Alienware mit PGP

Der amerikanische Hersteller Alienware, bekannt für high-power Grafik(-gaming-)solutions,

Anzeige
wird nach den Angaben von Sharky Extreme als
erster die von Metabyte entwickelte PGP (Parallel
Graphics Processing) Technik zum Einsatz bringen. Wer davon noch nix gehört hat, PGP ist nicht
nur die Abkürzung für ein Verschlüsselungsverfahren, sondern auch für eine Technik,
ähnlich wie SLI bei Voodoo 2, die es ermöglicht 2 Grafikkarten parallel mit einem
gemeinsamen Output anzusteuern. Als erste Varianten sind 2 Voodoo 3 PCI Karten gemeinsam und 2
TNT2 PCI Karten gemeinsam geplant. Ein genauer Veröffentlichungstermin steht noch nicht fest,
aber man vermutet die Technik so gegen Juni / Juli. Ebenso erwartet man die Vorstellung des PGP von
Alienware zur E3 im Mai. Wenn diese Technik tatsächlich Erfolg haben sollte, dann müssen
die (Grafik-)Karten neu gemischt werden. Es ergeben sich völlig neue Konzepte, neue Leistungsstufen,
so daß man einen Vergleich zwischen Voodoo 3 und TNT2 noch mal überdenken muß. Nur
dieses Mal mit „Turbolader“!
Lest hierzu auch Sharky’s Beitrag.

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.