 1
Registriert: 17.09.2009, 12:03

Re: Onlinehändler Avitos stellt Insolvenzantrag

Ungelesener Beitrag von apejam » 17.09.2009, 12:16

Hi Leute! Ich habe mir (dummerweise) bei Avitos ein HP615 bestellt. Ich habe danach erst nach dem Laden gegooglet und haufenweise schlechte Bewertungen und halt die Sache mit der Insolvenz entdeckt und war ziemlich schockiert... Ich hab Montag per PayPal bestellt und gestern kam das Notebook auch an, alles problemlos. Das Problem folgt aber jetzt:

Ein wichtiger Kaufgrund war, dass das Display matt ist! Ich arbeite oft an Orten wo das Licht ungünstig von der Seite einstrahlt, bei spiegelndem Display sieht man dann fast nichts mehr. DUMMERWEISE habe ich aber nicht gesehen, dass es das HP615 bei den verschiedenen Ausführungen (Festplattenspeicher) auch mit versch. Displays gibt. Ich habe also hier ein Notebook mit spiegelndem Display rumliegen und weiß nicht so recht was ich machen soll...

Ich bin zusätzlich ab heute bis zum 27.9. im Urlaub, die 14Tage Widerrufsrecht kriege ich aber noch gerade so (ist ja gestern angekommen). Ich habe aber gehört, dass Leute, die davon Gebrauch gemacht haben, kein Geld mehr bekommen haben, wegen der Insolvenz.

Meine Frage ist nun: würdet ihr mir raten das Teil zurückzuschicken? PayPal hat schließlich einen Käuferschutz, und wenn ich das Geld tatsächlich nicht zurückbekomme, OBWOHL ich innerhalb der Fristen widerrufen habe, werden die mir den Betrag doch hoffentlich erstatten (Hab ich zumindest für Windows7 und Avitos gegooglet). Ich hoffe auf euren Rat...

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Re: Onlinehändler Avitos stellt Insolvenzantrag

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 17.09.2009, 21:06

Paypal hat Käuferschutz für Käufe bei Ebay, sonst nicht.
>kq

Benutzeravatar
Endorphine
Fleet Captain
Beiträge: 1554
Registriert: 26.01.2004, 22:11
Wohnort: Mittweida/Freiberg/Dresden
Kontaktdaten:

Re: Onlinehändler Avitos stellt Insolvenzantrag

Ungelesener Beitrag von Endorphine » 20.09.2009, 12:34

Ich würde auch die Finger davon lassen, jetzt noch was an ein insolventes Unternehmen zurück zu schicken. Wenn die Ware bezahlt ist, ist sie zwar dein Eigentum, wenn du allerdings dein Rückgaberecht durchsetzen willst, wirst du einer von ganz vielen Gläubigern, die vom insolventen Händler Geld wollen. Also lieber bleiben lassen.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Re: Onlinehändler Avitos stellt Insolvenzantrag

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 20.09.2009, 15:58

Gerade bei Insolvenzbekanntmachungen.de nachgeschaut, das Insolvenzverfahren wurde am 15.09.2009 eröffnet, ab jetzt haftet der Insolvenzverwalter und ein Rücksendung würde dann mE nicht mehr zur Inso-Masse gehören. Aber ohne Gewähr, da IANAL. Sicherheitshalber hierzu einen im InsO-Recht bewanderten Anwalt konsultieren.
Und btw: hallo Endo, lange nix mehr von dir gelesen.
>kq
Zuletzt geändert von H3LL S3RV4NT am 20.09.2009, 16:00, insgesamt 1-mal geändert.

Opaque
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2971
Registriert: 08.03.2004, 11:10

Re: Onlinehändler Avitos stellt Insolvenzantrag

Ungelesener Beitrag von Opaque » 20.09.2009, 16:29

Mein Vorschlag ist, sofern Du bis auf das spiegelnde Display zufrieden mit dem Notebook bist, eine Nachrüstung in Erwägung zu ziehen. TDComponents bietet zum Beispiel entsprechende Dienstleistungen an.

Antworten