Beamer empfehlung 1080p

Alles rund um das bewegte Bild
Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12841
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 24.01.2013, 19:23

Joa, 60km sind jetzt nicht sooo weit entfernt.
Aber bei den Preisen werde ich mir doch erstmal eine neue Beamerlampe kaufen und dann in ein paar Jahren mir einen neuen Beamer kaufen.
Dann werden wohl mehr Laser-LED Beamer auf dem Markt sein :-)

Und naja, ich brauche dringend einen Ersatz, wenn demnächst die Lampe kaputt geht... *süchtel* :)
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14626
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 24.01.2013, 19:26

Soulprayer hat geschrieben:Und naja, ich brauche dringend einen Ersatz, wenn demnächst die Lampe kaputt geht... *süchtel* :)
Die geht meistens nicht kaputt sondern wird immer dunkler.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12841
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 24.01.2013, 20:08

ah okay.
dachte daß irgendwann einfach die Lampe nicht mehr angeht oder so :)

Ich überlege gerade: Original-Lampe für 180 € oder "kompatible" UHR-Lampe für 125 €.
Was denkt ihr?
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
-.B_Rabbit.-
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6926
Registriert: 08.03.2004, 12:39
Wohnort: Auf Deiner Menschenwürde

Re: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von -.B_Rabbit.- » 24.01.2013, 20:32

Das ist auch so, dass der irgendwann wahrscheinlich einfach ausgeht...

Dunkler wird er aber mindestens ;)

Ich würde die originale nehmen, hab zwar keine Erfahrungswerte aber die 55€ mehr machen finde ich bei der Betriebsdauer den Kohl nicht fett und man ist auf der sicheren Seite.
girls are like condoms: they spend more time in your wallet than on your dick.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12841
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

AW: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 26.01.2013, 03:10

Habe es eben bemerkt, das der Beamer so leicht schrittweise dunkler wird. O_o
Unglaublich, obwohl ich nicht das Gefühl hatte, das Bild lässt an Helligkeit nach.

Und neue Lampe dann Original, damit “größtmögliche Kompatibilität“ diese 0,1% Wahrscheinlichkeit der Nicht-Kompatibilität oder geringere Nutzungsdauer ausschließt? ;-)
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
-.B_Rabbit.-
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6926
Registriert: 08.03.2004, 12:39
Wohnort: Auf Deiner Menschenwürde

Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von -.B_Rabbit.- » 26.01.2013, 10:06

Nutzungsdauer... Wenn die Nachbau-Lampe dann nur 1000 Std hält, hast du mehr als bei der originalen bezahlt. Bei der originalen weisst du ja jetzt wie lang die hält.
Auch die Lichtfarbe kann abweichen, und minderwertige Lampen können im Laufe der Zeit die Lichtfarbe stärker ändern als die originale es tut und einen Farbstich bekommen. Irgendwo kommt der Preis nunmal her.
girls are like condoms: they spend more time in your wallet than on your dick.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12841
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 26.01.2013, 12:17

Okay überzeugt :)
Da seh ich mal wieder, wie wenig Ahnung ich vom Thema habe ^^
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14626
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 26.01.2013, 12:51

Mir sind auch schon zwei Originallampen kaputt gegangen.
Die eine ist geplatzt und die andere hatte einen Riss in der Linse.

Benutzeravatar
-.B_Rabbit.-
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6926
Registriert: 08.03.2004, 12:39
Wohnort: Auf Deiner Menschenwürde

Re: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von -.B_Rabbit.- » 26.01.2013, 16:33

Vor oder nach Ablauf der Gewährleistung? Epson gibt ja 2000h (und irgendeine Anzahl Jahre die ich jetzt nicht weiß), je nachdem was früher eintritt... Konntest Du dann kostenlosen Ersatz bekommen?
Zuletzt geändert von -.B_Rabbit.- am 26.01.2013, 16:35, insgesamt 1-mal geändert.
girls are like condoms: they spend more time in your wallet than on your dick.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14626
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 26.01.2013, 16:43

Die eine ist bei 700h (von 1000h) geplatzt, da habe ich eine neue 70% günstiger bekommen.
Bei der anderen habe ich den Riss bei der Reinigung gesehen (300h IIRC) und da gab es kostenlos eine neue.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12841
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

AW: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 07.03.2013, 23:10

Habe gerade gemerkt, in dem einen Monat seit Einbau habe ich ~160 Std wieder auf der Lampe.
Bei der Geschwindigkeit brauch ich im Sommer 2014 eine neue Lampe. ^^
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12841
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 04.08.2014, 17:55

So, ich werd ein wenig Leichen fleddern und das Thema nochmal reanimieren. Großes Sorry nochmal. ;D

Demnächst, wenn ihr keine anderweitige Empfehlung habt, will ich mir einen neuen Beamer leisten: den Epson EH-TW6100 (~1.300 €)

Ist zwar kein Topklasse-Modell, aber ich leg mir nun schon lang genug Geld für einen guten Beamer beiseite.
Und mein neues Auto will auch noch in den nächsten 2-3 Monaten gekauft werden.

