Caseking exklusiv: Xigmatek Elysium Big-Tower im “9XL”-Format

(Auszug aus der Pressemitteilung)

Berlin, 15.04.2011 – Der ursprünglich für seine Kühler bekannte Hersteller Xigmatek hat sich inzwischen auch bei Gehäusen einen hervorragenden Ruf erarbeitet und kann eine erfolgreiche Kollektion vorweisen, die beim Preis-Leistungsverhältnis neue Maßstäbe setzt. Nach diversen Midi-Towern unterschiedlicher Größe und Ausstattung folgt nun der erste Big-Tower von Xigmatek – der Elysium.

Anzeige

Das Wort „Big“ im Namen des Xigmatek Elysium Big-Towers ist wahrhaft wörtlich zu nehmen, denn das Topmodell des Herstellers zählt zu den größten Gehäusen überhaupt. Aus 23 Zentimeter Breite, knapp 62 Zentimeter Höhe und satten 66 Zentimeter Tiefe ergibt sich ein enormes Volumen, welches für nahezu jede erdenkliche Hardware-Konfiguration genügend Platz zur Verfügung stellt. Gerade extravagante Lösungen profitieren hiervon – beispielsweise Wasserkühlungen, große Mainboards wie EVGAs SR-2 oder SLI/Crossfire-Systeme.

Bei der Gestaltung des Elysiums vereint der Kühlungs- und Gehäuse-Spezialist Xigmatek gleichermaßen ein edles Design mit praktischen Features. So bieten an der Front ganze zwölf Laufwerksblenden maximale Variabilität bei der Bestückung. Schick: Die 5,25-Zoll-Blenden sind von gebürsteten Aluminiumschienen eingefasst. Beim Design des Big-Towers verzichtet Xigmatek auf abenteuerliche Formen und lässt die Abmessungen des Towers für sich sprechen.

Im vorderen Teil des Deckels ist ein umfangreiches I/O-Panel mit 2x USB 3.0, 2x USB 2.0, eSATA und Audio untergebracht, das um einen SATA-Hot-Swap-Einschub für 3,5- und 2,5-Zoll-Laufwerke ergänzt wird. Das I/O-Panel selbst wird von einer Klappe bedeckt, die bei Nichtgebrauch der Anschlüsse erfolgreich Staubbildung verhindert. Am linken Seitenteil sind umfangreiche Belüftungszugänge für eine gute Kühlung der Komponenten angebracht. Das Mesh-Gitter ist dabei sauber eingelassen und wird oben und unten von schräg geschnittenen Passivöffnungen eingerahmt.

Das wahre Schmuckstück des Xigmatek Elysium Big-Towers ist jedoch der überaus variable und extrem große Innenraum. Selbst ein EVGA SR-2 HPTX-Mainboard nutzt nicht annähernd die mögliche Breite aus, von E-ATX- und XL-ATX-Platinen ganz zu schweigen. Die nutzbare Grafikkartenlänge beträgt 44 Zentimeter – deutlich mehr als selbst aktuelle Dual-GPU-Boliden besitzen. Beeindruckend sind jedoch nicht nur die Platzverhältnisse, sondern auch die überaus durchdachten Details.

So sind beispielsweise im Mainboard-Tray zwei Backplate-Aussparungen vorhanden – eine große auf herkömmlicher Position und eine kleinere rechts daneben. Die kleinere ist exakt auf den zweiten CPU-Sockel des EVGA SR-2 ausgelegt, so dass auch hier beide Kühler bequem (de-)montierbar sind. Das Elysium ist aus dem sehr überschaubaren Kreis der HPTX-fähigen Gehäuse das erste und einzige, welches dieses Feature bietet – und dazu noch zu einem verhältnismäßig geringen Preis.

