Kategorie: Gehäuse

BitFenix Shogun

E-ATX Gehäuse mit Echtglas, Aluminium, ASUS Aura, VGA-Stützen für 150 Euro

Einleitung Das BitFenix Shogun setzt auf hochwertige Materialien, in dem Aluminiumteile und Echtglasseitenteile verbaut wurden. Im Inneren soll nach einem Umbau sogar Platz für die übergroßen E-ATX Mainboards sein und auch ansonsten...

LC-Power Gaming 986S – White Shadow

ATX-Tower aus Aluminium und Glas für ca. 100 Euro

Einleitung Das LC-Power Gaming 986S setzt mit Aluminium und Glas auf zwei hochwertige Materialien. Im Inneren des Gehäuses soll mit einem klaren Aufbau und viel Platz für überlange Grafikkarten und große Radiatoren...

Nanoxia CoolForce 1

Gedämmtes Gehäuse mit leisen Lüftern & Steuerung für 80€

Das Nanoxia CoolForce 1 ist dank Dämmmaterial und drei leisen Lüftern plus Steuerung nicht nur auf die Reduzierung der Lautstärke getrimmt, sondern auch innen flexibel. Die HDDs werden einzeln verbaut und die entsprechenden Halterungen sind einzeln entfernbar. Neben USB 3.0 ist sogar schon ein USB 3.1 Typ-C Frontanschluss verbaut. Hartware macht den Praxistest.

be quiet! Pure Base 600

Neues ATX-Gehäuse mit Dämmung, leisen Lüftern, Platz für Wakü

be quiet! mausert sich langsam zum Allround-Anbieter. Nach Netzteilen, Lüftern und Kühlern kommt nun schon das dritte Gehäusemodell auf den Markt. Das „Pure Base 600“ für 89 Euro ist ein gedämmtes ATX-Gehäuse...

NZXT S340 Elite

Gehäuse mit großem Hartglasfenster, für VR-System vorbereitet

Das NZXT S340 Elite baut auf dem älteren Source 340 auf, besitzt aber einige interessante Änderungen und Erweiterungen, z.B. die für eine VR-Brille ausgelegten Frontanschlüsse und eine große, teilweise getönte Seitenscheibe. Geblieben sind u.a. das gute Kabelmanagement und das untere Fach für Netzteil und Festplatten. Lohnt sich der Kaufpreis von knapp 100 Euro?

BitFenix Aurora

Gehäuse mit zwei Seitenteilen aus Glas für ca. 100 Euro

Das BitFenix Aurora besitzt nicht nur ein Seitenfenster, auch die andere Seite besteht aus Glas für eine ausgewogene Optik. Passend gibt es dazu eine Beleuchtung für SSDs, die sogar „Aura ready“ für ASUS-Mainboards ist. Es gibt viel Platz für Hardware und ein modularer Aufbau der Massenspeicher ist möglich. Weitere Details gibt es im Praxistest von Hartware.