Also warum mir der Projektor so gut gefällt ist, daß er ein Full HD 3LCD-Projektor ist, bei einem Kontrast von zwar nur 40.000 zu 1 - aber ein gutes Leuchtvolumen von 2300 ANSI Lumen.
Er ist (laut Epson-Webseite) für Gaming geeignet. (Priorität, ich zocke mehr als daß ich DVD/BR gucke ;D)
Weiterhin ist er 3D fähig und wird mit einer 3D-Brille geliefert. (eher unwichtig, werde ich wahrscheinlich kaum nutzen (aber mal mit ZenPinball2 ausprobieren)).
Einer der Kaufgründe ist die angegebene Haltbarkeit der Lampe von 4.0000 - 5.000 Stunden (auch wenn sie recht teuer ist).

Er hat überwiegend gute Bewertungen, allerdings kein Lens-Shift.
Ich denke, das wird nicht störend sein, da er im Entertainment Zimmer recht mittig steht (siehe auch hier (Youtube-Link))
Ich hoffe, die Füße werden variabel sein. (aber das sollte ja eigentlich bei jedem Beamer der Fall sein, gell?)

Ursprünglich warte ich eigentlich seit anderthalb Jahren auf den Mitsubishi NW32U (Link auf projektoren-datenbank.com), aber den habe ich bisher nicht im freien Handel gefunden.
Seit Anfang 2013 keine weiteren News oder auf der Mitsubishi Webseite irgendwelche Ankündigungen oder whatever. Ärgert mich.

Und auch wenn der Epson EH-TW6100 jetzt kein Top-Modell >2000 € ist, möchte ich den nächsten Lampenkauf durch einen Beamer-Neukauf ersetzen, was in max 300 Stunden soweit ist, also knapp 2 Monaten.

Mir ist eure Meinung wichtig, daher frag ich Euch, ob es eventuell Alternativmodelle gibt.

Mit Dank im voraus. :)
Zuletzt geändert von Soulprayer am 04.08.2014, 17:57, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
Maegede
Hartware.net
Beiträge: 1971
Registriert: 23.07.2008, 11:25
Wohnort: siehe Karte
Kontaktdaten:

Re: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von Maegede » 04.08.2014, 17:58

Wir haben den Vorgänger und sind seit 2 Jahren voll zufrieden.
Ein schnelles System bemerken wenige - ein langsames dafür um so mehr

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12841
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 04.08.2014, 18:03

den TW6000 ?
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14626
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 04.08.2014, 18:16

Mitsubishi ist AFAIK aus dem Prjektorgeschäft ausgestigen.
Was meinst du denn mit den Füßen? Das ist um Unebenheiten beim Aufstellen ausugleichen. Wenn du damit die Höhe ausgleichen willst gibt es ein Bild in Trapezform.
Die Kontrastangabe ist doch bestimmt sowas dynamisches durch die Blende und nicht in Bild.
Die 2300 wird es wohl nicht im Eco modus geben und dann ist der nicht mehr wirklich leise.

Ich fand den Sony VPL-HW55ES überzeugend und hätte ihn mir fast gekauft, wenn mein Receiver mitgespielt hätte und nicht gerade HDMI 2.0 anstünde.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12841
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 04.08.2014, 18:30

Es gibt eine automatische Trapezkorrektur vertikal: ± 30 ° und horizontal eine manuelle Anpassung von ± 30 °
Aber für kleine Unebenheiten eines grade projizierten Bildes, was also nur ein wenig gedreht werden muss, sollten die Füße doch ausreichend sein?!
Deine Kontrast Frage versteh ich nich ganz ;)
Zuletzt geändert von Soulprayer am 04.08.2014, 18:30, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14626
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 04.08.2014, 18:40

Automatische Trapezkorrektur wird aus dem Bild rausgerechnet. Das heißt es wird matschig und der schwarze Bereicht hat eine andere Helligkeit als der sonstige Rahmen ums Bild.

