Powerstation DLNRG D500 im Test

Günstiger Preis ohne große Kompromisse?

Anzeige

Ich habe in den letzten Jahren viele Powerstations gesehen und einige getestet, bisher haben mich je nach Anwendung vor allem die Geräte von Jackery und Ecoflow überzeugt, da sie sehr hochwertig produziert werden und ich bisher keinen einzigen Ausfall hatte. Der Händler Tomtop hat uns Powerstations von DLNRG für einen Test angeboten, ich habe mich dann für die D500 entschieden.

DLNRG D500

Die DLNRG D500 verfügt über einen Lithium-Eisen-Akku mit 480 Wh Kapazität und einer Lebensdauer von 2000 Ladezyklen. Mit einem Gewicht von 6,5 Kilogramm liegt sie im erwartbaren Bereich. Dazu kommt der namensgebende 500 Watt starke Sinus-Wechselrichter, ein USB-C Port mit 100 Watt, der auch zum Laden geeignet ist, und noch ein paar Anschlüsse mehr. Das wirklich Extreme an dieser Powerstation ist aber der Preis: dieser liegt etwa bei Tomtop aktuell unter 170 Euro! Für den Preis bekommt ihr eventuell eine Jackery Explorer 240, viel mehr ist aber nicht drin. Ob das funktionieren kann, lest ihr auf den nächsten Seiten.

Marc Kaiser

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert