UEFI-Installation bei MSI GE60 geschrottet?

Alles rund um Notebooks, PDAs, Smartphones und Handys
Antworten
Benutzeravatar
Adre
Lieutenant
Beiträge: 81
Registriert: 26.07.2006, 15:19
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

UEFI-Installation bei MSI GE60 geschrottet?

Ungelesener Beitrag von Adre » 18.12.2012, 00:24

Hallo zusammen...

ich habe ein mehr oder weniger dummes, vermutlich eigenverschuldetes Problem, dessen Lösung ich nicht habhaft werde, und hoffe, hier kann mir mal wieder geholfen werden.

Folgendes: Ich habe mir zu Weihnachten ein etwas vorgezogenes Geschenk in Form eines MSI GE60 (Die i5-Version mit 4GB RAM) gegönnt. Dieser Laptop kam mit einer Windows 8 Installation daher, die mich von Anfang an recht spürbar gestört hat und letzten Endes auch so nicht mehr tragbar war.

Nun zum Problem. Ich habe mir gedacht, egal, wird runtergeschmissen, Windows 7 druff, fertig. Ich habe also einfach die DVD rein, Setup hat gestartet... und dann ist das passiert, was wahrscheinlich? zu meinem jetzigen Problem geführt hat. Ich habe nämlich, da ich keinen Plan von UEFI, efi-Partitionen etc. hatte, genau diese Partitionen alle gelöscht. Sprich die efi, die msr, die Hauptpartition und die Systempartition. Im Anschluss habe ich mir eine große neue Partition gemacht.
Nun sagte Setup mir, ich könne darauf aber kein Windows installieren.

Ich habe nicht verstanden wieso, also an den PC gesetzt und gegoogelt was das Zeug hält, um herauszufinden, was es mit Uefi etc. auf sich hält.



Um ehrlich zu sein, so richtig habe schlussendlich immernoch nicht verstanden, warum ich das Feature nicht mehr nutzen kann. Ich kann nämlich kein Windows mehr installieren. Das uefi-Bootmenü, egal, wie ich was im Bios drehe und wende, will nämlich mein DVD-Rom-Laufwerk nicht als uefi-bootfähig erkennen, also ich habe nicht, so wie es sein sollte, die Möglichkeit, auszuwählen zwischen booten mit uefi oder booten "normal". Das Laufwerk taucht im Bootmenü garnicht erst auf.
Dann habe ich das Setup versucht vom USB-Stick zu starten.. den habe ich von der Win-DVD fertig gemacht und auch nach Anleitung den efi-bootloader eingefügt. Im Bootmenü tauchte der Stick dann zumindest auf, ich habe diesen zum Booten angewählt und bekomme sofort einen Windows Boot Manager-Fehler:

File: \EFI\Mircrosoft\Boot\BCD
Status: 0xc000000d

Info: An Error occured while attempting to read the boot configuration data.


Ich bin ratlos. Achja.. ich habe auch vorher 2 mal die Platte ausgebaut, einmal um sie neu zu formatieren und zu partitionieren, inklusife efi- msr- und so weiter Partition, gemäß Anleitung. Ging auch nicht.


Hat jemand vielleicht IRGENDEINE Idee, warum jetzt einfach garnichts mehr geht? Ich bin echt ratlos... :(


Gruß,

Alex
Wenn eine Hasenpfote Glück bringt, wieso hat der Hase dann kein Glück gehabt?

Benutzeravatar
slrzo
Rear Admiral
Beiträge: 3679
Registriert: 10.08.2004, 14:46

Re: UEFI-Installation bei MSI GE60 geschrottet?

Ungelesener Beitrag von slrzo » 18.12.2012, 18:50

Musst du Windows denn unbedingt per UEFI installieren? Der einzige Vorteil ist dann glaub ich nur die Unterstützung von GPT. Falls Truecrypt eingesetzt werden soll funktioniert dies eh nicht mit GPT.

Ansonsten kannst du Win 7 doch ganz normal installieren?
I'm gonna eat your brains and gain your knowledge.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12845
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: UEFI-Installation bei MSI GE60 geschrottet?

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 18.12.2012, 21:13

Gibt es denn im UEFI noch ein Fallback Modus auf BIOS?
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

tbabik
Rear Admiral
Beiträge: 2270
Registriert: 08.03.2004, 11:20
Kontaktdaten:

Re: UEFI-Installation bei MSI GE60 geschrottet?

Ungelesener Beitrag von tbabik » 18.12.2012, 21:18

auszuwählen zwischen booten mit uefi oder booten "normal". Das Laufwerk taucht im Bootmenü garnicht erst auf.
Also eigentlich sollten beide Varianten, sowohl ein UEFI wie auch ein "Normales" booten der CD zum Erfolg führen. Ganz unabhängig was für Partitionen auf der HDD vorhanden oder nicht vorhanden sind. Die UEFI Windows Installation stellt dass ja alles automatisch her.

Dein Problem scheint ja "nur" zu sein dass du von der Windows CD nicht booten kannst? Was passiert nachdem du im BIOS auf normales CD booten einstellst, die Windows CD einlegst und startest? Kein Hinweis innerhalb von x Sekunden eine Taste zu bestätigen um die Windows Installation zu starten? Wenn er beim Bootvorgang sonst keine bootbaren Devices findet bleibt er ja einfach stehen und meldet irgendwas entsprechendes.

Die Bootreihenfolge auch so eingestellt dass mit der CD begonnen wird? Alle USB Datenträger abgesteckt welche womöglich dazwischen funken? Original CD oder irgendwas zusammengebasteltes?