Die unzähligen gummierten Öffnungen für das Kabel-Management sind ebenfalls äußerst praktisch. Trotz der extremen Variabilität bei der Mainboard-Nutzung von kleinen bis hin zu gigantischen Platinen wird jeweils eine perfekte Verlegung möglich. Um den Kabelsalat dabei zu begrenzen, hat Xigmatek zwei Verteilerplatinen für die Lüfteranschlüsse im Elysium Big-Tower verbaut.

Damit ist es nicht mehr notwendig, jeden Ventilator einzeln mit dem Netzteil oder Mainboard zu verbinden, wozu gegebenenfalls zusätzliche Y-Adapter notwendig wären. Vielmehr genügt ein 4-Pol-Molex zur Versorgung von zehn 3-Pin-Lüftern. Beide Platinen werden mit einem beiliegenden 3-Pin-Kabel verbunden, so dass ein 4-Pol-Molex vom Netzteil für beide Platinen genügt. Dennoch verfügen beide über einen entsprechenden Anschluss, was aus der ebenso variablen Positionierbarkeit des Netzteils resultiert.

Denn das Elysium verfügt über zwei ATX-PSU-Slots, ober- und unterhalb des Mainboards. Somit lassen sich bei Bedarf sogar zwei Netzteile im Gehäuse unterbringen, um beispielsweise bei 4-Wege-SLI-Systemen die nötige Power bereitstellen zu können. Mit zehn PCI-Slots stellt die Fixierung der Karten zudem kein Problem dar.

Der vordere Teil des Innenraums wird komplett von einem durchgehenden 5,25-Zoll-Schacht eingenommen, dessen Slots mit bequemen Schnellmontagehalterungen ausgestattet sind. Interne Laufwerke werden über zwei 4-in-3-Modulen verbaut. Diese belegen jeweils drei 5,25-Zoll-Slots und bieten vier 3,5-Zoll-Laufwerken Platz. Dank Entkopplung werden diese schwingungsgedämpft gelagert und mit direkt davor sitzenden Lüftern optimal gekühlt.

Hierbei handelt es sich jeweils um 120-mm-Ventilatoren. Zusätzlich gehören ein 140er an der Rückseite sowie ein großer 200er am linken Seitenteil zum Lieferumfang. Allen gemeinsam ist eine weiße Beleuchtung. Die zusätzlichen Belüftungsmöglichkeiten sind exorbitant: Drei 120/140er im Deckel, zwei 120/140er im Boden und ein 80/120er hinter der CPU. Dank des großen Abstandes zwischen Mainboard-Tray und rechter Seitenwand kann der letztgenannte Slot sogar Lüfter mit normaler Höhe (25 mm) aufnehmen.

Die Boden- und Deckel-Slots haben zudem eine raffinierte Anordnung und erlauben die Installation von diversen Radiatoren für Wasserkühlungssysteme in den Formaten 420, 280, 140, 360, 240 und 120. Die Maximalgröße des Radiators ist dabei von der genutzten Netzteilposition abhängig. Externe Wakü-Komponenten können dank sieben Schlauchdurchlässen in unbekannter Vielfalt angebunden werden. Auch hier setzt der Elysium Big-Tower einen neuen Standard.

Zum Lieferumfang gehören vier Rollen, die das Hantieren bei vollbestücktem Tower deutlich erleichtern. Die entsprechenden Bohrungen befinden sich hinter den vorderen Füßen beziehungsweise vor den hinteren Füßen. Mit montierten Rollen wächst die Gesamthöhe nur minimal an, wodurch der Big-Tower optisch nicht wie unschön aufgebockt wirkt.

Insgesamt gibt es vier verschiedene Varianten des Xigmatek Elysium Big-Towers mit und ohne Seitenfenster sowie mit silbernem oder schwarzem Aluminium-Streifen an Front und Deckel.

Der Xigmatek Elysium Big-Tower ist voraussichtlich ab Mitte Mai zu einem Preis ab 159,90 Euro bei www.caseking.de erhältlich.

(Visited 5 times, 1 visits today)