HDD an Fritzbox als "Homecloud"?

Technik, Setup, LAN-Probleme etc.
Antworten
Benutzeravatar
Hiob
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1056
Registriert: 12.03.2004, 00:13
Wohnort: Raum MKK

HDD an Fritzbox als "Homecloud"?

Ungelesener Beitrag von Hiob » 18.03.2014, 08:17

Hallo,

da sich in unserem Haushalt mittlerweile diverse Handys und PCs angesammelt haben und wir immer wieder das Problem haben, WO sich ein bestimmtes Bild oder selbstgemachtes Video befindet, hatte ich die Idee (wohlgemerkt: Idee, keine Ahnung ob das realisierbar ist), an unsere Fritzbox eine Festplatte anzuschließen und auf die Handys und PCs eine Art "Upload"-Software draufzupacken, die regelmäßig eine defnierte Menge an Files zentral ablegt. Eine Ablage in einer "Homecloud" eines Anbieters im Internet kommt für mich aufgrund der geringen Upload Rate und einem gewissen "Sicherheitsbenken" nicht in Frage (ich brauche das Zeug zu Hause, nicht von "überall" erreichbar).

regelmäßig eine defnierte Menge an Files zentral --> ich möchte pro Gerät (PC oder Handy) in einer Software sagen können, welche Verzeichnisse ausgelesen werden sollen und - sofern Daten mit dem zentralen Speicherort abweichen (dort nicht vorhanden sind) - hochgeladen werden sollen. Es soll keine Synchronisation zwischen den Endgeräten stattfinden.
Idealerweise wäre auf der Fritzplatte für jedes "dort hin hochladende Gerät" ein Ordner und unterhalb die einzelnen, auf dem Gerät als Upload definierten Ordner.

Folgendes Equipment steht zur Verfügung:
- Fritz Box 7170 mit 1TB Western Digital Elements Portable (per USB angeschlossen)
- Gigabitverkabelung im Haus zu 2 Win7 PCs
- WLAN 54 MBit
- 3 Android Endgeräte (Razr I, Nexus 7, Xperia S)

Meine Frage: geht sowas in der Art? Und wenn ja: wie macht man das, was brauche ich an Apps und Software?
Meine Suche brachte viele Ansätze, wo genau sowas gemacht wird - allerdings wird dort als Ziel ein Windows-PC mit Freigabe verwendet. Das will ich aber nicht, denn dann muss der PC ja dauerhaft laufen, hängt die Platte an der Fritz Box ist sie jederzeit (mit Energiemanagement-Einstellungen sagen wir von 8-23 Uhr) erreichbar.
Zuletzt geändert von Hiob am 18.03.2014, 08:22, insgesamt 2-mal geändert.
Das Leben kommt von vorn...

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14629
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: HDD an Fritzbox als "Homecloud"?

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 18.03.2014, 09:15

Die Fritzbox kann doch Windows Freigaben. Allerdings ist die ziemlich langsam. Meine 7390 kommt maximal auf 5 MB pro Sekunde

Benutzeravatar
Hiob
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1056
Registriert: 12.03.2004, 00:13
Wohnort: Raum MKK

Re: HDD an Fritzbox als "Homecloud"?

Ungelesener Beitrag von Hiob » 18.03.2014, 21:42

Danke, das war ein guter Hinweis, ich wußte, dass der Zugriff per ftp geht, aber dass das auch direkt als SMB geht war mir neu. Das hat tatsächlich funktioniert... ich habe als App "Sweet Home WiFi Picture Backup" genommen und die macht schon genau das was ich mir vorgestellt habe
Das Leben kommt von vorn...

jungerfelix
Ensign
Beiträge: 30
Registriert: 15.05.2014, 18:16

Re: HDD an Fritzbox als "Homecloud"?

Ungelesener Beitrag von jungerfelix » 19.05.2014, 22:57

Hab auch e Festplatte an der Fritzbox und greife von über zu. Brauche da auch keine Lichtgeschwindigkeiten.

Antworten