Schnell und sicher: Hitachi bringt zwei neue Server-Festplatten mit maximal 600 GB und SAS-2.0-Schnittstelle auf den Markt

Eingebaute Verschlüsselung und Geschwindigkeiten von 15.000 Umdrehungen pro Minute setzen neue Maßstäbe im Enterprise-Bereich

(Auszug aus der Pressemitteilung)

SAN JOSE, Calif – 13. Oktober 2009 – Hitachi Global Storage Technologies (Hitachi GST) ermöglicht Unternehmen jetzt eine schnellere und sichere Datenspeicherung. Die neuen Festplatten Ultrastar C15K147 und Ultrastar 15K600 wurden speziell für unternehmenskritische Speicheranwendungen entwickelt. Die Platten rotieren mit einer Geschwindigkeit von 15.000 Umdrehungen pro Minute (U/min) und verfügen über eine eingebaute Verschlüsselungsmöglichkeit für die gespeicherten Daten. Die Ultrastar C15K147 ist Hitachis erste 2,5-Zoll-Festplatte mit einer solch hohen Umdrehungsgeschwindigkeit und kommt dank Serial Attached SCSI 2.0 (SAS) Schnittstelle auf eine Übertragungsgeschwindigkeit von 6 Gb/s. Die neue Ultrastar 15K600 speichert 600 GB. Sie ist bereits die vierte Generation von 3,5-Zoll-Laufwerken, die wahlweise mit einer SAS-Schnittstelle und einer Übertragungsgeschwindigkeit von 6 Gb/s oder einem Fibre Channel Arbitrated Loop (FCAL) mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 4 Gb/s ausgestattet ist. Hitachi bietet alle seine Ultrastar Laufwerke mit 10.000 und 15.000 U/min mit eingebauter optionaler Hardware-Verschlüsselung an. So können Unternehmen ihre sensiblen Daten besser schützen und Datenschutzrichtlinien einfacher einhalten.

Anzeige

Die Ultrastar 15K600 auf einen Blick
Die Ultrastar 15K600 verfügt mit bis zu 600 GB und 15.000 U/min bei 3,5 Zoll über 33 Prozent mehr Speicherplatz als das Vorgängermodell. Sie ist wahlweise mit einer SAS 2.0-Schnittstelle und einer Übertragungsgeschwindigkeit von 6 Gb/s oder einem Fibre Channel Arbitrated Loop (FCAL) mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 4 Gb/s ausgestattet. Damit verfügt sie über die notwendige Performance für Anwendungen mit vielen Schreib- und Leseoperationen, wie die Verarbeitung von Online-Transaktionen oder Multi-User-Umgebungen. Die neue Ultrastar ist 23 Prozent schneller als die Vorgängergeneration und verfügt mit 64 MB über einen der größten Cache-Speicher am Markt. Die Ultrastar 15K600 ist mit Speicherkapazitäten von 300 GB, 450 GB und 600 GB erhältlich.

Die Ultrastar C15K147 – Speicherriese mit Zwergenmaßen

Mit dem Formfaktor 2,5 Zoll nutzt die Ultrastar C15K147 den verfügbaren Raum 70 Prozent effizienter als herkömmliche 3,5-Zoll-Laufwerke. Dadurch können Systemintegratoren und OEM-Hersteller mehr Hochleistungslaufwerke in kompakte Server packen – zum Beispiel für den Einsatz in Rechenzentren mit beengten Platzverhältnissen. Durch die Geschwindigkeit von 15.000 U/min bietet das neue Modell eine elf Prozent schnellere sequentielle Geschwindigkeit und eine 23 Prozent kürzere Zugriffszeit im Vergleich zu den Modellen mit 10.000 U/min. Und dank der patentierten Hitachi Advanced Power Management Technology braucht die Ultrastar C15K147 50 Prozent weniger Strom als vergleichbare Hitachi Laufwerke mit 3,5 Zoll. Die Ultrastar C15K147 kommt mit Kapazitäten von 73 GB und 147 GB auf den Markt und verfügt über einen Festplatten-Cache von 64 MB.

Die beiden neuen Laufwerke arbeiten aufgrund ihrer hohen MTBF-Zeit von 1,6 Millionen Stunden sehr zuverlässig. Sie sind außerdem mit erprobten Technologien wie Rotational Vibration Safeguard und Workload Detection ausgestattet. Die gesamte Hitachi Ultrastar Produktfamilie verfügt nun über Advanced Power Management (APM) Funktionen. Rechenzentren können so unterschiedliche Ultrastar Laufwerke verwenden, um ihre individuellen Speicher- und Energieverbrauchsbedürfnisse abzubilden. Mit fünf verschiedenen APM-Modi können Speicheranbieter ihre Systeme zum Beispiel so konfigurieren, dass sie die Festplatten in den Leerlaufmodus schalten, wenn sie nicht benutzt werden. Das ermöglicht niedrigere Umgebungstemperaturen im Rechenzentrum und schützt dank geringeren Energieverbrauchs die Umwelt.

„Daten sind ein unverzichtbarer Teil des Geschäftslebens. Sie werden für immer mehr Kunden in ständig höheren Geschwindigkeiten gespeichert und ausgegeben“, erläutert Brendan Collins, Vice President Marketing, Hitachi GST. „Unsere beiden neuen Ultrastar Laufwerke geben Kunden die Möglichkeit, für ihre Kunden Systeme mit höherer Speicherdichte zu bauen, die eine bessere Performance und einen geringeren Energieverbrauch aufweisen – und das, ohne zusätzliche Racks oder zusätzlichen Raum im Rechenzentrum zu benötigen. Dank unserem bewährten Ultrastar Design und dem vollständigen Portfolio an 2,5- und 3,5-Zoll-Platten für den Unternehmenseinsatz profitieren unsere Kunden von geringeren Gesamtbetriebskosten im Rechenzentrum.“

Eingebaute Verschlüsselungsmöglichkeit

Datenklau kann unabsehbare Folgen für Unternehmen haben, zum Beispiel Kundenverluste und Rufschädigung. Daher bietet Hitachi nun eine komplette Produktfamilie selbstverschlüsselnder Festplatten für den Unternehmenseinsatz an, die über Geschwindigkeiten von 10.000 und 15.000 U/min verfügen. So können Systemanbieter und Hardwarehersteller ihren Kunden sichere Speichersysteme anbieten. Alle Ultrastar Festplatten erfüllen die Spezifizierung „Enterprise A Security Subsystem Class“ der Trusted Computing Group. Die Verschlüsselung findet direkt auf der Festplattenebene statt – nicht durch das Betriebssystem oder den Prozessor. Die Systemleistung wird daher nicht beeinträchtigt. Der Einsatz von Hitachi Ultrastar Festplatten mit eingebauter Verschlüsselung hilft Kunden auch Kosten zu reduzieren, die mit der Ausmusterung alter Platten verbunden sind und ermöglicht es ihnen, den Lebenszyklus von Festplatten zu verlängern, indem sie sie für neue Einsatzzwecke nutzen.

Verfügbarkeit

Die Ultrastar C15K147 und 15K600 Laufwerke werden ab sofort ausgeliefert. Die Garantiezeit beträgt fünf Jahre.

(Visited 1 times, 1 visits today)