Bei dem Kontrast ist das sehr wahrscheinlich kein InBild Kontrast sondern da wird das dunkelste Schwarz mit weitesgehend geschlossener Blende gegen das Weiß mit offener Blende vergleichen.

Benutzeravatar
Maegede
Hartware.net
Beiträge: 1971
Registriert: 23.07.2008, 11:25
Wohnort: siehe Karte
Kontaktdaten:

Re: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von Maegede » 04.08.2014, 19:07

Wir haben den 5900. Im Eco Modus sind 5000 Lampenstunden angegeben, wir haben weit über 2000h und bisher alles top. Die Lautstärke im Ecomodus ist voll ok, im 3D bzw Dynamik Modus nervt er etwas. Die digitale Korrektur ist unbrauchbar, bei uns hängt der Beamer an der Decke, daher ist es egal. Kontrast ist im Wohnzimmer mehr als ausreichend, da praktisch immer Restlicht vorhanden ist. Die Blende haben wir deaktiviert, da viel zu laut.
Ein schnelles System bemerken wenige - ein langsames dafür um so mehr

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14626
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 04.08.2014, 19:13

Maegede hat geschrieben:Die Blende haben wir deaktiviert, da viel zu laut.
Es gibt auch welche da zieht die deutlich nach. Da wird dann das Bild dunkel und ein paar Sekundenbruchteile noch ein bisschen wenn die Blende fertig ist.
Das nervt auch. In anderen Fällen dürfte es aber die Latenz nach oben ziehen.

Ist deine Lampe eigentlich so dunkel? Man kann den Beamer ja auch mit der alten weiterlaufen lassen.
Die 2000h meines JVCs sind auch gerade um, aber ich denke ich warte noch bis zum Winter. Zum einen ist es bei Sommertemperaturen eh oft zu warm und es lange hell draußen. Außerdem kommen da neue Modelle.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12841
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: AW: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 04.08.2014, 19:38

Ich bin was schäl, würde ich es denn merken?
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
Maegede
Hartware.net
Beiträge: 1971
Registriert: 23.07.2008, 11:25
Wohnort: siehe Karte
Kontaktdaten:

Re: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von Maegede » 04.08.2014, 21:00

Auch hier gilt, solange es Dich nicht stört ist alles i.O.
Ein schnelles System bemerken wenige - ein langsames dafür um so mehr

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14626
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 04.08.2014, 21:08

Ich habe das aber schon mehrfach gesehen, dass man die Blende nicht ignorieren konnte. Meist weil die Regelung sehr deutlich sichtbar war. Und bei irgendeinem Epson, weil sie selbst normal lauten Szenen einfach nicht zu ignorieren war. Da kann man besser mit einem dauerhaft etwas lauterem Lüfter leben.

Benutzeravatar
Maegede
Hartware.net
Beiträge: 1971
Registriert: 23.07.2008, 11:25
Wohnort: siehe Karte
Kontaktdaten:

Re: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von Maegede » 05.08.2014, 06:48

Also bei meinem Beamer kann ich die Blende einfach Tod stellen und das haben wir auch getan. Ein noch lauterer Lüfter als der von Epson wäre für mich definitiv nicht mehr fürs Wohnzimmer geeignet.
Ein schnelles System bemerken wenige - ein langsames dafür um so mehr

Sarsus
Deckschrubber
Beiträge: 2
Registriert: 13.08.2014, 20:21

Re: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von Sarsus » 13.08.2014, 20:28

-.B_Rabbit.- hat geschrieben:Ich hab meinen neuen bei http://www.heimkino-aktuell.de getest und gekauft, der Inhaber ist echt nett und hat n super Testraum. Ich weiß nicht, was der so an Einstiegsgeräten hat aber das ist ja erreichbar von Dir aus, kannst ja mal gucken...
Gerade mal die Seite angeschaut und die scheint irgendwie down zu sein...

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12841
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: AW: Beamer empfehlung 1080p

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 23.09.2014, 00:19

Hm, ich habe heute meinen Epson EH-TW6100 aufgebaut und gemerkt, dass die Wandhalterung ziemlich hoch ist. Ich brauche zwei dicke Hardcover Bücher unter den Hinterpfoten, um das Bild zumindest annähernd auf die Leinwand zu kriegen.
Da ich Angst hatte, dass es von der Halterung rutscht, liegt er nun erhöht auf dem Tisch.

Mittwoch kommt ein Freund und schaut sich das mal an.
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Antworten