Corsair-Netzteil AX1200 in der Dream Machine 2010 von MaximumPC

Leistungsstarker Dominator-Speicher mit 24 GB hält zwei Xeon X5680-Prozessoren am Laufen

(Auszug aus der Pressemitteilung)

Fremont, Kalifornien, 10. August 2010 – Corsair®, ein weltweit führender Entwickler und Lieferant von Hochleistungskomponenten für Gaming-PCs, gab heute bekannt, dass das Netzteil AX1200 der Corsair Professional Series™ von der Zeitschrift MaximumPC für den Einsatz in der Dream Machine 2010 ausgewählt wurde. Auch in Bezug auf Speicher entschied sich MaximumPC bei diesem Traum-Computer für ein Produkt von Corsair: ein Speichermodul der Dominator®-Reihe.

Anzeige

MaximumPC stellt jedes Jahr eine sogenannte Dream Machine zusammen – einen Computer, der das Nonplusultra in Sachen hochleistungsfähiges Desktop-Computing verkörpert. In der Regel handelt es sich dabei um ein Modell, das demonstriert, was mit den besten derzeit erhältlichen Komponenten möglich ist. Die diesjährige Dream Machine umfasst zwei Intel® Xeon® 5680-Prozessoren und drei NVIDIA® GeForce® GTX 480-Grafikkarten sowie Flüssigkühlung. Der Computer erzielte beim 3DMark® Vantage-Benchmark ein beeindruckendes Ergebnis von unglaublichen 91.806 Punkten.

Zur Erfüllung der Anforderungen dieses stromhungrigen Systems entschied sich MaximumPC für das Netzteil AX1200 der Corsair Professional Series sowie für DDR3-Speicherkits der Produktreihe Dominator mit 1.600 MHz und 24 GB Speicher. Das Corsair-Netzteil wurde 2010 erstmals in der Dream Machine verbaut, die DRAM-Module von Corsair sind jedoch bereits zum siebten Mal in acht Jahren dabei.

„Wir sind jedes Jahr aufs Neue beeindruckt, wenn wir erfahren, welche Leistung MaximumPC mit der Dream Machine erzielt und welche Komponenten als erstklassig eingestuft werden“, so Andy Paul, President und CEO von Corsair. „Dieses Jahr freuen wir uns gleich doppelt, weil MaximumPC sich nicht nur für ein Netzteil, sondern auch für DRAM von Corsair entschieden hat.“

(Visited 1 times, 1 visits today)