Edit: Also zumindest mein UEFI Gigabyte Mainboard bietet keinen Fallback auf BIOS, aber ich hab bei der Festlegung der Bootreihenfolge die Möglichkeit anzugeben ob das CDRom per UEFI oder Standard booten soll. Je nachdem hat mein Windows dann entweder einen EFI Partition angelegt oder ein gewöhnliches MBR.
Zuletzt geändert von tbabik am 18.12.2012, 21:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Adre
Lieutenant
Beiträge: 81
Registriert: 26.07.2006, 15:19
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: UEFI-Installation bei MSI GE60 geschrottet?

Ungelesener Beitrag von Adre » 21.12.2012, 13:49

Die Bootreihenfolge ist korrekt eingestellt, das Laufwerk steht als erstes drin. Allerdings kann ich es auch im Bios nicht auswählen, als wäre es nicht da. Es ist nicht namentlich aufgeführt. Und so komme ich auch immer wieder im Bios an, wenn ich das Gerät neu starte, dahin befördert er sich dann automatisch, auch wenn die Win-CD drin ist. Sonst habe ich keine Laufwerke oder Sticks etc. mit dran.
Es ist zwar eine selbst zusammengebastelte Installationscd, die aber sonst immer funktioniert hat... :(

Edit: Also zumindest mein UEFI Gigabyte Mainboard bietet keinen Fallback auf BIOS, aber ich hab bei der Festlegung der Bootreihenfolge die Möglichkeit anzugeben ob das CDRom per UEFI oder Standard booten soll. Je nachdem hat mein Windows dann entweder einen EFI Partition angelegt oder ein gewöhnliches MBR.

Genau das ist es ja, ich habe die Wahl nicht weil das Gerät garnicht aufgeführt wird.
Wenn ich neu starte und in den Bootmanager gehe, kann ich auswählen ob ich mit IP4 oder IP6 Controller starte.. das wars. Da sollten ja normalerweise noch die Platte und das optische Laufwerk stehen...

Gibt es denn im UEFI noch ein Fallback Modus auf BIOS?
Ich glaube schon, ich kann jedenfalls auch ohne den CSM im Legacy-Modus starten.

Musst du Windows denn unbedingt per UEFI installieren? Der einzige Vorteil ist dann glaub ich nur die Unterstützung von GPT. Falls Truecrypt eingesetzt werden soll funktioniert dies eh nicht mit GPT.
Nein, muss ich eigentlich nicht. Ist aber irgendwie.. so eine Prinzipsache. Ich habs geschrottet und möchte das genau so haben wie es vorher war, weil ichs nunmal verbockt habe. Allerdings wird mein Wille langsam schwach.. zugegebenermaßen, ich habs jetzt auch erstmal 2 Tage nicht mehr angerührt, weil meine Nerven nicht mitspielen.. ;-)
Wenn eine Hasenpfote Glück bringt, wieso hat der Hase dann kein Glück gehabt?

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: UEFI-Installation bei MSI GE60 geschrottet?

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 21.12.2012, 15:54

hast du SecureBoot im BIOS an?
Bei meinem Laptop kommt eine ähnliche Meldung, wenn ich das bei Windows 7 aktiviere. Da war aber nie Windows 8 drauf.
Zuletzt geändert von PatkIllA am 21.12.2012, 15:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Adre
Lieutenant
Beiträge: 81
Registriert: 26.07.2006, 15:19
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: UEFI-Installation bei MSI GE60 geschrottet?

Ungelesener Beitrag von Adre » 22.12.2012, 12:00

SecureBoot ist auch so ne Sache... ja, hab ich. Habe ich auch erstmal garnicht so wirklich registriert, bis dann direkt zu Anfang die ersten Fehlermeldungen über inkompatible Treiber kamen. Ich habs dann deaktiviert.. mit dieser Option ging mal auch so garnichts.


Ich habe echt alles durchprobiert. Hauptproblem ist schlicht, dass ich keine Bootoptionen ausser IP4 oder IP6 mehr habe, sobald ich auf UEFI stelle, egal ob Secureboot an oder aus. Woran das liegt, weiss ich nicht. Ich habe nun einfach mal uefi aus, Legacy ein -> keine Probleme, Win7-Installation verlief ohne Probleme.
Ich bin dazu geneigt, es nun so zu lassen. Aber das ändert nichts daran, dass ich nicht verstehe, warum es nicht funktioniert hat....
Wenn eine Hasenpfote Glück bringt, wieso hat der Hase dann kein Glück gehabt?

stanglwirt
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1591
Registriert: 17.03.2004, 07:22

Re: UEFI-Installation bei MSI GE60 geschrottet?

Ungelesener Beitrag von stanglwirt » 22.01.2013, 16:36

WO genau erscheint denn jetzt das DVD-Laufwerk nicht?
Du wechselst immer zwischen bios und bootmenü hin und her, so dass mir das nicht so klar erscheint.

Wichtig ist erstmal das Bios. Wenn es im Bios schon nicht auftaucht, dann würde ich mal generell sagen, dass ein Hardware Problem (Laufwerk defekt?) vorliegt.
Wenn es im Bios auftaucht, aber nicht im Bootmanager, dann hast du ein anderes Problem. Da würde ich mal davon ausgehen, dass deine selbstgebastelte Installations-DVD keine UEFI-Installation kann.
MfG
everybody´s darling is everybody´s Arschloch. (c) Franz Josef Strauß

Antworten