Sony trödelt mit Android 4.1

Smartphones erhalten erst 2013 Updates

Viele Hersteller liefern Google Android 4.1 (Jelly Bean) bereits als Update für ihre 2012 veröffentlichten Smartphones aus. Samsung hat das Update für sein S III beispielsweise in England und Polen schon bereitgestellt – auch in Deutschland soll es noch im Oktober für Besitzer des S III verfügbar sein. Leider geht es bei Sony etwas langsamer zu und so hat das japanische Unternehmen bestätigt, dass die Xperia T, Xperia TX und das bald erscheinende Xperia V erst Mitte des ersten Quartals 2013 auf Android 4.1 umgerüstet werden.

Anzeige

Zwar sollen auch die Sony Xperia S, Xperia acro S, Xperia ion, Xperia P, Xperia go und Xperia J noch Upgrades auf Google Android 4.1 alias Jelly Bean erhalten, auch hier ist aber nicht vor 2013 mit der neuen Firmware zu rechnen. Konkrete Zeiträume wollte Sony noch nicht nennen.

Smartphones aus dem Jahr 2011 müssen mit Android 4.0.4 auskommen. Ein offizielles Update für Modelle aus dem Jahr 2011 sei laut Sony nicht geplant, da man durch Android 4.1 keine Verbesserung der Benutzererfahrung erreichen könne.

Angesichts der Tatsache, dass man munkelt Google werde nächste Woche bereits Android 4.2 vorstellen, ist Sony mit seinen Updates relativ spät dran. Allerdings betrifft dies auch andere Hersteller und so bleibt die Fragmentierung der Software weiterhin ein Problem der Android-Plattform.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.